Pflanzenlexikon

KüchenschelleIm Pflanzenlexikon finden Sie in alphabetischer Reihenfolge über 200 ausführliche Pflanzen-Portraits mit Steckbrief, Pflege-Anleitung und Antworten auf häufig gestellte Fragen, sowie eine Zusammenfassung namens „Tipps für Schnellleser“ mit den wichtigsten Pflege-Tipps.

Um Ihnen die Navigation im Pflanzenlexikon zu erleichtern, bieten wir Ihnen zwei Möglichkeiten, um schnell zur gewünschten Pflanzen zu navigieren. Wenn Sie sich von Bildern und einer Kurzbeschreibung inspirieren lassen möchten, können Sie sich hier durch das Lexikon klicken. Auf diese Weise können Sie neue bislang unbekannte Pflanzenschönheiten entdecken.

Sie kennen den Pflanzennamen und suchen nach einer Pflege-Anleitung? Dann nutzen Sie unsere Schnellübersicht - nachfolgende Liste umfasst alle Pflanzen des Lexikons in alphabetischer Reihenfolge: kurz und knapp. Hier geht’s zur Pflanzenliste.
Zwiebeln von Frühlingsblumen
Blumenzwiebeln sind viel leichter zu pflanzen und die aus ihnen entstehenden Zwiebelblumen sind viel leichter zu pflegen, als viele Gärtner vermuten -  diese Gärtner lassen sich sogar im Hinblick auf einen pflegeleichten Garten eine Menge entgehen, die einheimischen Blumenzwiebeln gehören nämlich zu den mehrjährigen Stauden, am gewohnten Standort höchst unproblematische Gewächse, die ohne Beachtung überwintern und mehrere Jahre Freude machen.

Blutblumen-Bluete
Bei Haemanthus katherinae handelt es sich um die lachsrot blühende, sommergrüne Blutblume. Sie ist eine eher selten anzutreffende Zimmerpflanze, die im Sommer wunderschöne kugel- und fadenförmige Blüten hervorbringt und im Herbst abstirbt. Ebenso wie ihre attraktive Verwandte die Amaryllis, legt sie im Winter eine Ruhephase ein. Was den Pflegeaufwand betrifft, unterscheidet dieser sich kaum von dem anderer Zimmerpflanzen.

Rotes Buchenlaub
Eine formschöne, blickdichte Hecke bildet das krönende Finale einer fantasievollen Gartengestaltung. Indes steht nirgendwo geschrieben, dass sie stets grün sein muss. Mit einer Blutbuchenhecke schafft der Hobbygärtner atemberaubende Kontraste, jenseits aller Gleichförmigkeit. Hinsichtlich Pflege und Schneiden bewegt sich die Purpurhecke mit ihrem tiefroten Laub hingegen im traditionellen Rahmen. Warum also nicht den unikaten Lebensstil bereits bei der Heckengestaltung demonstrieren?

Blutweiderich-Beet
Der Blutweiderich mit seinen imposanten rosa oder purpurroten Blütenähren schmückt als dekorative Solitärpflanze Beete und Rabatten im heimischen Garten. Die pflegeleichte Staude mit ihrer üppigen Blütenpracht gedeiht den Sommer über aber auch wunderbar am Ufer von Teichen. Erhält das attraktive Ziergewächs die richtige Pflege entwickelt sich der Blutweiderich zu einem faszinierenden Prachtexemplar.

Rosa Rosenbusch
In duftenden Rosen gebettet - welcher Blumenliebhaber hat sich das nicht schon einmal gewünscht? Romantisches und gleichzeitig nostalgisch anmutendes Flair verbreitet die "Königin der Blumen" innerhalb der heimischen Grünanlage, die als bodendeckende Variante besondere Akzente setzt. Doch wie kultiviert man Bodendeckerrosen am besten?

Bogenhanf
Hinter den Namen Bogenhanf, Sansevieria oder Schwiegermutterzunge verbergen sich einige der beliebtesten Zimmerpflanzen, die wegen ihrer dekorativen Blätter und ihrer Anspruchslosigkeit geschätzt werden. Diese Sukkulenten mit teilweise bizarrem Aussehen gelten völlig zu Recht als "unkaputtbar" und erwarten keinen grünen Daumen von ihrem Besitzer. Darüber hinaus stehen sie in dem Ruf, Schadstoffe aus der Luft zu filtern.

Bonsai
Meditieren in der eigenen Grünanlage, ausspannen und die Aufmerksamkeit gezielt nach innen lenken. - Wie in die mystischen Traditionen Japans zurückversetzt fühlt sich jeder Hobbygärtner, der einen Bonsai innerhalb der heimischen Grünanlage züchtet. Doch wie kann es Anfängern gelingen, dieses Gewächs zu kultivieren?

Rosa Blüten der Drillingsblume
Einen Hauch Exotik in die eigene Grünanlage bringen - das gelingt mit der Kultivierung der Drillingsblume. Umgeben von der Farbenpracht des imposanten Gewächses, fühlt sich jeder Gartenbesitzer wie in einer kleinen Oase mediterranen Flairs. Doch wie funktioniert eigentlich die richtige Kultivierung der Pflanze, die auch in deutschen Grünanlagen immer beliebter wird?

Bromelie
Wer eine Bromelie im Haus kultiviert, bringt einen Hauch von Exotik in die eigenen vier Wände; so kommt auch Zuhause schnell Urlaubsstimmung auf. Zu den Bromelien gehört nicht nur die bekannte Ananaspflanze - das vielfältige Gewächs bietet zahlreiche Gattungen und Arten, die in leuchtenden Farben erhältlich und vielfältig einsetzbar sind. Aber wie funktionieren die optimale Kultivierung und die Vermehrung des Gewächses?

Brutblatt
Der große Dichter und Naturfreund Johann Wolfgang von Goethe war im Botanischen Garten in Wien so sehr von dem Brutblatt fasziniert, dass er dem kleinen Pflänzchen seine Zeit widmete. Stundenlang konnte er das Gewächs beobachten und studieren und im Laufe der Zeit sammelte sich jede Menge Wissen an, welches er in Manuskripten niederschrieb. Aus den Aufzeichnungen entstand auch eine genaue Pflegeanleitung, die er im Jahre 1826 an Interessenten wie Marianne von Wilmer verschickte.