Schädlinge

Ungeziefer im Bad: 7 häufige kleine Tiere und Insekten


Das Badezimmer ist ein Feuchtigkeitsgebiet, das für einige Tierchen und Insekten Anziehungspunkt und/oder einen idealen Lebensraum darstellt. Wenn sich in dem Raum, wo höchste Hygienestandards gelten sollten, unerwünschte Lebewesen breit machen, ist der Ekel in der Regel besonders groß, wenngleich nicht grundsätzlich mangelnde Hygiene der Grund für einen Befall ist. Es können auch Behältnisse für schmutzige Wäsche oder der Badewannenvorleger sein, die für einen Befall von Ungeziefer im Badezimmer verantwortlich sind. Wie Sie die kleinen Tiere erkennen, identifizieren und wieder loswerden, beschreibt der Experte. Lesen Sie hier alles rund um Ungeziefer im Bad.

Kellerassel (Porcellio scaber)

Großaufnahme einer KellerasselKellerasseln mögen das kalte, aber auch feuchtwarme Klima, welches sie im Badezimmer vorfinden. Dort verlaufen sie sich meist nur, weil sie hier selten bis gar nicht Nahrung finden. Aber seltenst finden sie den Weg wieder hinaus und verbleiben, bis Sie ihre Aufenthaltsdauer beenden. Sie gehören zu den Krebstieren und für den Mensch ungefährlich. Allerdings lösen sie nicht nur Ekelgefühle aus, sondern mindern den Hygienestandard im Badezimmer drastisch.

Erkennen

  • Dunkel- bis gelblich-graues Krebstier
  • Größe: etwa 20 Millimeter
  • Ähnlichkeit mit einer großen Wanze
  • Panzer-Körper mit Querrillen
  • Kurze Stumpfbeine in transparenter Farbe
  • Kopf mit zwei Fühlern

Bekämpfen

  • Spezielle Klebefallen, auf denen sie heften bleiben – anschließend im Müll entsorgen oder in die Natur entlassen, wenn sie noch leben
  • Für trockene Luft im Bad sorgen
  • Mit leicht verdorrtem Obst in Schale anlocken und anschließend in Freiheit aussetzen
  • Auf chemische Bekämpfungsmittel verzichten, da dies die menschliche Gesundheit gefährdet und die Umwelt belastet
  • Zum Schluss Bad gründlich reinigen und desinfizieren

Silberfische (Lepisma saccharina)

Silberfisch - NahaufnahmeSilberfische zählen zu den am häufigsten vorkommenden Insekten in Badezimmern. Sie bevorzugen Temperaturen zwischen 25 und 30 Grad Celsius sowie eine hohe Luftfeuchtigkeit. In Badezimmern, in denen wenig oder schlecht gelüftet wird, finden sich Silberfische oft, vor allem wenn sie Haare, Hautschuppen, Kleistermittel sowie Schmutz und Baumwollmaterialien vorfinden, mit denen sie sich ernähren.

Erkennen

  • Flügellos
  • Stromlinienförmigen Körper
  • Farbe: silbergrau
  • Größe: ein Zentimeter ohne Fühler
  • Fadenförmiger Fühler
  • Sechsbeinig
  • Zwei vordere Tastfühler
  • Drei Schwanzanhänge am Hinterleibsende

Bekämpfen

  • Kräftig durchlüften und am besten kalte Luft einfließen lassen
  • Gleichmäßig vor dem Bad heizen, damit Feuchtigkeitsgehalt geringgehalten wird
  • Halbierte Kartoffeln auf Papierblättern im Bad verteilen – lockt sie an – anschließend im Hausmüll entsorgen
  • Alternativ mit Staubsauger aufsaugen, Beutel danach sofort zubinden und entsorgen
  • Zusätzlich Lavendelöl und/oder Zitronenduft verbreiten – Silberfische suchen davon das Weite
  • Bad nach Ritzen und offenen Fugen untersuchen, wo Ungeziefer hineinkommt oder sich vermehren kann und verschließen

Kakerlaken/Schaben (Blattodea)

KakerlakeKakerlaken/Schaben machen sich nicht nur in Kellern und Küchen gern breit, sondern auch das feuchte Klima in Badezimmern mögen sie. Dort knabbern sie notfalls sogar die Seife oder die Papierpackung von Parfum an. Werden Schaben/Kakerlaken im Badezimmer entdeckt, sollte sofort gehandelt werden, da meist noch mehrere in unmittelbarer Nähe sind. Sie können üble Krankheiten übertragen, zumal sie durchaus auch beißen können, wenngleich das äußerst selten vorkommt.

