Unkraut

Stark wucherndes Unkraut + Kreuzworträtsel-Hilfe


Stark wucherndes Unkraut

Unkraut sind unerwünschte Wildpflanzen, die sehr schnell lästig werden können, wenn ihnen kein Einhalt geboten wird. In nur kurzer Zeit vereinnahmt das Unkraut den ganzen Garten, gerade wenn es stark wuchernd ist.

Stark wuchernde Unkräuter

Unkräuter vermehren sich durch Samen, die durch Wind oder Tiere verbreitet werden. Oftmals bilden sie auch unterirdische Ausläufer. Die Pflanzen sind unverwüstlich und trotzen sogar Kälte- und Hitzeperioden. Im schlimmsten Fall (und ohne die schnelle Einleitung von Gegenmaßnahmen zur Unkrautbekämpfung) verdrängt stark wucherndes Unkraut in kürzester Zeit viele Kulturpflanzen durch

  • Entzug der Nährstoffe
  • Übertragung von Krankheiten

Die folgenden Unkräuter haben sich als stark wuchernd erwiesen.

Hinweis: Am Ende des Textes finden Rätselfreunde unter unseren Lesern eine Kreuzworträtsel zum Thema „Unkraut“.

A-F

Ackerschachtelhalm (Equisetum arvense)

Ackerschachtelhalm - Equisetum arvense
  • Wuchshöhe: 10 bis 50 cm
  • Wuchs: verzweigte behaarte Rhizome, bis 1,60 m tief in Erde reichend
  • Stängel: grüne regelmäßig quirlig verzweigte Triebe, mehrere Abschnitte ineinander verschachtelt
  • Blütezeit: im März Bildung Sprossen mit bräunlicher Sporenspitze, im Mai grüne Triebe
  • Besonderheit: sehr hartnäckig, schwer entfernbar

Bingelkraut, Einjähriges (Mercurialis annua)

Stark wucherndes Unkraut - Einjähriges Bingelkraut
  • Wuchshöhe: 20 bis 50 cm
  • Wuchs: Wurzel bis 50 cm tief, aufrechte verzweigte vierkantige Stängel
  • Blätter: schmal eiförmig bis lanzettlich, stumpf gesägter Rand
  • Blüten: in Knäueln in Blattachseln sitzend, grünlich-gelb
  • Blütezeit: Juni bis in den Herbst hinein
  • Besonderheit: schwach giftig

Breitwegerich (Plantago major)

Breitwegerich - Plantago major
  • Wuchshöhe: 3 bis 25 cm
  • Wuchs: Tiefwurzler, bildet Rhizome, grundständige Blattrosette
  • Blätter: löffelförmig, kurz behaart
  • Blüten: endständig. ährenförmig, grünlich-weiß
  • Blütezeit: Juni bis Oktober
  • Besonderheit: Pollen kann Heuschnupfen auslösen

Brennnessel (Urtica dioica)

Stark wucherndes Unkraut - Brennnessel
  • Wuchshöhe: 30 bis 120 cm
  • Wuchs: aufrecht, vierkantige Stängel mit Brennhaaren
  • Blätter: gegenständlich, oval bis lanzettlich, Ränder grob gezähnt, Brennhaare
  • Blüten: klein, gelbgrün, in Blätterachseln stehend
  • Blütezeit: Mai bis Oktober

Hinweis: Brennnesseln werden zwar als Unkraut angesehen, aber sie werden in der Homöopathie und ebenso in der Küche zur Verfeinerung von Suppen, Omeletten und als Tee gern verwendet.

Erdrauch, Gewöhnlicher (Fumaria officinalis)

Gemeiner Erdrauch - Fumaria officinalis
  • Wuchshöhe: 10 bis 50 cm
  • Wuchs: aufrechte bis aufsteigende Stängel
  • Blätter: fiedrig, kahl, bläulich-grün
  • Blüten: traubige Blütenstände, rosa- bis purpurfarben mit dunkelroter bis schwarzer Spitze
  • Blütezeit: Mai bis November
  • Besonderheit: alle Pflanzenteile giftig

Franzosenkraut/Kleinblütiges Knopfkraut (Galinsoga parviflora)

