Gemüsegarten

Süßkartoffel ernten: wann und wie? | Die beste Erntezeit


Süßkartoffel

Süßkartoffeln sind gesund und schmackhaft. Das trendige Gemüse hat es in den vergangenen Jahren in Windeseile in die deutschen Küchen geschafft und die Kreativität der Köche geweckt. Die Auswahl an Rezepten für die Zubereitung der Süßkartoffel ist riesig. Man kann sie kochen, grillen und backen. Süßkartoffel-Chips und Pommes, Suppen, Salate, Pürees, Aufläufe und Quiches erfreuen sich großer Beliebtheit.

Süßkartoffeln können in mitteleuropäischen Regionen problemlos angebaut werden. Sie gedeihen in heimischen Gärten sehr gut und bringen beachtliche Erträge. Wir sagen Ihnen, wann die Erntezeit beginnt und wie die Süßkartoffelernte gelingt.

Anbau im Garten

Süßkartoffeln werden für den Anbau im Garten ab Ende Januar vorgekeimt. Das geschieht zum Beispiel wie bei Avocadokernen im Wasserglas oder in einer Kiste mit Erde. Schnell bilden sich auf diese Weise neue Triebe und die Süßkartoffel kann ins Beet umziehen.

Süßkartoffeln benötigen nicht viel Pflege, nur warm, geschützt und feucht sollte es sein. Direkte Sonneneinstrahlung mögen die Batate nicht. Empfohlen wird die Düngung mit Hornspänen im Abstand von etwa drei Wochen.

Erntezeit

Süßkartoffel im BeetEnde September beginnt die Erntezeit für Süßkartoffeln. Wann der richtige Zeitpunkt erreicht ist und die Knollen einer Süßkartoffelpflanze reif sind, zeigt sich an der Gelbfärbung der Blätter.

Spätestens, wenn die Außentemperaturen unter 10 Grad Celsius fallen, sollten sich keine Knollen mehr in der Erde befinden. Achtung, Frost führt zu einer Schädigung der Kartoffeln. Falls Minusgrade vorhergesagt werden, sollten vorsorglich alle Süßkartoffeln geerntet werden. Knollen, die auf Grund angekündigter Nachtfröste vorzeitig geerntet werden müssen, schmecken sind geschmacklich bereits gut entwickelt.

Tipp: Nicht nur die Knollen, auch die Blätter der Batate können verzehrt werden.

Anleitung Süßkartoffelernte

  • Pflanzen zur Erntezeit vollständig ausgraben oder Knollen mit den Händen herausholen
  • Schale beim Ausgraben nicht verletzen
  • Süßkartoffeln von der Pflanze trennen
  • Knollen säubern, waschen und in einem trockenen, kühlen Raum lagern
  • Lagerung bei 12 bis 15 Grad Celsius bis zu vier Wochen möglich
  • Pflanzkartoffeln bis zum Frühjahr lagern, keimen lassen und ab April wieder einpflanzen

Hinweis: Süßkartoffeln haben auf Grund des hohen Wassergehaltes eine begrenzte Lagerfähigkeit. Sie können nach der Ernte nicht wie Kartoffeln über längere Zeit eingekellert werden. Beachten Sie das bei der Menge, die Sie in Ihrem Garten anpflanzen.

Häufig gestellte Fragen

SüßkartoffelernteKann ich für den eigenen Anbau einfach eine Süßkartoffel aus dem Supermarkt einpflanzen?
Möglich ist, dass dies gelingt. Empfehlenswert ist jedoch, Süßkartoffeln im Gartenfachmarkt für den Anbau im Garten zu erwerben. Die Batate aus dem Supermarkt stammen aus wärmeren Regionen und sind nur zum Teil für das heimische Klima geeignet.

Können Süßkartoffeln wie normale Erdäpfel in einem Kartoffelturm kultiviert werden? Wie erfolgt die Ernte?
Ja, das ist möglich. Der Kartoffelturm ist eine platzsparende Anbaumöglichkeit für Kartoffeln und Süßkartoffeln. Tragen Sie bei der Süßkartoffelernte Schicht für Schicht vorsichtig ab.

Kann ich Süßkartoffeln zusammen mit Winteräpfeln einlagern?
Nein, davon raten wir dringend ab. Weder Kartoffeln noch Batate sollten in der Nähe von Äpfeln gelagert werden. Die ausströmenden Gase führen zu einer Verringerung der Haltbarkeit der Knollen.

Ich habe gehört, dass Süßkartoffeln nach der Ernte abgewaschen werden sollen. Warum ist das so?
Wir empfehlen, die Knollen gründlich von Erdresten zu befreien und mit Wasser abzuspülen. Danach muss eine Trocknung erfolgen, denn Feuchtigkeit führt zu Fäulnis und zur Schimmelbildung. Legen Sie die gewaschenen Süßkartoffeln einige Tage auf saugfähiges Papier, bevor die Lagerung in Kartoffelkisten beginnt.

Verwandte Themen
Gemüsegarten

Kann man Süßkartoffeln roh essen? | Alle Infos

Die Süßkartoffel ist in den USA ein fixer Bestandteil der Ernährung und wird traditionell zu…
Weiterlesen
Gemüsegarten

Kann man Erbsen roh essen? Sind rohe Erbsen giftig?

Die Erbse gehört zu den Hülsenfrüchten und ist daher mit den Bohnen verwandt. Letztere gelten im…
Weiterlesen
Gemüsegarten

Rhabarbersorten: 14 essbare Sorten und Zier-Rhabarber

Rhabarber wird in den Gärten in der heutigen Zeit wieder beliebter und erlebt somit ein Comeback.
Weiterlesen
Gemüsegarten

26 neue und alte Spinatsorten | Sommer- und Winterspinat

Spinat trägt die botanische Bezeichnung Spinacia oleracea und ist ein gesundes Blattgemüse. Der…
Weiterlesen
Gemüsegarten

Auberginensorten von A-Z: beliebte alte und neue Sorten

Dank der großen Beliebtheit der Eierfrucht steht bei den Auberginensorten heutzutage eine große…
Weiterlesen
Newsletter
Gartenkalender per Mail

Erhalten Sie einmal im Monat unseren aktuellen Gartenkalender mit Aussaat- und Pflanzkalender, Pflanzideen und Wissenswertem für Ihren Gartenalltag.

In Kürze verfügbar