Ziergarten

Wie hoch wird Kirschlorbeer? | Wachstum & Höhe

Wie hoch wird Kirschlorbeer

Die Lorbeerkirsche ist wegen ihres schnellen Wuchses insbesondere als Heckenpflanze äußerst beliebt. In diesem Beitrag finden Sie Informationen rund um ihr Wachstum. Wie hoch wird Kirschlorbeer eigentlich und gibt es Unterschiede zwischen den einzelnen Sorten?

Wachstum variiert

Grundsätzlich gelten alle Sorten von Kirschlorbeer (Prunus laurocerasus) als schnellwüchsig und können mehrere Meter in die Höhe und Breite wachsen. Dabei ist bei einigen durchaus ein jährlicher Zuwachs von bis zu 50 cm möglich. Während er an seinen natürlichen Standorten teilweise bis zu 600 cm in die Höhe wächst, können hohe Gartensorten immerhin noch bis zu 400 cm hoch werden.

Dagegen erreicht die niedrigste Art gerade einmal 40 cm. Einige wachsen straff aufrecht, andere eher in die Breite und wieder andere kriechend als immergrüner Bodendecker. Bei der letztendlichen Höhe und dem jährlichen Zuwachs spielt neben dem Standort vor allem die jeweilige Sorte eine entscheidende Rolle.

Kirschlorbeer schneiden

Tipp: Aufgrund des starken jährlichen Zuwachses und für einen kompakteren Wuchs sollten insbesondere junge Pflanzen in den ersten Jahren kräftig zurückgeschnitten werden.

Tabelle

Kirschlorbeer wächst nicht nur unterschiedlich hoch, sondern auch mit unterschiedlicher Geschwindigkeit. Sorten, die weniger schnell wachsen, haben dementsprechend einen geringeren jährlichen Zuwachs, müssen dafür aber nicht so stark geschnitten werden, um eine gewisse Dichtigkeit zu erreichen. Auch das Breitenwachstum kann je nach Sorte und Wuchsform stark variieren. Hier einige Beispiele für unterschiedliche Höhen, Breiten und jährliche Zuwachsraten:

SorteWuchshöheWuchsbreiteJährlicher Zuwachs
Rundblättriger Kirschlorbeer ‘Novita’350 bis 400 cm150 bis 200 cm25 bis 50 cm
Kaukasischer Kirschlorbeer ‘Caucasica’250 bis 400 cm80 bis 120 cm20 bis 50 cm
Säulen-Kirschlorbeer ‘Genolia'(R)250 bis 400 cm50 bis 80 cm25 bis 30 cm
Portugiesischer Kirschlorbeer ‘Angustifolia’200 bis 400 cm150 bis 250 cm10 bis 30 cm
Großblättriger Kirschlorbeer ‘Rotundifolia’200 bis 400 cm120 bis 250 cm20 bis 40 cm
Säulen-Kirschlorbeer ‘Obelisk’300 bis 350 cm80 bis 100 cm30 bis 40 cm
Kirschlorbeer ‘Elly'(R)250 bis 300 cm150 bis 200 cm20 bis 30 cm
Trichterförmiger Kirschlorbeer ‘Diana’200 bis 300 cm100 bis 200 cm30 bis 50 cm
Aufrechter Kirschlorbeer ‘Herbergii’200 bis 250 cm150 bis 200 cm20 bis 40 cm
Schmalblättriger Kirschlorbeer ‘Zabeliana’150 bis 200 cm450 bis 600 cm15 bis 35 cm
Kirschlorbeer ‘Etna’150 bis 200 cm120 bis 150 cm20 bis 30 cm
Breitwüchsiger Kirschlorbeer ‘Otto Luyken’120 bis 150 cm200 bis 300 cm15 bis 40 cm
Lorbeerkirsche ‘Mano’100 bis 150 cm100 bis 150 cm10 bis 25 cm
Bodendecker-Kirschlorbeer ‘Mount Vernon’30 bis 40 cm40 bis 80 cm5 bis 15 cm
Kirschlorbeer 'Otto Luyken'
Seine bezaubernden Blüten und kräftigen Blätter machen ‘Otto Luyken’ zu einer der beliebtesten Zierformen des Kirschlorbeers.

