Gemüsegarten

Zucchini-Früchte fallen ab: was tun?


Zucchini-Früchte fallen ab

Die Zucchini gehört zu den Gemüsearten, die im Garten einfach zu kultivieren ist. Manchmal passiert es jedoch das Früchte einfach abfallen. Die Ursachen für das Abfallen können sehr unterschiedlich sein.

Keine Bestäubung

Zucchiniblüten
Männliche Blüten (im Vordergrund), weibliche Blüte (im Hintergrund)

Der Hauptgrund, warum bei den Pflanzen die Früchte abfallen, ist, dass keine Bestäubung stattfand. Die Zucchinipflanze hat getrennt geschlechtliche Blüten. Die männlichen Blüten erkennen Sie daran, dass sie lediglich einen dünnen langen Stiel haben, an dem eine Blüte sitzt. Bei den weiblichen Blüten ist nach den Blütenblättern eine Verdickung zu erkennen, die einer Mini-Frucht gleicht. Dabei handelt es sich jedoch noch nicht um den Fruchtansatz, sondern lediglich um den Fruchtknoten. Wird die weibliche Blüte nicht bestäubt, fallen Blüte und Fruchtknoten einfach ab. Vielfach sieht es dann bereits so aus, als wäre schon eine Frucht abgefallen, dabei hat sich noch keine gebildet.

In manchen Jahren, vor allem, wenn das Wetter anhaltend feucht ist, entwickeln sich die Pflanzen war gut, allerdings fehlen dann oft die Bestäuber. Zudem sorgt die hohe Luftfeuchtigkeit dafür, dass die Pollen verkleben und nicht von Insekten zur weiblichen Blüte transportiert werden können.

Damit die Blüten der Zucchini bestäubt werden, können Sie folgende Maßnahmen ergreifen:

  • zu viele männliche Blüten entfernen
  • mindestens zwei Pflanzen nebeneinander kultivieren
  • Bestäuber fördern
  • bei fehlenden Bestäubern, selbst mit einem Pinsel die Bestäubung vornehmen

Wenn Sie naturnahe Bereiche in Ihrem Garten anlegen, dann schaffen Sie nicht nur einen Lebensraum für Honigbienen, sondern auch für andere nützliche Bestäuber. Im Vergleich zu Honigbienen nutzen andere Wildbienenarten wie Hummeln meist intensiver kurze Schönwetterperioden, wodurch auch die Chance steigt, dass Ihre Zucchiniblüten befruchtet werden.

Tipp: Überzählige männliche Blüten der Zucchini können Sie in der Küche verarbeiten.

Trockenheit

Zucchini gemulcht
Gemulchte Zucchini

Bei Trockenheit kämpft jede Pflanze um das Überleben. Viele, wie die Zucchini reagiert auch mit einem Abstoßen von Blüten und Früchten. Im Vergleich zur fehlenden Bestäubung fallen bei Trockenheit auch bestäubte Zucchinifrüchte in einem jungen Stadium ab.

Bei anhaltender Trockenheit benötigen die Pflanzen rasch Hilfe. Mit einfachen Maßnahmen können Sie verhindern, dass die Pflanzen zu viele Früchte abwerfen:

  • Pflanzen beschatten
  • Boden mulchen, um weitere Austrocknung zu verhindern
  • punktuell um den Wurzelballen durchringend gießen

Vermeiden Sie es beim Gießen großflächig die Blätter oder Blüten zu benetzen. Wasser auf den Blättern kann zu Verbrennungen führen, wenn die Sonne darauf scheint und nasse Blüten werden nicht bestäubt.

Nässe und Niederschläge

Zucchini nass

Nicht nur bei Trockenheit fallen die Fruchtansätze ab, auch bei Staunässe und anhaltendem Regenwetter, können selbst bestäubte Fruchtansätze abfallen. Sie beginnen meist von der Spitze gelb zu werden und fangen an zu faulen, bis sie schließlich ganz abfallen.

Staunässe führt nicht nur dazu, dass die Blüten abfallen, sondern die ganze Pflanze kann absterben. Zucchinipflanzen haben zwar einen hohen Wasserbedarf, der Boden darf allerdings nicht zu verdichtet sein, dass das Wasser steht. Darauf sollten Sie bei der Pflanzung achten und folgende Maßnahmen treffen:

  • bei Gefahr durch Staunässe eine Drainage anlegen
  • Substrat mit Sand und grobem Kompost mischen
  • Boden regelmäßig mulchen

In manchen Jahren kann es passieren, dass durch anhaltendes Regenwetter die Blüten ständig feucht sind. Eine einfache Hilfe für die Pflanzen sind Unterstände. Diese können Sie aus vier Pflöcken und Wellplatten oder Stegplatten selber bauen. Der Unterstand begünstigt zudem ein warmes Klima, dass die Pflanzen schätzen. Selbst bei hoher Luftfeuchtigkeit trocknen die Blüten und Pollen schneller ab, wodurch die Zucchinipflanzen auch für Bestäuber attraktiver werden.

Unzureichende Nährstoffversorgung

Hornspäne
Hornspäne als zusätzlicher Langzeitdünger

Die Zucchini gehört zu den Starkzehrern. Ursachen für abgefallene Zucchinifrüchte sind daher auch eine unzureichende oder die falsche Düngung der Pflanzen. Durch eine ausreichende Versorgung mit Nährstoffen verhindern Sie nicht nur, dass die Früchte abfallen, sondern, forcieren auch die Bildung von Blüten und Früchten.

