Unkraut

Unkraut effektiv aus Fugen entfernen: so geht’s


Unkraut aus Fugen entfernen

Unkraut und Moos in den Fugen zwischen den Steinplatten von Gehwegen ist nicht schön anzusehen. Die Entfernung kann mitunter zu einem richtigen Kraftakt werden. Nachfolgend einige effektive Methoden.

Unkraut richtig entfernen

Obwohl mitunter Moos in den Fugen zwischen Steinplatten von Gehwegen und Terrassen gerade in Bauerngärten gewollt ist, kann es manch anderem ein Dorn im Auge sein. Nicht nur Moos, sondern auch macht einen sehr unansehnlichen und ungepflegten Eindruck. Manch Unkraut zu entfernen, ist sehr oft mit einer richtigen Herausforderung verbunden, da es wirklich hartnäckig sein kann. Zur Reinigung der Fugen gibt es nun die unterschiedlichsten Methoden und Hausmittel. Manche können recht kraftaufwendig sein, andere wiederum gehen leicht von der Hand. Das Ergebnis ist dabei recht unterschiedlich.

Mechanische Entfernung

Das wohl effektivste Hausmittel Unkraut zu entfernen, ist das Zupfen per Hand. Diese Methode ist recht kraftaufwendig, aber dafür kann sich das Ergebnis sehen lassen. Unkraut und Co können so langfristig samt Wurzel entfernt werden. Zur Reinigung der Fugen können aber auch verschiedene Hilfsmittel Verwendung finden wie

  • spitzes Messer
  • Unkrautstecher
  • Fugenkratzer
  • Wurzelbürste
  • Kehrblech und Besen
Unkraut mechanisch entfernen

Am besten lassen sich die Fugen mit einem Fugenkratzer reinigen. Damit diese Arbeit nicht in den Rücken geht, sollte dieser mit einem Teleskopstiel ausgerüstet sein. Durch das Einstellen auf die entsprechende Höhe, entfällt dabei das lästige Knien. Noch besser ist eine Kombination von Fugenkratzer und Wurzelbürste wie im Handel erhältlich ist. Alternativ kann auch ein scharfes, spitzes Messer oder ein Unkrautstecher zum Einsatz kommen.

Hier eine kurze Anleitung zur Handhabung:

  • Erde sollte etwas nass sein
  • Entfernung am besten nach einem Regentag
  • alternativ kurze Wässerung per Wasserschlauch
  • Wasser sollte gut einwirken
  • dann mittels Fugenkratzer Unkraut samt Wurzel lösen
  • mit Wurzelbüste aus Fugen heraus bürsten
  • zum Schluss alles zusammen fegen

Diese Methode ist recht wirksam, da das Unkraut samt Wurzel entfernt wird und für längere Zeit dann Ruhe ist.

Tipp: Die Entsorgung des entfernten Unkrauts sollte nicht auf dem Kompost, sondern im Restmüll erfolgen, da der Samen sich sonst wieder schnell über den gesamten Garten verbreiten kann.

Elektrische Fugenreiniger

Der Einsatz dieser Reiniger kann die Arbeit sehr erleichtern. Es gibt Modelle mit Netzkabel und auch mit Akku, wobei solche Reiniger mit Netzkabel leistungsstärker sind und so gut für größere Flächen eingesetzt werden können. Hingegen sind Modelle mit Akku mobiler, allerdings hat der Akku nur eine Kapazität von mindestens 30 Minuten. Für beide Reiniger gibt es verschiedenes Zubehör

  • weiche Nylonbürste für Naturstein
  • harte Stahlbürste für Beton
  • Führungsrad zur besseren Bedienung
  • Spritzschutz zum Auffangen von Schmutz und Unkraut

Hochdruckreiniger

Hochdruckreiniger gegen Unkraut einsetzen
Tragen Sie bei der Anwendung des Hochdruckreinigers Schutzkleidung und halten Sie Haustiere und Kleinkinder vom Wasserstrahl fern.