Franzosenkraut - Galinsoga parviflora
  • Kleinblütiges Knopfkraut
  • Wuchshöhe: bis 20 cm
  • Wuchs: aufrechte hohle leicht behaarte Stängel, einjährig
  • Blätter: gegenständig, ungeteilt, fein gezähnter Rand
  • Blüten: behaarte Blütenstiele, gelbe Köpfchen, außen herum 4 bis 5 weiße Zungenblüten
  • Blütezeit: Juni bis Oktober
  • Besonderheit: junge Blätter essbar

G-Q

Gänsefuß, Weißer (Chenopodium album)

Stark wucherndes Unkraut - Weißer Gänsefuß
  • Wuchshöhe: 10 bis 150 cm
  • Wuchs: 1 m tiefe Wurzel, aufrechte gelb-grün gestreifte Stängel
  • Blätter: wechselständig, lang gestielt, bogig gezähnter Rand, Unterseite bemehlt
  • Blüten: endständig, in Knäueln zusammenstehend
  • Blütezeit: Juli bis Oktober
  • Besonderheit: essbar

Giersch (Aegopodium podagraria)

Giersch - Aegopodium podagraria
  • Wuchshöhe: 40 bis 70 cm
  • Wuchs: tiefer Wurzelstock
  • Blätter: doppelt dreizählig gefiedert, elliptisch, am Rand gezähnt
  • Blüten: 5 weiße oder rosafarbene Kronblätter, in großen Dolden zusammenstehend
  • Blütezeit: Mai bis Juli

Greiskraut, Gewöhnliches/Gemeines Kreuzkraut (Senecio vulgaris)

Gewöhnliches Greiskraut - Senecio vulgaris
  • Wuchshöhe: 10 bis 40 cm
  • Wuchs: aufrecht, einjährig oder einjährig überwinternd
  • Blätter: leicht behaart, fiederspaltig oder eiförmig gefiedert, Fiederlappen gezähnt
  • Blüten: 30 bis 50 einzelne Röhrenblüten in Körben zusammenstehend, gelb
  • Blütezeit: Januar bis Dezember
  • Besonderheit: giftig

Hahnenfuß, Scharfer (Ranunculus acris)

Stark wucherndes Unkraut - Scharfer Hahnenfuß
  • Wuchshöhe: 30 bis 80 cm
  • Wuchs: kurzer Wurzelstock, aufrechte hohle behaarte Stängel
  • Blätter: grundständig, lang gestielt, handförmig gelappt
  • Blüten: 5 glänzende goldgelbe Kronblätter, einzeln in lockeren Dolden zusammenstehend
  • Blütezeit: Mai bis August
  • Besonderheit: giftig

Hirtentäschel, Gewöhnliches/Hirtentäschelkraut (Capsella bursa-pastoris)

Gemeines Hirtentäschel - Capsella bursa-pastoris
  • Wuchshöhe: 10 bis 30 cm
  • Wuchs: aufrecht, zweijährig
  • Blätter: dichte grundständige Rosette, Stängelblätter lanzettlich mit pfeilförmiger Basis
  • Blüten: endständige Trauben, 4 weiße Kronblätter
  • Blütezeit: Januar bis Dezember

Kratzdistel, Gewöhnliche/Lanzett-Kratzdistel (Cirsium vulgare)

Kratzdistel - Cirsium vulgare
  • Wuchshöhe: 50 bis 350 cm
  • Wuchs: aufrecht, zweijährig
  • Blätter: wechselständig, oval bis lanzettlich, mit Stacheln besetzt
  • Blüten: purpurfarbene Blütenkörbe
  • Blütezeit: Juli bis Oktober

Löwenzahn (Taraxacum officinale)

Löwenzahn - Stark wucherndes Unkraut
  • Wuchshöhe: 15 bis 30 cm
  • Wuchs: lange Pfahlwurzel, mehrjährig
  • Blätter: grundständige Rosette, länglich bis lanzettlich, gezähnt- gelappte Ränder
  • Blüten: Blütenkörbe aus gelben Zungenblüten
  • Blütezeit: März bis August
  • Besonderheit: junge Blattrosetten essbar, in allen Pflanzenteilen Milchsaft 

Quecke/Kriech-Quecke (Elymus repens)

Quecke - Elymus repens
Quelle: Rasbak, Kweek Elytrigia repens, Bearbeitet von Gartenlexikon.de (MKr), CC BY-SA 3.0
  • Wuchshöhe: 30 bis 70 cm
  • Wuchs: mehrjährig, knotiger Wurzelstock mit Ausläufern
  • Blätter: linealisch, dünn und rau
  • Blüten: 7 bis 15 cm lange Ähre, diese aus Ährchen mit 5 bis 7 Blüten bestehend
  • Blütezeit: Mai bis Juli

