Schädlinge

Welche Geräusche macht der Fuchs nachts?

Welche Geräusche macht der Fuchs nachts

Füchse sind überwiegend nachts aktiv und geben dort eine Vielzahl verschiedener Geräusche von sich. Anhand ihrer Laute sind sie gut zu identifizieren. So klingt der Fuchs.

Typische Fuchs-Laute

Insgesamt gibt es bei Füchsen schätzungsweise bis zu 30 verschiedene Laute. Wir stellen Ihnen 5 Geräusche, die der Fuchs nachts besonders häufig macht, näher vor.

Kreischen

Das Kreischen, oder auch als schrilles Schreien wahrnehmbar, klingt für die meisten erschreckend. Dahinter wird oftmals ein schmerzbedingter Schrei vermutet, der durchaus auch einem Säugling zuzuordnen ist. Aber der schreiende Fuchs hat keine Schmerzen, sondern kreischt aus anderen Gründen und können sich in ihrer Ausführung voneinander unterscheiden.

  • einsilbige, heiser klingende, hohe Geräusche mit drei- bis zehnsekündigen Schreipausen: weiblicher Fuchs lockt Männchen zur Paarung an (Paarungszeit zwischen Dezember und Februar)
  • starker, längerer, schriller Schrei: aggressives Männchen als Warnung vor Feinden/Rivalen und zur Revierverteidigung
  • lautes, kurzes Schreien: Kommunikation zwischen Füchsen
Fuchs mit Maus im Maul

Hinweis: Der Fuchs kommt auf der Futtersuche auch in Gärten. Dort kann er sehr nützlich sein, weil er unter anderem auch Schädlinge wie Ratten oder Mäuse frisst.

Bellen

Eines der auffälligsten Geräusche, die ein Fuchs nachts von sich gibt, ist sein Bellen. Dabei lassen sich Füchse von Hunde deutlich unterscheiden. Füchse bellen meist nur in einer bestimmten Situation.

  • sehr hoher, nahezu jauchzender, etwas krächzender Bell-Ton
  • au-au-au… Laute, ähnlich wie Eulen-Rufe
  • Männchen antworten auf Paarungsschreie der Fuchs-Weibchen meist mit Bellen (Ranzbellen)
  • dreimaliges Bellen als Ausruf des Territoriums

Keckern

Das sogenannte Keckern ist ein spezieller Laut von Füchsen, der in der Regel nur von den Fuchswelpen und den Männchen zu hören ist.

  • keckern mittels kurzen Rufausstößen: k-k-k-k; erinnert an Hühner: Fuchsbabys haben Hunger und rufen nach Nahrung 
  • durchdringendes, lautes Keckern typisch bei Streitigkeiten unter Füchsen und Fuchswelpen
Keckerndes Fuchsjunges

Knurren

Zwei männliche Füchse kämpfen um Weibchen
Knurrt der Fuchs, ist das meist ein Hinweis auf erhöhte Aggressivität.

Wie Hunde, kann auch ein Fuchs knurren. Während beim Hund ein Knurren auch im Spiel vorkommen kann, ist es beim Fuchs immer ernst zu nehmen.

  • klingt wie Knurren eines zähnefletschenden Hundes
  • weist auf Aggressivität und Kampfbereitschaft hin
  • Vorkommen bei sich nähernder Bedrohung und Kampf um Weibchen

Hinweis: Ein Fuchs ist in der Regel nicht darauf bedacht, Menschen anzufallen, sodass Angst unbegründet ist. Knurrt er Sie jedoch an, weil Sie ihm zu nahe kommen, sollten Sie sich sofort mit langsamen Schritten ohne hektische Bewegungen zurückziehen.

Winseln

Ist ein Winseln zu hören, ist dies ein Zeichen dafür, dass sich mindestens zwei Füchse in der näheren Umgebung befinden. Hierbei geht es um Sozialhierarchien, die bei Füchsen herrschen.

  • anfangs leiseres, aber hochtoniges Winseln/Fiepen mit Steigerung zu lauten Schreien als Signal der Unterwerfung rangniedriger Füchse
  • demonstriert Aufgeben bei Rangkämpfen innerhalb von Rudeln
  • Jungtiere demonstrieren den Elterntieren mit Winseln ihren Aufmerksamkeitsbedarf
Junger Fuchs winselt

Häufig gestellte Fragen

Welche Laute geben Füchse tagsüber ab?

Füchse können auch tagsüber die oben genannten Laute abgeben, aber das kommt seltener vor als in der Nacht. Das beruht darauf, dass sich der Fuchs am Tage meist zwischen dicht belaubten Büschen und Sträuchern zum Schlafen versteckt. Während der Paarungszeit oder bei schlechtem Wetter verbringt der Fuchs den Tag auch in seinem Bau. Um weder Feinde noch Rivalen anzulocken, verhält er sich tagsüber weitestgehend ruhig.

Was ist gegen laute, ruhestörende Geräusche von Füchsen zu tun?

Wenn sich diese auf Ihrem Grundstück befinden, können Sie verschiedene Maßnahmen zur Vertreibung ergreifen. Dazu zählen zum Beispiel bestimmte Duftnoten zu verteilen oder die Verwendung von einem Rasensprenger mit Bewegungsmelder. Befinden sich die Tiere in der näheren Umgebung, werden Sie nichts dagegen unternehmen können. Dann bleibt Ihnen nur, die Fenster zu schließen und gegebenenfalls Gehörschutzstöpsel für einen ungestörten Schlaf zu benutzen.

Geben tollwütige Füchse bestimmte Geräusche von sich?

Ist ein Fuchs an Tollwut erkrankt, verliert das ansonsten menschenscheue Tier an Hemmungen, kann deshalb “angriffslustig” werden und Menschen angehen. In dieser Situation ist ein vorheriges Knurren üblich. Wenn sich Ihnen ein Fuchs nähert, sollten Sie einen anderen Weg einschlagen, denn Füchse meiden normalerweise den Menschen und gehen nicht gezielt auf diese zu. Seit 2008 gelten Füchse in Deutschland aber als tollwutfrei.

Related posts
Schädlinge

Obstfliegenfalle mit Essig & Spülmittel bauen

Sind sie erst mal in der Wohnung, können sich die stecknadelkopfgroßen Fruchtfliegen rasant…
Read more
Schädlinge

Welche Geräusche macht der Dachs nachts?

Die “Dachssprache” ist noch nicht gänzlich erforscht. Jedoch steht so viel schon fest…
Read more
Schädlinge

Waschbären vertreiben: was tun? | Anleitung

Waschbären sind nachts fürchterlich laut, gerade dann, wenn der Mensch Ruhe braucht. Außerdem…
Read more
SchädlingeZiergarten

Thuja Smaragd wird braun: Lebensbaum retten

Wird eine Thuja “Smaragd” braun, kann das unterschiedliche Ursachen haben. Häufig sind…
Read more
Schädlinge

Welche Geräusche macht der Waschbär nachts?

Waschbären setzen ihre Stimmbänder oft, variantenreich und laut ein. Fast alles, was ihnen auf…
Read more
Newsletter
Gartenkalender per Mail

Erhalten Sie einmal im Monat unseren aktuellen Gartenkalender mit Aussaat- und Pflanzkalender, Pflanzideen und Wissenswertem für Ihren Gartenalltag.

In Kürze verfügbar