Durch einen starken Wasserstrahl, wie er bei Hochdruckreinigern bekannt ist, können ebenfalls Unkräuter aus den Plattenzwischenräumen gelöst werden. Diese Methode ist sehr umweltfreundlich, da lediglich klares, lauwarmes Wasser zur Anwendung kommt. Auch der Kraftaufwand ist gering. Durch den starken Wasserdruck wird dabei das Unkraut gelöst und aus den Zwischenräumen gespült. Allerdings hat diese Reinigung einen Nachteil, denn die Wurzeln der Unkräuter bleiben unberührt. Allerdings können dabei gleichzeitig die Steinplatten gereinigt werden.

Folgende Anleitung hat sich dabei bewährt:

  • Reiniger sollte mindestens 10 bar haben
  • Strahl direkt im Winkel von 45 Grad auf die Fuge halten
  • dadurch Schonung des Fugenmaterials
  • Anwendung zwei- bis dreimal im Jahr
  • Tragen von Schutzkleidung

Es kann passieren, dass dabei Fugenmaterial ausgespült wird. Daher ist zum Schluss ein Auffüllen mit Sand erforderlich.

Hinweis: Die Anschaffung eines Hochdruckreingers kann sehr teuer sein. Diese können auch in Baumärkten ausgeliehen werden.

Abflammen mit Gasbrenner

Unkraut mit Gasbrenner abflammen
Beim Einsatz eines Gasbrenners gegen Unkraut ist immer besondere Vorsicht geboten.

Durch die Wärme platzen die Pflanzenzellen und die Unkräuter trocknen aus. Allerdings verbleiben auch einige Wurzeln immer noch im Boden. Verwendung können dabei finden

  • eine Gasflasche mit speziellen Abflammgerät oder
  • ein spezieller Gasbrenner mit integrierter Gaskartusche

Folgendes gilt es bei der Anwendung unbedingt zu beachten:

  • Arbeit bei Windstille
  • Flamme direkt auf Fugen halten
  • abgestorbene Pflanzenreste einfach zusammenfegen
  • Kleidung aus schwer entflammbaren Material und feste Schuhe tragen
  • Schutzbrille gegen Funkenflug nicht vergessen

Hinweis: Bei dieser Methode besteht allerdings die Möglichkeit, dass das Pflaster bei unsachgemäßer Anwendung Schaden nehmen kann. Es sollte auch immer ein Eimer Wasser griffbereit vorhanden sein.

Robuste trittfeste Kräuter

Abhilfe kann auch die Aussaat von trittfesten Kräuter in den Plattenfugen schaffen. Samenmischungen sind dazu im Handel erhältlich.

Kräuter gegen Unkraut - Sand-Thymian
Sand-Thymian (Thymus serpyllum) eignet sich hervorragend zum Begrünen von Pflasterfugen.

Kurze Anleitung zur Ausbringung:

  • Fugen mit Hochdruckreiniger gründlich reinigen
  • Saatgut großzügig mit Sand oder Kompost mischen
  • über Pflasterfläche streuen, in Fugen einfegen
  • Mischung sollte 1 bis 2 cm unter der Pflasteroberkante liegen
  • anschließend gut angießen
  • Preis pro Packung rund 16 Euro, ausreichend für 5 bis 10 qm

Kochendes Wasser

Ein ganz wirksames Hausmittel ist der Einsatz von kochendem Wasser. Es kann auch angefallenes Kartoffelwasser verwendet werden, damit einfach die Zwischenräume zwischen den Platten begießen. Nach drei bis vier Tagen sind die Unkräuter samt Wurzel ausgetrocknet und können mit einem Besen zusammengefegt werden.

Biologische Unkrautvernichter

Im Handel sind auch verschiedene flüssige biologische Unkrautvernichter erhältlich wie

  • Neudorff Finalsan oder
  • Unkraut FreiPlus

Diese Mittel werden mit Wasser verdünnt und in die Zwischenräume der Steinplatten gegossen. Ein Entfernen der Unkräuter ist nach drei bis vier Tagen möglich, dann sind sie vertrocknet.

Essig und Salz

Essig und Salz gegen Unkraut
Essig und Salz erweisen sich zwar als effektiv gegen Unkraut in Fugen, sollten aber der Umwelt zuliebe keine Anwendung finden.