R-Z

Rainkohl, Gemeiner (Lapsana communis)

Rainkohl - Lapsana communis
  • Wuchshöhe: 30 bis 100 cm
  • Wuchs: Wurzel bis 35 cm tief, aufrechte Stängel
  • Blätter: gefiedert, gewellter bis buchtiger Rand
  • Blüten: Blütenrispe mit mehreren körbchenförmigen Blütenständen, gelb
  • Blütezeit: Juli bis September
  • Besonderheit: in allen Pflanzenteilen Milchsaft

Hinweis: Das Unkraut öffnet seine Blüten nur vormittags. Bei bewölktem Wetter bleiben sie geschlossen.

Reiherschnabel, Gewöhnlicher (Erodium cicutarium)

Stark wucherndes Unkraut - Reiherschnabel
  • Wuchshöhe: 10 bis 60 cm
  • Wuchs: ausgebreitete Blattrosette, behaarte aufrechte Stängel
  • Blätter: fiederteilig bis zum Mittelnerv
  • Blüten: lang gestielt, in Dolden zusammenstehend, meist 2 bis 10 Blüten, rosa- bis lilafarben
  • Blütezeit: April bis September

Ruprechtskraut/Stinkender Storchschnabel (Geranium robertianum)

Ruprechtskraut - Geranium robertianum
  • Wuchshöhe: bis 50 cm
  • Wuchs: stark verzweigte behaarte bis glatte Stängel
  • Blätter: drei- bis fünfteilig, handförmig
  • Blüten: paarweise stehend, rosafarben, 5 Kronblätter, Kelchblätter doppelt so lang
  • Blütezeit: April bis spät in den Herbst hinein

Hinweis: Das Unkraut verströmt einen starken unangenehmen Geruch aufgrund der enthaltenen ätherischen Öle.

Scharbockskraut/Feigwurz (Ficaria verna, Syn.: Ranunculus ficaria)

Stark wucherndes Unkraut - Scharbockskraut
  • Wuchshöhe: 6 bis 18 cm
  • Wuchs: unterirdische kleine weiße Speicherknollen, niederliegende bis aufsteigende Stängel
  • Blätter: lang gestielt, herzförmig, gekerbter Rand
  • Blüten: eiförmige goldgelbe Kronblätter, einzeln auf langen Stielen
  • Blütezeit: Januar bis Mai
  • Besonderheit: toxische Saponine enthalten

Schöllkraut (Chelidonium majus)

Schöllkraut - Chelidonium majus
  • Warzenkraut
  • Wuchshöhe: 20 bis 60 cm
  • Wuchs: aufsteigende verzweigte Stängel
  • Blätter: blaugrün, fiederförmig gelappt
  • Blüten: 4 gelbe ei- bis spatelförmige Kronblätter
  • Blütezeit: April bis Juli

Hinweis: Die ganze Pflanze enthält einen gelben Milchsaft. An der Luft verfärbt er sich dunkelorange. Vorsicht, bei Kontakt kann es zu Hautreizungen kommen.

Stechapfel, Gemeiner/Weißer Stechapfel (Datura stramonium)

Stark wucherndes Unkraut - Stechapfel
  • Wuchshöhe: 50 bis 120 cm
  • Wuchs: aufrechte, stark verzweigte Stängel, einjährig
  • Blätter: wechselständig, eiförmig, gestielt, buchtig gezähnter Rand
  • Blüten: trichterförmig, weiß leicht violett überhaucht
  • Blütezeit: Juli bis Oktober
  • Besonderheit: giftig

Vogelmiere (Stellaria media)

Vogelmiere - Stellaria media
  • Wuchshöhe: 3 bis 40 cm
  • Wuchs: runde niederliegende Stängel, bilden Rasenteppiche
  • Blätter: eiförmig und spitz, am Stängel sitzend
  • Blüten: doldenartige Dichasien, je 5 Kelch – und Kronblätter, weiß/grün
  • Blütezeit: ganzjährig
  • Besonderheit: sehr anpassungsfähig und stark wuchernd

Zaunwinde, Echte (Calystegia sepium)

