Gartenteich

Poolwasser ablassen: wohin mit gechlortem Wasser?


Poolwasser ablassen

Es geht doch nichts über einen eigenen Pool im Garten! Im Sommer kann man mit einem erfrischenden Bad in den Tag starten. Doch wohin mit dem gechlorten Wasser, wenn die kalte Jahreszeit beginnt? Darauf müssen Sie beim Ablassen von Poolwasser achten.

Poolwasser mit chemischen Zusätzen

Um eine gute Wasserqualität im Pool zu gewährleisten, werden dem Wasser

  • Chlor
  • Algenschutzmittel
  • verschiedene Salze

zugefügt. Nach längerer Benutzung sind auch Reste von Sonnenschutzcremes und Körperpflegemitteln im Wasser nachweisbar.

Chlor-Verteiler im Pool
Chlor-Verteiler im Pool

Durch die Zugabe der Chemikalien wird das Wasser desinfiziert, die Verbreitung von Viren und Bakterien wird verhindert und der Algenwuchs wird reduziert. Die Zusätze sorgen dafür, dass das Badewasser über einen langen Zeitraum sauber und klar aussieht. Obwohl es sauber erscheint, ist es durch die zugeführten Stoffe und die Benutzung verunreinigt.

Entsorgung gesetzlich geregelt

Wasser, dessen Eigenschaften durch häuslichen, gewerblichen, landwirtschaftlichen oder sonstigen Gebrauch verändert wurden, ist als Abwasser zu behandeln. Der Paragraph 54 Abs. 1 des Wasserhaushaltsgesetzes regelt die Entsorgung des Schmutzwassers. Dieses muss über den Abwasserkanal des Grundstückes beseitigt werden. Die Einleitung in das Grundwasser ist nicht erlaubt.

Hinweis: Wenn der Chlorgehalt sehr gering ist, ist es erlaubt, das Wasser aus dem Pool wie unbehandeltes zu beseitigen. Als Grenzwert gilt die Menge von 0,05 Milligramm pro Liter Wasser.

Poolwasser ohne chemische Zusätze

Poolwasser zur Gartenbewässerung - Gartenschlauch
Ungechlortes, unbehandeltes Poolwasser kann auch ganz einfach zur Bewässerung des Gartens genutzt werden.

In kleinen Pools und Planschbecken kann auf die Zugabe chemischer Stoffe verzichtet werden. Das Wasser wird häufiger getauscht. Wenn Ihrem Poolwasser weder Chlor noch andere Chemikalien zugesetzt wurden, können Sie es ganz einfach zur Gartenbewässerung verwenden. Sie können es ablassen oder in geeignete Wasserbehälter füllen und Ihre Pflanzen bei Trockenheit damit versorgen.

Chlorgehalt senken

In vielen Fällen ist es wichtig, den Chlorgehalt des Poolwassers zu senken. Beispielsweise in Kleingartenanlagen ist dies erforderlich, da kein Zugang zum Abwassernetz besteht. Die Reduzierung des Chlorgehaltes ermöglicht, das wertvolle Wasser zum Bewässern zu verwenden.

Lassen Sie das Wasser einige Tage im abgedeckten Pool stehen. Chlor baut sich bei Sonneneinstrahlung von ganz allein ab. Prüfen Sie nach zehn Tagen erneut die Wasserqualität. Wenn der Chlorgehalt unter den zugelassenen Höchstwerten liegt, können Sie das Wasser zum Gießen verwenden. Füllen Sie es am besten in ungenutzte Regentonnen um.

Tipp: Eine weitere Möglichkeit, den Chlorgehalt zu verringern, bietet das Auffüllen von frischem Wasser. Auf diese Weise können die Werte so weit gesenkt werden, dass das Poolwasser im Boden versickern darf.

Chlorgehalt messen

Chlorgehalt messen - Chlortablette und Teststreifen
Chlortablette und Testreifen

Bevor Sie benutztes Wasser aus dem Swimmingpool ablassen und entscheiden, wohin es geleitet werden darf, müssen Sie den Chlorgehalt sicher kontrollieren. Zur Messung des Chlorgehaltes hält der Fachhandel verschiedene Teststreifen und Messgeräte bereit. Teststreifen geben einen ersten Eindruck. Detailliertere Aussagen zum Gehalt von Chlor oder anderen Chemikalien im Wasser können mithilfe von digitalen Messgeräten getroffen werden.

Hinweis: Wenn Ihr Grundstück innerhalb eines Wasserschutzgebietes liegt, dürfen Sie das Poolwasser beim Ablassen auch bei geringer Verunreinigung nicht ins Grundwasser einleiten! Fragen Sie bei der Umweltbehörde Ihrer Gemeinde nach.

