Obstgarten

Wann sollte man Erdbeeren umpflanzen?

Erdbeeren umpflanzen

Der Zeitpunkt für das Umpflanzen von Erdbeeren (Fragaria) sollte ideal gewählt sein. Nur so lässt sich schon für die nächste anstehende Erdbeersaison ein guter Ernteertrag sichern. Bester Zeitraum und alternativer Ausweichtermin.

Sommer optimaler Zeitpunkt

Im Idealfall stehen im Garten bereits mehrere Jahre alte Erdbeeren. Sie bilden ab Mitte Mai Ausläufer, die etwas abseits der Mutterpflanze anwurzeln und zu Jungpflanzen heranwachsen. Diese Jungpflanzen sind ideal geeignet für die Anlage eines neuen Erdbeerbeetes und zudem kostenlos. Der ideale Zeitpunkt für das Umpflanzen der Kindel liegt:

  • zwischen Ende Juli und Anfang August
  • in milden Regionen auch im September
  • jeweils zeitnah nach dem Abtrennen von der Mutterpflanze

Den Pflanzen bleibt genügend Zeit am neuen Standort anzuwurzeln und ab Spätsommer die Blütenknospen für das Folgejahr anzulegen.

Ableger an Erdbeerpflanze

Tipp: Ausläufer, die kurz vor dem Umpflanztermin immer noch keine Wurzeln gebildet haben, lassen Sie noch mit der Mutterpflanze verbunden. Pflanzen Sie sie aber jeweils in ein kleines Töpfchen ein, um so das Anwurzeln anzuregen.

Alternative: Umpflanzen im Frühjahr

Wer den Sommerpflanztermin verpasst hat, bekommt im Frühjahr eine zweite Chance. Damit die verkürzte Wachstumszeit bis zur Ernte sich nicht zu nachteilig auf den Ertrag auswirkt, ist es für die Frühjahrspflanzung entscheidend, dass die Jungpflanzen von bester Qualität sind. Das bedeutet: gut ausgebildetes Wurzelwerk, kräftige Herzknospe und ein paar gesunde Blätter. Der richtige Zeitpunkt für das Umpflanzen der Erdbeeren liegt im März oder April, je nach Wetterlage und Region. Je später die Pflanzung erfolgt, umso kräftiger sollten die Jungpflanzen sein.

Hinweis: Spätestens vier Wochen vor dem Pflanztermin, egal ob im Frühjahr oder Sommer, muss das Beet vorbereitet werden. Dazu gehören Arbeiten wie tiefgründige Bodenauflockerung, Unkrautjäten und Nährstoffanreicherung mit Kompost.

Frigo Erdbeeren

Frigo Erdbeeren wurden für den professionellen Anbau entwickelt, können inzwischen auch im Hausgarten zum Einsatz kommen. Es handelt sich dabei um normale Gartenerdbeersorten, die im Dezember ausgegraben und bis zum Pflanzzeitpunkt bei niedrigen Minusgraden eingefroren werden. Nach der Pflanzung erwachen sie zu neuem Leben und liefern etwa zehn Wochen später die ersten Früchte. Das Beet, das sie erwartet, bestimmt über den optimalen Zeitpunkt für die Pflanzung:

  • im frostfreien Gewächshaus: Mitte Februar
  • draußen unter Abdeckvlies: Mitte März
  • frei im Beet: ab Anfang April
  • spätester Zeitpunkt: Ende Juni

Tipp: Da Frigos daheim nur wenige Tage gelagert werden können, sollten sie unmittelbar vor der Pflanzung gekauft werden.

Topfpflanzen

Erdbeeren im Topf

Fachhandel und Supermärkte bieten Erdbeerpflanzen als günstige Topfware an. Diese kleinen Jungpflanzen verfügen über ein bereits gut ausgebildetes Wurzelwerk und auch das Grün kann sich sehen lassen. Sie haben einen Teil des Wachstums im Topf zurückgelegt. Deswegen kommt für sie ein größerer Zeitraum für das Umpflanzen infrage. Ab März, sofern das aktuelle Wetter frostfrei ist, bis in den September hinein ist Pflanzung möglich. Selbstverständlich sollte das Auspflanzen zeitnah nach dem Kauf erfolgen, denn einer gesunden und üppigen Entwicklung sind im Topf Grenzen gesetzt.

Häufig gestellte Fragen

Wann ist der ideale Zeitpunkt, um alte Erdbeerpflanzen umzusetzen?

Für bereits ausgepflanzte, ältere Erdbeeren gibt es keinen guten Zeitpunkt fürs Umpflanzen. Sie vertragen kein Umsetzen (mehr). Muss das aktuelle Beet also unbedingt von ihnen geräumt werden, ist die Neuanlage an anderer Stelle nur mit Jungpflanzen zu empfehlen.

Nach welchem Zeitabstand muss ich Erdbeeren erneut umpflanzen?

In der Regel bringen Erdbeerpflanzen im zweiten und dritten Jahr nach der Pflanzung die beste Ernte ein. Ab dem dritten, spätestens vierten Standjahr geht der Ernteertrag von Erdbeeren deutlich zurück. Außerdem sind die Pflanzen geschwächt und deutlich anfälliger für Krankheiten. Um keine Erntelücke zu haben, sollten Sie alle 3 bis 4 Jahre mit jungen Pflanzen ein neues Beet anlegen.

Muss beim Umpflanzen die Fruchtfolge beachtet werden?

Ja. Auf dem neuen Beet sollten vier Jahre zuvor keine Erdbeeren gestanden haben. Buschbohnen und Erbsen sind ideale Vorkultur, da sie den Boden mit Nährstoffen anreichern. Dagegen möglichst nicht nach Kartoffeln anbauen, da sie als Wirtspflanze für Verticillum dienen können. Dieser Pilz verursacht die gefürchtete Erdbeerwelke.

Wie viel Abstand ist zwischen zwei Pflanzen ist optimal?

Erdbeerstauden verlangen nach viel Platz. Lassen Sie zischen zwei Jungpflanzen mindestens 20 cm Abstand, noch besser sind 30 cm. Für alle Erdbeerneulinge: Das Herz der Pflanze darf nicht eingegraben werden!

Related posts
Obstgarten

Obstbäume unterpflanzen: was passt zu Apfel, Kirsche & Co.?

Das Laub beschattet den Boden, in der Erde machen sich Wurzeln breit. Dennoch können unter…
Read more
Obstgarten

Welche Pflanzen vertragen sich mit Himbeeren?

Schon seit vielen Jahren halten Himbeersträucher Einzug in die heimischen Gärten. In Mischkultur…
Read more
Obstgarten

Erdbeeren umpflanzen: so gelingt das Umsetzen

Einmal angewachsene Erdbeerpflanzen werden nur in Ausnahmefällen umgesetzt. Gewöhnlich bleiben sie…
Read more
Obstgarten

Olivenbaum: Wassertriebe am Stamm abschneiden?

Olivenbäume gehören zu den ältesten Nutzpflanzen der Welt. Auch in deutschen Vorgärten sind die…
Read more
ObstgartenSchneiden, Vermehren & Überwintern

Olivenbaum schneiden: wann ist der ideale Zeitpunkt?

Der Olivenbaum gehört zu den beliebtesten Kübelpflanzen, sei es als Großstrauch, Hochstamm oder…
Read more
Newsletter
Gartenkalender per Mail

Erhalten Sie einmal im Monat unseren aktuellen Gartenkalender mit Aussaat- und Pflanzkalender, Pflanzideen und Wissenswertem für Ihren Gartenalltag.

In Kürze verfügbar