Wachstum beschleunigen

Häufig ist es so, dass man den Wuchs von Kirschlorbeer eher eindämmen als beschleunigen möchte. Dennoch gibt es Ungeduldige, denen er nicht schnell genug wächst. Dann hat man die Möglichkeit das Wachstum zu beschleunigen, auch wenn der Kirschlorbeer dadurch nicht unbedingt schneller in die Höhe wächst. Doch was genau kann man tun?

  • Kirschlorbeer regelmäßig schneiden
  • idealerweise zweimal im Jahr
  • im Frühjahr (März) und im Herbst (Oktober)
  • gegebenenfalls alle Blüten abschneiden
  • danach ganze Kraft in Bildung neuer Triebe
  • zusätzlich ausreichend Abstand zu anderen Gewächsen einhalten
  • zu geringer Abstand kann Wachstum mindern
  • auf regelmäßige Düngung (im zeitigen Frühjahr und Anfang Juni) achten

Auch wenn der Kirschlorbeer durch diese Schnittmaßnahmen nicht unbedingt schneller in die Höhe wächst, verzweigt er sich besser und wächst dichter und kompakter.

Mehltau an Kirschlorbeer
Mehltau an Kirschlorbeer

Tipp: Zu häufig sollte man eine Lorbeerhecke nicht düngen. Insbesondere zu viel Stickstoff kann zwar das Wachstum fördern, macht die Pflanzen aber anfälliger für Krankheiten und Schädlingsbefall.

Häufig gestellte Fragen

Wie lässt sich die Wuchsfreudigkeit von Kirschlorbeer eindämmen?

Zunächst einmal sollte man langsamer wachsende bzw. kleinwüchsige Arten bevorzugen. Ist das nicht mehr möglich, kann man ihn durch regelmäßige Schnittmaßnahmen und gegebenenfalls reduzierte Düngergaben im Zaum halten.

Woran kann es liegen, wenn die Lorbeerkirsche nicht richtig wächst?

Ursachen für einen unzureichenden Wuchs können ausbleibende Schnittmaßnahmen, mangelnde Nährstoffversorgung oder eine unzureichende Bewässerung sein. Um Letzterem entgegenzuwirken, sollte man die Pflanzen abhängig vom Wetter wöchentlich wässern, im Herbst einmal im Monat. Ein weiterer Grund für eingeschränktes Wachstum kann ein schwerer, stark verdichteter Untergrund sein.

Welche Sorten eignen sich am besten für welchen Garten?

Für große Gärten eigenen sich in der Regel alle Sorten, wobei sich ‘Rotundifolia’ dank seiner großen Blätter besonders schnell schließt. Für mittelgroße Anlagen bietet sich u. a. die Sorte ‘Caucasica’ an. Sie ist weniger krankheitsanfällig. In kleine Gärten fügen sich vor allem schmalblättrige Sorten wie der Portugiesische Kirschlorbeer gut ein. Breitblättrige Arten sind hier eher ungeeignet.

Related posts
Ziergarten

Wann fängt Pampasgras an zu wachsen?

Wann Pampasgras anfängt zu wachsen, ist von mehreren Faktoren abhängig. Dazu gehören vor allem…
Read more
SchädlingeZiergarten

Thuja Smaragd wird braun: Lebensbaum retten

Wird eine Thuja “Smaragd” braun, kann das unterschiedliche Ursachen haben. Häufig sind…
Read more
Ziergarten

18 kleine Bäumchen für den Balkon

Auch auf dem Balkon muss man nicht auf Bäume verzichten, auch wenn diese im Kübel stehen und etwas…
Read more
Ziergarten

Wo wächst Pampasgras in der Natur?

Pampasgras ist als Ziergras im Garten sehr beliebt. Es bildet dichte Horste mit auffälligen…
Read more
GemüsegartenKräutergartenZiergarten

Nordbalkon: 22 Pflanzen für schattige Balkone

Ein schattiger Balkon an der Nordseite des Hauses muss kein trister Balkon ohne Pflanzen bleiben. Es…
Read more
Newsletter
Gartenkalender per Mail

Erhalten Sie einmal im Monat unseren aktuellen Gartenkalender mit Aussaat- und Pflanzkalender, Pflanzideen und Wissenswertem für Ihren Gartenalltag.

In Kürze verfügbar