Männertreu, Lobelia - Pflege und Überwintern von Lobelien

Männertreu - Lobelie 'Hot bavaria' Männertreu ist ein Schmuck für Balkonkasten und Kübel und im sommerlichen Gartenbeet, die schnellwachsende Sommerpflanze wird zwar nicht riesig hoch, bedeckt aber dafür mit ihrem polsterförmigen Wuchs rasch einige Fläche. Dort zeigt sie viele kleine Blüten, vom Mai bis in den September hinein, klassisch in allen Arten von Blau, heute aber auch schon Weiß, Rosa, Rot. Diese Farbenpracht schmückt Beete und Wegränder und Pflanzsteine, Kübel, Balkonkästen und Pflanzampeln (dafür gibt es spezielle Sorten), und hungrige Insekten werden auch noch versorgt. Lesen Sie mehr zur einfachen Pflege und Überwinterung von Lobelien.

Kurzer Steckbrief der Lobelien
  • Männertreu gehört zur Familie der Glockenblumengewächse
  • Wenn eine Männertreu-Pflanze als Lobelie bezeichnet wird, ist das ungenau
  • Die Lobelien stellen eine ganze Gattung Lobelia innerhalb der Glockenblumengewächse
  • Diese Pflanzengattung ist riesig, um die 400 Arten Lobelien gibt es
  • Allerdings stammen diese fast alle aus tropisch oder subtropischen Gebieten
  • So auch das Männertreu, das bei uns nicht winterhart ist
  • Männertreu schmückt deshalb meist nur eine Saison lang den Balkonkasten oder Kübel
  • Das Männertreu wird auch "Blaue Lobelie" genannt, botanisch heißt es Lobelia erinus
  • Verwechslung möglich mit dem ebenfalls blau blühend gezüchteten mehrjährigen Ehrenpreis
  • Dieser Veronica officinalis wird vereinzelt auch Männertreu genannt

Standort

Männertreu kommen aus dem südlichsten Zipfel von Afrika, sie wachsen dort ab der südlichen Hälfte von Angola, Malawi und Mosambik bis hinunter in die Kapregion, sie sind also Sonne und Wärme gewohnt. Die möchten sie auch bei uns genießen, sonst wird es nichts mit einer üppigen Blüte. Diese Ansprüche hat das Männertreu an seinen Standort:
  • Männertreu - Lobelie 'Laura' Viel Sonne, gerne den ganzen Tag
  • Viel Wärme, gerne durch Wärmeabstrahlung von Steinen unterstützt
  • Geschützter Standort, kalten Wind mag das Männertreu nicht
  • Gerne unter einer lichtdurchlässigen Überdachung
  • Kräftiger Regen kann ein Männertreu die Blüten kosten
{infobox type=check|content=Männertreu kann auf eingebauten, aber sonnigen Balkonen zum Star werden, so geschützt können sich seine blauen Blüten prächtig entwickeln. Er stellt sich gerne als Teil einer wunderbaren Blütenfülle auf einem solchen Balkon zur Verfügung, und es gibt einige Balkonpflanzen, die ganz ähnliche Ansprüche an Standort und Pflege haben und das bunte Farbenspiel auch optisch gut ergänzen: Männertreu mit Geranien und Petunien passen prima zusammen und tauchen den Balkon in ein Blütenmeer von blauen, rosa, roten bis lila Blüten.}

Substrat und Boden

Männertreu im Balkonkasten oder im Kübel ist mit jeder üblichen Blumenerde zufrieden. Verwenden Sie frische Erde aus einer geschlossenen Packung, die noch nie ausgetrocknet ist und gut wasserdurchlässig ist. Für die hängend wachsenden Sorten empfehlen sich hohe Töpfe oder recht geräumige Blumenampeln, damit das Männertreu genug Erdmasse für eine reichliche Blütenentwicklung zur Verfügung hat.

Draußen im Beet macht das in den meisten Sorten nur um 20 cm hoch wachsende Männertreu gerne den Lückenbüßer, die im Garten als Teppich wachsende Blaue Lobelie füllt während der Saison hervorragend den Raum zwischen den mehrjährigen Stauden. Wenn die Blütezeit des Männertreus vorbei ist, kann Sie einfach aus dem Beet genommen werden und stellt nun ihre Nährstoffe dem Kompost zur Verfügung.

