Gartenarbeiten

Rost an Aluminium: rostet es oder nicht?


Weit verbreitet ist die Annahme, dass Aluminium nicht rostet. Folglich kommt Alu in vielen Alltagsbereichen zum Einsatz. Doch stimmt das wirklich oder bildet sich doch Rost an Aluminium?

Was ist Rost?

Bei Rost handelt es sich um das Ergebnis der Reaktion von Sauerstoff und Wasser mit Eisen. Ein reiner Sauerstoff ist dafür gar nicht erforderlich. Vielmehr genügt der Sauerstoff, der sich immer in der Luft befindet. Die Reaktion von Wasser und Sauerstoff mit Metall führt zu einer Oxidationsschicht.

Rostiger Abfluss
Rostiger Abfluss

Dies hat unterschiedliche Folgen:

  • Material wird schwächer
  • Schrauben lassen sich nicht mehr lösen
  • Gegenstand wird unbrauchbar
  • Optik leidet

Da zahlreiche negative Folgen zu befürchten sind, haben viele Heimwerker das Bedürfnis, im Voraus ein Material zu wählen, welches nicht rostet.

Rostet Aluminium?

Obgleich die Annahme weit verbreitet ist, dass Aluminium nicht rostet, stimmt dies nicht. Ein Aluminiumblech kann ebenfalls bei der Reaktion mit Sauerstoff aus der Luft oxidieren. Es bildet sich eine feine Schicht auf der Oberfläche, die jedoch die Materialsubstanz nicht angreift. Vielmehr sorgt die spezielle Zusammensetzung von Aluminium dafür, dass nur eine Art Schutzschicht entsteht. Bekannt ist auch die Kontaktkorrosion, bei der Alu mit edleren Metallen in Verbindung kommt. Dann bildet sich ein Kontaktelement, das die Aluminiumsubstanz angreift.

Korrodiertes Aluminium
Korrodiertes Aluminium

Hinweis: Alu kann somit rosten. Allerdings unterscheidet sich die Art und Weise von anderen Metallen.

Teilweise treten rostähnliche Veränderungen der Oberfläche auf. Wenn sich Alu verfärbt oder die Optik ungleichmäßiger wird, handelt es sich jedoch oftmals um aluminiumspezifische Eintrübungen, die keinen Rost im herkömmlichen Sinne darstellen.

Rost an Aluminium vorbeugen

Die meisten Anwender von Alu wollen bereits im Voraus vermeiden, dass die Gegenstände aus Metall rosten. Glücklicherweise gibt es verschiedene Methoden, um dies zu vermeiden:

  • ph-neutrale Umgebung wählen
  • schonende Reinigungsmittel verwenden
  • Oberflächenbehandlung als Schutz

Rost von Aluminium entfernen

Essig und Zitrone als Reinigungsmittel
Essig und Zitronensäure haben sich als Reinigungsmittel für Aluminium bewährt, sollten jedoch immer nur in Verbindung mit destilliertem Wasser Anwendung finden.

Wenn rostähnliche Verfärbungen auf der Oberfläche von Aluminium sind oder eine Oxidschicht entsteht, wollen viele Besitzer diese entfernen. Mit herkömmlichen Reinigungsmitteln wie Essig oder Zitronensäure gelingt dies jedoch nur bedingt erfolgreich. Zwar können Sie die sichtbaren Verfärbungen entfernen. Allerdings wird auch die Schutzschicht des Alus zerstört.

Tipp: Für eine schonende Reinigung geben Sie deshalb zunächst destilliertes Wasser auf das Aluminiumblech. Dieses sorgt für einen Ausgleich des ph-Werts, sodass im Anschluss die Reinigung möglich ist. Dabei sollten Sie darauf achten, die richtige Mischung zu wählen, um das Alu optimal geschützt und sauber zu erhalten.

Häufig gestellte Fragen

Welche Vorteile bietet Alu beim Rost?

Obgleich auch das Leichtmetall rosten kann, bietet das Metall Vorteile gegenüber Stahl. Dieser rostet deutlich schneller. Zugleich ist Aluminium trotz seines geringen Gewichts sehr leistungsstark. Diese Eigenschaften sorgen dafür, dass Alu drinnen und draußen vielfältig zum Einsatz kommt.

Wie kann ich Alu noch witterungsbeständiger machen?

Mit Oberflächenbehandlungen wie dem Lackieren oder Eloxieren können Sie das Metall stärken. Diese künstliche Schützt schützt das Aluminium vor der Korrosion. Der luftdichte Abschluss verhindert das Rosten. Wenn Alu eloxiert oder pulverbeschichtet ist, besteht keine Rostgefahr mehr.

Was ist die Kontaktkorrosion?

Die Kontaktkorrosion erhöht das Risiko von Rost. Wenn Alu mit anderen Metallen in Kontakt kommt, besteht die Gefahr der Korrosion. Folglich sollten Sie Alu-Gegenstände nicht direkt neben anderen Stahl stellen. Schließlich sind Feuchtigkeit und Sauerstoff eigentlich überall vorhanden.

Warum ist Belüftung wichtig?

Eine ausreichende Belüftung reduziert den Feuchtigkeitsgrad in der Umgebung. Wenn diese zu feucht ist, kann die Oberfläche von Aluminium aufbrechen. Die Oxidschicht schützt das Metall dann nicht mehr, sodass dieses rostet.

Related posts
Gartenarbeiten

Salz streuen: bis zu welcher Temperatur es wirkt

Eis, Schnee und Glätte sind im Winter oft der Grund für Stürze und Unfälle. Um diese Gefahr zu…
Read more
Gartenarbeiten

Schimmel und Stockflecken aus Holz entfernen

Schimmel auf Holz kann schwerwiegende gesundheitliche Folgen haben, weshalb er rasch beseitigt…
Read more
Gartenarbeiten

Welche Bäume darf ich auf meinem Grundstück fällen?

Was wäre ein eigenes Grundstück ohne Bäume? Mit der Zeit können sie jedoch recht groß und…
Read more
Gartenarbeiten

Mit Poolwasser gießen: Schadet Chlor Pflanzen?

Ist die Badesaison vorbei, stellt sich die Frage, ob das Wasser aus dem Pool zwangsläufig entsorgt…
Read more
Gartenarbeiten

Erdkabel im Garten verlegen: 10 Schritte | Anleitung

Für die Beleuchtung und den Betrieb diverser Gartengeräte ist ein Stromanschluss im Freien…
Read more
Newsletter
Gartenkalender per Mail

Erhalten Sie einmal im Monat unseren aktuellen Gartenkalender mit Aussaat- und Pflanzkalender, Pflanzideen und Wissenswertem für Ihren Gartenalltag.

In Kürze verfügbar