Ziergarten

Schneeball-Standort: im Schatten oder sonniger?


Standort Schneeball

Schneebälle sind pflegeleichte Sträucher, die im Freiland oder im Kübel an vielen Standorten gedeihen. Allerdings sollten Sie beim Kauf darauf achten, ob der Schneeball zum gewünschten Standort passt.

Schneeball (Viburnum)

Schneebälle wachsen als Sträucher, die je nach Art immergrün sind oder ihr Laub abwerfen. Die Pflanzengattung Viburnum gehört zur Familie der Moschuskrautgewächse (Adoxaceae). Zur Gattung zählen zwischen 100 und 200 Arten. Das Verbreitungsgebiet der Zierpflanzen liegt auf der Nordhalbkugel in den gemäßigten bis subtropischen Gebieten. In Mitteleuropa sind der Gewöhnliche (V. opulus) und der Wollige Schneeball (V. lantana) heimisch. In Fachhandel finden Sie jedoch auch andere Arten, Hybride und verschiedene Sorten.

Viburnum lantana
Viburnum lantana

Standort

Schneebälle und ihre Hybride kommen hinsichtlich der Lichtverhältnisse mit den verschiedensten Standorten zurecht. Auf sonnigen und halbschattigen Standorten gedeihen fast alle Arten ohne Probleme. Eine Ausnahme ist beispielsweise V. furcatum, denn diese Art braucht unbedingt einen sonnigen Standort. Mit einem schattigen Plätzchen kommt eine kleine Anzahl der Viburnumarten zurecht. Wichtig ist, unabhängig von den Lichtverhältnissen, dass der Schneeball-Standort geschützt ist, denn Wind mögen viele Schneebälle nicht.

Tipp: Als Faustregel gilt, je dunkler der Strauch steht, desto weniger Blüten bildet er aus.

Boden, Substrat und Winterhärte

An den Boden bzw. das Substrat in der Kübelkultur stellen die Sträucher nur geringer Ansprüche. Sie kommen auch mit normalem Erdreich zurecht, bevorzugen jedoch einen Boden, der

  • frisch bis feucht
  • durchlässig
  • nährstoffreich
Schneeball

ist. Auch leicht saure Böden vertragen viele Schneebälle gut. In sauren bis alkalischen Gartenböden fühlen sich beispielsweise der Japanische (V. plicatum) oder die Hybride Bodnants Schneeball (V. x bodnantense) wohl.

Tipp: Im Kübel sollten Sie am Boden des Pflanzgefäßes eine Drainageschicht anlegen, damit überschüssiges Wasser abfließen kann.

Ganz allgemein gelten Schneebälle, die im Freiland ausgepflanzt sind, als gut winterhart. Trotzdem sollten Sie beim Kauf auf die Art achten, denn nicht alle Schneeballarten vertragen tiefe Temperaturen. In der Kübelkultur brauchen alle Schneebälle einen Winterschutz, da die Kälte durch das Pflanzgefäß bis zu den Wurzeln dringt.

Schneeball-Standort und Winterhärte

Da die deutschen Namen für viele Schneeballarten nicht eindeutig sind, wird im Folgenden auf die botanischen Bezeichnungen zurückgegriffen.

Sonne bis Halbschatten

Winterhart bis minus 34,5 Grad Celsius:

  • V. lantana
Wolliger Schneeball

Winterhart bis minus 28,8 Grad Celsius:

  • Viburnum burejaeticum
  • V. carlesii
  • V. dentatum
  • Viburnum edule
  • V. lentago
  • V. macrocephalum
  • Viburnum nudum
  • V. plicatum
V. plicatum
Viburnum plicatum

Winterhart bis minus 23,4 Grad Celsius:

  • Viburnum betulifolium
  • V. bodnantense
  • V. farreri
  • Viburnum subalpinum
  • V. x burkwoodii
  • V. x carlcephalum, bevorzugt einen sonnigen Schneeball-Standort
  • Viburnum x globosum
  • V. x hillieri
V. farreri
Viburnum farreri

Tipp: Steht der Osterschneeball (V. x burkwoodii) zu schattig, ist er blühfaul.

Winterhart bis 17,8 Grad Celsius:

  • Viburnum davidii
  • V. odoratissimum
  • V. x pragense

Winterhart bis 12,3 Grad Celsius:

  • Viburnum chingii
  • V. cinnamomifolium
  • V. tinus, bevorzugt einen sonnigen Standort

Sonne bis Schatten

Winterhart bis minus 34,5 Grad Celsius:

  • V. opulus
Schneeball, V. opulus

Winterhart bis minus 23,4 Grad Celsius:

  • V. rhytidophyllum
  • V. sargentii

Häufig gestellte Fragen

Verträgt ein ausgepflanzter Schneeballstrauch einen Standortwechsel?

Ja, ein Standortwechsel ist möglich. Der ideale Zeitpunkt dafür ist das Frühjahr.

Muss ich einen Lorbeerschneeball in der Kübelkultur halten?

Da V. tinus nur Temperaturen bis ungefähr minus 12 Grad Celsius verträgt, sollten Sie ihn vorsichtshalber im Kübel halten. So kann er in der kalten Jahreszeit in ein Winterquartier umziehen.

Verwandte Themen
Ziergarten

Hässliche Mauer verdecken: 11 Ideen für Pflanzen

Eine neue, ordentlich verputzte Mauer ist schön anzusehen, genauso wie eine gut erhaltene…
Weiterlesen
Ziergarten

Bambusblüte: was tun, wenn der Bambus blüht?

Bambus ist eine beliebte Pflanze in den heimischen Gärten, um einen guten Sichtschutz zu erhalten.
Weiterlesen
Ziergarten

Pfingstrosen: wann ist die perfekte Pflanzzeit?

Pfingstrosen gehören zu den ältesten Kulturpflanzen der Welt und beeindrucken mit großen…
Weiterlesen
Ziergarten

Herbst- und Winterbepflanzung für Blumenkästen

Mit dem Ende des Sommers muss die bunte Pracht in den Blumenkästen kein Ende nehmen. Es gibt…
Weiterlesen
Ziergarten

Balkon: 14 blühende Blumen für Herbst und Winter

Im Sommer leuchten die Blumenkästen in den buntesten Farben und im Winter herrscht triste Einöde?
Weiterlesen
Newsletter
Gartenkalender per Mail

Erhalten Sie einmal im Monat unseren aktuellen Gartenkalender mit Aussaat- und Pflanzkalender, Pflanzideen und Wissenswertem für Ihren Gartenalltag.

In Kürze verfügbar