Wenn Sie das Beet für die Zucchinipflanzen vorbereiten, achten Sie bereits auf eine gute Nährstoffgrundlage:

  • Kompost in den Boden einarbeiten
  • zusätzlichen Langzeitdünger (z. B. Hornspäne) einarbeiten
  • Kalk oder Gesteinsmehl streuen

Während der Saison und vor allem, wenn die Pflanze die ersten Blüten gebildet hat, sollten Sie zusätzlich flüssigen Dünger geben. Als Flüssigdünger eignet sich für Zucchinipflanzen beispielsweise:

  • Brennnesseljauche
  • Kaffeesatz mit Wasser vermischt
  • aufgelöster Mist von Tieren
  • tierische Jauche

Brennnesseljauche hat den Vorteil, dass sie nicht nur viele Nährstoffe liefert, sie kräftigt auch die Pflanze. Dadurch ist sie widerstandsfähiger gegenüber Schädlingen und Krankheiten.

Tipp: Sie können die Zucchini auch direkt auf einem Komposthaufen pflanzen, der in dieser Saison noch nicht reif ist. So stehen der Pflanze ausreichend Nährstoffe zur Verfügung und die Wurzeln der Pflanze durchlüften den Komposthaufen.

Krankheiten und Schädlinge

Echter Mehltau auf Zucchini-Blatt
Echter Mehltau

Die Zucchinifrüchte fallen manchmal auch deshalb ab, weil die Pflanze von Schädlingen und Krankheiten betroffen ist. Daher ist es wichtig, dass Sie regelmäßig die Pflanzen darauf kontrollieren.

Zum Abfallen der Früchte können folgende Krankheiten und Schädlinge führen:

  • Schnecken (vor allem wenn sie die Frucht im Jungstadium anfressen)
  • Mehltau
  • Fäulnisbakterien

Gegen Mehltau und generell gegen die Ausbreitung von Fäulnisbakterien sollten Sie Blätter und Fruchtansätze, die bereits zu faulen beginnen sofort entfernen. Pilzinfektionen wie der Mehltau übersteht auch die Rotte am Komposthaufen bzw. den Winter, daher sollten solche Pflanzenteile im Restmüll entsorgt werden.

Überalterte Früchte

Kiste voller geernteter Zucchini

Wie bei einem Apfelbaum die reifen Äpfel abfallen, lässt auch die Zucchini irgendwann eine reife Frucht fallen. Sind zudem zu viele Zucchinifrüchte an einer Pflanze, kann es ebenfalls passieren, dass die Pflanze fast erntereife Zucchinifrüchte abstößt. Daher sollten Sie regelmäßig die Zucchinifrüchte ernten. Vor allem sollten Sie die Früchte nicht zu lange an der Pflanze belassen, da ihr diese sehr viel Kraft kostet. Dadurch wird auch verhindert, dass sie weitere Fruchtansätze bildet.

Während der Haupterntesaison sind nahezu täglich Zucchinifrüchte zu ernten. Daher sollten Sie die Pflanze auch täglich auf reife Zucchinifrüchte kontrollieren. Überalterte Zucchinifrüchte sind im Geschmack eher arm und können irgendwann auch nicht mehr verarbeitet werden.

Häufig gestellte Fragen

Wie viele männliche Blüten sollten an der Pflanze sein?

Maximal fünf männliche Blüten sollten gleichzeitig an einer Zucchinipflanze sein. Entfernt sollten Sie immer ältere männliche Blüten.

Entwickeln sich die Früchte im Gewächshaus besser?

Im Gewächshaus wäre die Zucchini zwar vor Schlechtwetter geschützt, allerdings herrschen im Gewächshaus zu hohe Temperaturen und Bestäuber haben schlecht Zugang zu den Blüten, weshalb die Pflanzen besser geschützt im Freiland stehen.

Verwandte Themen
Gemüsegarten

Chilis werden nicht rot: was tun?

Wer Chilis anpflanzt, möchte hier natürlich auch eine reichhaltige Ernte. Doch was, wenn die…
Weiterlesen
Gemüsegarten

Zucchini treibt nur männliche Blüten: was tun?

Theoretisch versorgt eine Zucchinipflanze eine vierköpfige Familie überreichlich mit leckeren…
Weiterlesen
Gemüsegarten

24 heimische Stammpilze: Pilze an Bäumen

Stammpilze finden Sie an Bäumen, Baumstümpfen oder Ästen. Die einzelnen Arten lassen sich…
Weiterlesen
Gemüsegarten

Pilze im Garten erkennen: essbare und ungenießbare

Mit etwas Glück werden Pilzliebhaber sogar im eigenen Garten fündig. Doch beim Sammeln ist…
Weiterlesen
Gemüsegarten

Warum werden meine Tomaten nicht rot? Die Gründe

Woran erkennt ein Hobbygärtner sofort reife Tomaten? Natürlich an der roten Farbe &#8211…
Weiterlesen
Newsletter
Gartenkalender per Mail

Erhalten Sie einmal im Monat unseren aktuellen Gartenkalender mit Aussaat- und Pflanzkalender, Pflanzideen und Wissenswertem für Ihren Gartenalltag.

In Kürze verfügbar