Erkennen

  • Manche fliegen, andere nicht
  • Farbe: braun bis dunkelbraun
  • Können bis zu sieben Zentimeter lang werden
  • Panzerähnlichen Rückenbereich
  • Zwei lange Fühler
  • Achtbeinig
  • Stehen vorne aufrechter, als im hinteren Bereich
  • Nachtaktiv
  • Lichtscheu
  • Bewegen sich rasant vor
  • Fressspuren an organischen Stoffen wie Papier und Karton

Bekämpfen

  • Düfte von Katzenminze und Lorbeeren vertreiben sie
  • Essig im Bad verteilen und Pfeffer darüber streuen – bildet natürliche Barriere und die Insekten ziehen sich zurück
  • Zucker ausstreuen und mit Natron vermengen – Zucker zieht sie an und Natron tötet sie, wenn sie den Zucker fressen
  • Borax ist ein Wasserenthärter – diesen im Bad verteilen – Kontakt reicht, um Schaben Wasser zu entziehen und sie austrocknen zu lassen

Tipp: Schneller, aber nicht effektiver als die genannten Hausmittel gegen Ungeziefer im Bad, sind Anti-Schaben Pulver, die im Fachhandel erhältlich sind. Sie wirken ähnlich wie Zucker und Natron, sind aber deutlich teurer.

Kleider- und Teppichmotten (Tineola bisselliella)

KleidermotteBefinden sich Kleidung und/oder Teppiche wie Badewannenvorleger im Badezimmer, ziehen diese bei feuchtem Luftgehalt Kleider-/Teppichmotten an. Vor allem schmutzige Wäsche, wie sie gern in Dreckwäsche-Behältnissen im Bad gesammelt wird, erhöht das Risiko eines Mottenbefalls spürbar. Sie fressen sich durch die Textilien/Stoffe, bis kaum etwas übrigbleibt.

Erkennen

  • Hellgelbe bis dunkelbraune Flügel
  • Flügelspannweite von etwa 15 Millimeter
  • Größe: sechs bis neun Millimeter
  • Taumelndes Flugverhalten
  • Abend-/Nachtaktiv
  • Raupen an-, auf- und unter Textilien, an denen sie sich satt fressen

Bekämpfen

  • Wäsche und alle anderen Textilien bei mindestens 40 Grad waschen
  • Lavendel- und Mottenkugeln auslegen
  • Mottenstreifen aus dem Handel lassen nur die Männchen loswerden

Staubläuse (Psocoptera)

StaubsaugerWo durch Wasserschäden oder unzureichendes Lüften sich im Bad Sporen und/oder Flechten bilden, bieten diese eine ideale Nahrungsquelle für Staubläuse. Sie sind auch als Papier- und Buchlaus bekannt.

Erkennen

  • Farbe: helles Braun
  • Größe: sieben bis zehn Millimeter, je nach Art
  • Springen
  • Gehen nicht an Menschen
  • Insekten mit Fühlern
  • Verstecken sich vielfach in Ritzen und offenen Fugen
  • Können Allergien beim Mensch auslösen

Bekämpfen

  • Heizung im Bad sehr hoch stellen – sie mögen keine Hitze und verziehen sich nach spätestens 24 Stunden
  • Vertrocknete Tiere einfach einsammeln und in Hausmüll werfen
  • Feuchte Hand- und Badetücher aus Bad entfernen, damit sie sich dort nicht abkühlen können
  • Sichtbare Exemplare mit Staubsauger aufsaugen und Staubsaugerbeutel sofort verschließen sowie entsorgen

Messingkäfer (Niptus hololeucus)

Messingkäfer - Niptus hololeucusBesonders in Altbauten und Fachwerkhäusern fühlen sich die Messingkäfer wohl, welche als bevorzugten Lebensraum feuchte Orte wie das Badezimmer aufsuchen. Sie sind ungefährlich, wenngleich sie Allergien auslösen können. Schädlich sind sie aber für den Bau, denn sie fressen Dämmstoffe, aber auch feuchte und getragene/schmutzige Wäsche. Kleine Tiere wie diese sind meist erst spät zu erkennen, weil ein genaues Hinsehen erforderlich ist.