Echte Zaunwinde - Calystegia sepium
  • Wuchshöhe: kletternd, 30 bis 150 cm
  • Wuchs: mehrjährig, Stängel ranken im Uhrzeigersinn an Pfosten etc. hoch
  • Blätter: herz- oder pfeilförmig, gestielt
  • Blüten: trichterförmig, einzeln in Blattachseln stehend, weiß bis rosa getönt
  • Blütezeit: Mai bis September
  • Besonderheit: stark wuchernd

Kreuzworträtsel-Hilfe

Kreuzworträtsel-Hilfe

Nicht selten kommen bei Kreuzworträtseln Fragen hinsichtlich Unkrautes. Die vorangegangene Auflistung einiger lästiger Unkrautarten soll als Kreuzworträtsel-Hilfe schnell und einfach zur Lösung führen.

Unkraut mit …Lösung
5 Buchstaben– Miere
– Winde
6 Buchstaben– Distel
– Klette
– Quecke
7 Buchstaben– Beifuss
– Giersch
8 Buchstaben– Erdrauch
– Kornrade
– Rainkohl
– Wegerich
– Wegrauke
9 Buchstaben– Ackersenf
– Kornblume
– Zaunwinde
10 Buchstaben– Ackerwinde
– Gaensefuss
– Hahnenfuss
– Kreuzkraut
– Loewenzahn
– Maedesuess
– Stechapfel
– Vogelmiere
11 Buchstaben– Bingelkraut
– Brennnessel
– Kratzdistel
12 Buchstaben– Schoellkraut
– Wildkraeuter
– Wildpflanzen
13 Buchstaben– Breitwegerich
14 Buchstaben– Franzosenkraut
– Hirtentaeschel
– Reiherschnabel
– Ruprechtskraut
18 Buchstaben– Ackerschachtelhalm
19 Buchstaben– Hirtentaeschelkraut
Kreuzworträsel-Hilfe “Unkräuter”

Häufig gestellte Fragen

Wie kann stark wucherndes Unkraut aus dem Garten entfernt werden?

An erster Stelle steht hier immer das regelmäßige Jäten. Daneben gibt es verschiedene Möglichkeiten um gerade den Wurzelunkräutern das Leben schwer zu machen. So kann eine Mulchschicht aus Rindenmulch oder Grasschnitt äußerst hilfreich sein. In Gemüsebeeten bietet sich das Auslegen von Mulchfolie aus Kunststoffgeweben an. Der Boden sollte vorher gut gelockert und mit Langzeitdünger versorgt werden.

Sind alle Unkräuter schädlich oder gibt es auch nützliche?

Unkräuter sind ja Wildpflanzen. Viele dieser Pflanzen werden im Garten als Unkräuter angesehen, weil sie einerseits aus ästhetischer Sicht nicht dort hinpassen und auf der anderen Seite Kulturpflanzen verdrängen. Einige dieser Unkräuter sind allerdings auch essbar wie Giersch, Löwenzahn oder Brennnessel, andere wiederum gute Heilmittel wie Hirtentäschel.

Verwandte Themen
Unkraut

Efeu entfernen: so werden Sie ihn wieder los | Anleitung

Als Bodendecker oder rankend an den Hauswänden kultiviert, können Efeupflanzen auch schnell zu…
Weiterlesen
Unkraut

Essigreiniger von Aldi & Co gegen Unkraut nutzen?

Wenn im Garten und auf Wegen Unkräuter sprießen, stellt sich die Frage, wie diese bekämpft werden…
Weiterlesen
Unkraut

Kriechendes Unkraut im Rasen bestimmen: 14 Arten

Unkräuter im Rasen sind für die meisten Hobbygärtner ein Graus. Dazu gehören besonders Arten mit…
Weiterlesen
Unkraut

Rindenmulch gegen Unkraut: was vermag Mulch?

Unkraut ist in vielen Gärten unerwünscht und Jäten eine unbeliebte Aufgabe. Eine einfache…
Weiterlesen
Unkraut

Unkraut mit weißen Blüten: 15 weiß blühende Arten

Es gibt Unkraut-Arten, die einen hohen dekorativen Wert besitzen und sehr insektenfreundlich sind.
Weiterlesen
Newsletter
Gartenkalender per Mail

Erhalten Sie einmal im Monat unseren aktuellen Gartenkalender mit Aussaat- und Pflanzkalender, Pflanzideen und Wissenswertem für Ihren Gartenalltag.

In Kürze verfügbar