Viele Hobbygärtner schwören zum Entfernen von Unkräuter auf Hausmittel wie Salz und Essig. Manche raten dabei zur Auflösung von Streusalz in heißen Wasser. Sicherlich ist solch ein Einsatz recht wirkungsvoll, allerdings ist die Verwendung von Salz, Essig und auch chemischen Mitteln auf versiegelten Flächen wie Bürgersteigen, Einfahrten, Terrassen etc. durch das Pflanzenschutzgesetz verboten. Das Oberflächenwasser gelangt in die Kanalisation und damit ins Grundwasser. Zuwiderhandlungen können mit Bußgeldern bis 50.000 Euro geahndet werden.

Vorbeugende Maßnahmen

Natürlich kann bereits einem Unkrautwuchs von vornherein vorgebeugt werden. Dazu gibt es verschiedene Möglichkeiten wie

Pflasterfugenmörtel

Hier werden die Räume zwischen den Platten mit einem speziellen Pflasterfugenmörtel auf Epoxidharzbasis verschlossen. Die Pflasterfugen bleiben dabei elastisch und auch bei Frost entstehen keine Risse, aber Unkräuter haben keine Chance mehr.

Einsatz von Dansand

Dabei handelt es sich um einen unkrauthemmenden Sand. Über Jahre hinweg wird ein Unkrautwachstum verhindert. Der Sand verändert den pH-Wert, was Wildkräuter gar nicht mögen.

  • Plattenzwischenräume mit Hochdruckreiniger reinigen
  • Sand einfüllen
  • mit Besen verteilen
Fugensand gegen Unkraut

Die optimale Fülltiefe ist erreicht, wenn der Spachtel nur noch wenige Millimeter in das Fugenmaterial gedrückt werden kann.

Verlegung von Unkrautvlies

Bereits bei Neuanlagen von gepflasterten Flächen und Gehwegen wird einfach unter den Platten ein Unkrautvlies oder geeignete Folie verlegt. Die Plattenzwischenräume dabei einfach mit Sand auffüllen.

Häufig gestellte Fragen

Kann ein grober Besen hilfreich bei der Unkrautbekämpfung sein?

Ja, wenn die entsprechende Fläche regelmäßig einmal wöchentlich mit einem groben Straßenbesen gereinigt wird, kann einem Unkrautwachstum vorgebeugt werden. Die Plattenzwischenräumen können sich dann nicht so schnell mit wachstumsfördernden Humus füllen.

Können zum Entfernen von Unkräutern auch Freischneider verwendet werden?

Auch das ist möglich. Für Freischneider gibt es passende Fugenbürsten aus Stahl für nicht empfindliche Oberflächen und aus Nylon für empfindliche Pflaster und tiefer sitzende Unkräuter.

Related posts
Unkraut

Flechten entfernen: 6 wirksame Hausmittel

Flechten auf der Terrasse, in der Einfahrt oder auf Gartenmöbeln können sehr unansehnlich sein.
Read more
Unkraut

Moos von Pflaster entfernen in 5 Schritten

Pflastersteine in schattigen Bereichen werden häufig von Moos überwachsen, wodurch sie ungepflegt…
Read more
Unkraut

Moos mit Essig entfernen: funktioniert es?

Gerade im Garten auf Beeten, Rasenflächen oder Gartenwegen und Terrassen ist Moos nicht gern…
Read more
Unkraut

Moos aus Fugen entfernen | Grüne Pflasterfugen

Im Wald leisten Moose einen wichtigen Beitrag zum Erhalt des Ökosystems. In den Pflasterfugen vor…
Read more
Unkraut

Unkraut großflächig und dauerhaft entfernen

Unkraut zu entfernen, zählt zu den unliebsamsten Beschäftigungen von Gartenbesitzern und…
Read more
Newsletter
Gartenkalender per Mail

Erhalten Sie einmal im Monat unseren aktuellen Gartenkalender mit Aussaat- und Pflanzkalender, Pflanzideen und Wissenswertem für Ihren Gartenalltag.

In Kürze verfügbar