Erkennen

  • Farbe: rötlich-braun
  • Messingfarbene Haare am ganzen Körper
  • Größe: bis etwa fünf Millimeter
  • Ähnlicher Körperbau wie von einer Spinne
  • Bleiben auf Distanz zu Menschen
  • Flugtier

Bekämpfen

  • Eventuell vorhandene Schmutzwäsche sofort bei 60 Grad waschen
  • Badezimmertextilien vorsichtshalber gleich mitwaschen
  • Badezimmerwände auf Risse oder ähnliches untersuchen, wo sie hereinkommen und in die Wanddämmung gelangen können – gegebenenfalls verschließen
  • Gut durchlüften und Bad solange auf höherer Temperatur heizen, bis die Luftfeuchtigkeit verschwindet

Milben (Acari)

Rote SamtmilbeKleine Tiere wie die Milben sind überall dort heimisch, wo es feuchtwarm ist und Hautschuppen ihrer Nahrung dienen. Milben sind dafür bekannt, dass sie Hautallergien und Asthma auslösen können. Schlimmstenfalls verursachen sie sogar Hautkrätze. Sie halten sich nicht nur in Matratzen auf, wo der Körperschweiß ein ideales Klima schafft, sondern wandern auch ins Bad und in dortige Schmutzwäsche ab, wenn gleiche Bedingungen vorhanden sind.

Erkennen

  • Ähnlichen Körperbau wie Spinnentiere
  • Kleine Tiere mit einer Größe von durchschnittlich 0.1/0.2 Millimeter
  • Achtbeinig
  • Als Larven sechsbeinig
  • Farbe: transparent, milchig-weiß oder orange

Bekämpfen

  • Ungeziefer absaugen
  • Temperatur im Bad senken, lässt sie durch Flucht loswerden
  • Kräftig lüften und staubsaugen/wischen, um Hautpartikel zu entfernen
  • Alle Textilien aus Raum bei 60 Grad waschen, um alle Staubquellen zu entfernen und vorhandene Milben abzutöten
  • Alternativ: 30 Milliliter Teebaumöl auf 500 Milliliter Wasser geben und alle Badtextilien inklusive Gardinen komplett einsprühen

Häufig gestellte Fragen

Kann vorbeugend gehandelt werden, damit sich Ungeziefer im Bad einnistet?

Duschkopf mit laufendem WasserJa. Achten Sie stets auf eine ausreichende Lüftung, vor allem nach dem heißen Baden/Duschen. Wischen Sie nasse Stellen am Boden zügig auf und hängen sie Bade- sowie Handtücher stets so auf, dass sie schnell abtrocknen. Verzichten Sie darauf, gewaschene Textilien im Bad zum Trocknen aufzuhängen. Das erhöht unvorteilhaft die Raumfeuchte und ziehe kleine Tiere nur unnötig an. Schließen Sie Risse in Fugen und an den Wänden, um Eintrittsstellen dicht zu machen.

Hilft Licht gegen lichtscheues Ungeziefer im Bad?

Nein. Sie werden sich ihren Weg dennoch suchen, denn alles werden Sie nicht komplett beleuchten können. Es werden Schattenstellen vorhanden sein, wie hinter der Toilette, hinterm Unterschrank oder einem Regal. Und wenn es nur die Shampooflasche ist, hinter der sie vor Licht geschützt sind.

Wo kommen Kakerlaken her, trotz dass das Haus blitzeblank geputzt ist?

Sie gelangen durch Ritze unter Türen oder im Mauerwerk sowie geöffnete Fenster aus der Nachbarschaft herein oder Sie haben eine aus Versehen im Koffer von einer Reise mitgebracht. Da sie sich rasant vermehren und die Chance hoch steht, dass ein Weibchen Eier mit sich trägt, bleibt ein größerer Befall oftmals nicht aus, wenn nicht sofort gehandelt wird.

Verwandte Themen
Schädlinge

Kot vom Fuchs erkennen: wie sieht Fuchskot aus?

Hinterlassenschaften wie Kot sind eines der zuverlässigsten Merkmale, um das Vorkommen einer…
Weiterlesen
Schädlinge

Kirschlorbeer-Blätter angefressen: was tun? Wer war es?

Bei dem Kirschlorbeer handelt es sich eigentlich um eine recht robuste Pflanze, die bei guter Pflege…
Weiterlesen
Schädlinge

Ameisenarten in Deutschland: 10 Ameisen erkennen

In vielen Gärten werden Ameisen als Schädlinge angesehen, dabei sind die Insekten für das…
Weiterlesen
Schädlinge

Kleine rote Käfer im Garten: was tun?

Wenn es im Frühling so langsam wieder warm wird, bevölkern auch viele Insekten wieder unsere…
Weiterlesen
Schädlinge

Kleine rote Spinne: welche ist es? | 11 Ideen

Spinnen gibt es unzählige und viele Menschen möchten sie nicht in ihrer Nähe wissen &#8211…
Weiterlesen
Newsletter
Gartenkalender per Mail

Erhalten Sie einmal im Monat unseren aktuellen Gartenkalender mit Aussaat- und Pflanzkalender, Pflanzideen und Wissenswertem für Ihren Gartenalltag.

In Kürze verfügbar