Poolwasser ablassen

Wenn Ihr Wasser nicht verunreinigt ist, lassen Sie auf keinen Fall die gesamte Menge auf einmal ab. Der Gartenboden ist vor allem nach trockenen Sommermonaten fest und undurchlässig. Er ist nicht in der Lage, die großen Wassermengen aufzunehmen. Das Wasser kann Pflanzen und Gartengeräte schädigen oder sogar in das Haus eindringen. Eine breitflächige Verrieselung hilft, diese Gefahr zu umgehen. Lassen Sie über einen Zeitraum von ein bis zwei Wochen täglich eine kleine Menge Wasser ab.

Wenn Sie große Wassermengen ablassen oder über den Abwasserkanal entsorgen wollen, empfehlen wir die Verwendung einer Pumpe und eines Schlauches.

Ohne Pumpe

Poolwasser mit Gartenschlauch ablassen
Mit dem richtigen Schlauch und der richtigen Technik, können Sie beim Ablassen des Wassers auch auf eine Pumpe verzichten.

Sie haben keine Wasserpumpe zur Verfügung? Wir zeigen, wie das Ablassen des Poolwassers ohne Pumpe gelingt:

  1. Nehmen Sie einen Kunststoffschlauch mit einem Durchmesser von mindestens zwei Zentimetern.
  2. Die Länge des Schlauches sollte bis zum Zielort reichen.
  3. Hängen Sie ein Schlauchende über den Beckenrand in das Wasser hinein.
  4. Ziehen Sie das andere Ende des Schlauches bis zum Zielort. Der Höhenunterschied zwischen Wasserstand und Ziel ermöglicht das Abfließen des Wassers.
  5. Saugen Sie mit dem Mund das Poolwasser kurz an. Es fließt dann aufgrund des Höhenunterschiedes von ganz allein.
  6. Schöpfen Sie den Rest des Wassers mit Eimern ab.

Hinweis: Wenn Sie eine große Menge gechlorten Wassers in den Abwasserkanal einleiten wollen, informieren Sie vorher die für Ihr Grundstück zuständige Behörde.

Häufig gestellte Fragen

Was kostet die Entsorgung des Poolwassers über den Abwasserkanal?

Die Entsorgung von Abwasser wird nach der entnommenen Trinkwassermenge berechnet. Das heißt, wenn Sie Ihren Pool mit Leitungswasser füllen, haben Sie die Abwasserentsorgung bereits bezahlt. Eine Befüllung des Pools über den Gartenwasserzähler, für den keine Abwassergebühren anfallen, ist verboten. Dieser ist ausschließlich für die Bewässerung der Pflanzen zu verwenden. Zuwiderhandlungen werden als Ordnungswidrigkeiten mit Geldbußen bestraft.

Warum darf man mit chlorhaltigem Wasser nicht gießen?

Die Pflanzen im Garten sind darauf eingestellt, Süßwasser über das Grundwasser aufzunehmen. Mit Chlor behandeltes Wasser ist salzig. Wenn Pflanzen mit salzhaltigem Wasser gegossen werden, können Wurzeln Schaden nehmen. Auch der Wassertransport in der Pflanze wird beeinträchtigt. Die Pflanzen welken und sterben ab.

Related posts
Gartenteich

Pool mit Brunnenwasser füllen in 5 Schritten

Wer mit Brunnenwasser seinen Pool füllt, kann bares Geld sparen. Doch ist beim Füllen auf…
Read more
Gartenteich

Trübes Poolwasser: 5 Mittel gegen milchiges Wasser

Wird das Wasser im Pool milchig-trüb, sieht es unsauber aus und kann krankheitserregende Folge nach…
Read more
Gartenteich

pH-Wert im Pool senken: so geht's

Die Wasserqualität ist wichtig, um sich über sauberes Wasser beim Baden freuen zu können. Ist der…
Read more
Gartenteich

Kapillarsperre im Gartenteich: Grundlagen zur Teicheinfassung

Für eine lange und ungetrübte Freude an einem Gartenteich, ist eine gut durchdachte Planung…
Read more
Gartenteich

Schwimminsel für Teich bauen | Teichinsel bepflanzen

Eine bepflanzte Schwimminsel unterstützt die Selbstreinigungskraft von Biotopen, Naturpools und…
Read more
Newsletter
Gartenkalender per Mail

Erhalten Sie einmal im Monat unseren aktuellen Gartenkalender mit Aussaat- und Pflanzkalender, Pflanzideen und Wissenswertem für Ihren Gartenalltag.

In Kürze verfügbar