Die Männertreu-Pflanzen kommen in aller Regel mit der Erde der bereits vorhandenen Pflanzen gut zurecht, wenn es eine Auswahlmöglichkeit gibt, bevorzugen sie Erde mit Sand und gerne etwas Lehm oder Ton.

Anzucht und Aussaat

Männertreu kann gut aus Samen gezogen werden. Wenn Sie die Lobelia erinus im Haus vorziehen, braucht sie an ihrem endgültigen Standort bis zur Blüte nicht mehr lange:
  • Männertreu - Lobelie 'Laura' In Anzuchttöpfe oberflächlich aussäen, Lobelien sind Lichtkeimer
  • Aussaat ist ab Januar im Gewächshaus oder im Haus im Zimmergewächshaus möglich 
  • In einer Umgebung mit einer Temperatur zwischen 15 und 18 Grad aufstellen
  • Gleichbleibende Temperatur, lieber ein wenig wärmer als zu kalt
  • Gut feucht halten, auf hohe Luftfeuchtigkeit achten 
  • Keimlinge mit zwei Blattpaaren vereinzeln, die kräftigsten Pflanzen auswählen
  • Ab Mitte April stundenweise an einen Außenstandort gewöhnen

Einpflanzen bzw. Auspflanzen

Sowohl im Kasten/Kübel als auch im Beet sollten Männertreu immer in Gruppen gepflanzt werden, sonst können die nicht gerade riesigen Blüten nicht genügend Wirkung entfalten. Mit nicht allzu großem Abstand gesetzt können sie sich schnell zu geschlossenen Teppichen entwickeln, die eine einzige Blütendecke ausbilden.

Männertreu sind wirklich frostempfindlich, ein kräftiger Spätfrost könnte ihnen den Garaus machen. Sie sollten deshalb erst nach den Eisheiligen ab Mitte Mai dauerhaft ins Freie gestellt bzw. ausgepflanzt werden.

{infobox type=check|content=Sie lesen gerade von Lobelien und könnten sie gut gebrauchen, haben aber keine vorgezogen? Dann können Sie Männertreu direkt in Beet oder Kübel aussäen, wenn die Temperaturen draußen nicht mehr unter 15 Grad fallen. Wenn Ihnen das zu spät ist, können Sie die Pflanzen auch im nächsten Gartenbaubetrieb bereits blühend erwerben, pünktlich zu Saisonbeginn werden die Lobelia erinus pflanzfertig angeboten.}

Pflanzen in Balkonkasten und Kübel

Männertreu - Lobelie 'Hot bavaria'
Männertreu mag überhaupt keine Staunässe, vor dem Pflanzen sollte also in Blumenkästen und Kübel auf jeden Fall eine Drainageschicht eingefügt werden. Eine gut funktionierende Drainageschicht, bei den feinen Wurzeln des Männertreu ist das nur garantiert, wenn Sie die Abflusslöcher in einer Weise abdecken, dass die Wurzeln sie nicht in kürzester Zeit blockieren können, also Abflusslöcher mit mehreren großen, strategisch gut platzierten Tonscherben oder Kieselsteinen freihalten.

Umtopfen

Sie werden bei den einjährig kultivierten Pflanzen normalerweise kaum in die Verlegenheit kommen, aber falls Sie sie im Garten an einen anderen Standort versetzen möchten: Nicht bei voller Sonne umtopfen, ganzen Wurzelballen entnehmen und versetzen, am neuen Standort gut angießen.

Gießen

Männertreu soll viele Blüten entwickeln, und die wollen ernährt werden, im heißen Sommer mit ziemlich viel Wasser. Natürlich sollte dieses Wasser regelmäßig gegeben werden, und immer erst, wenn wirklich Wasser gebraucht wird, wenn die Erdoberfläche also leicht trocken ist. Anders ist es nur, wenn nach einigen Tagen Trockenheit ein Regenschauer niederkommt, dann müssten Sie prüfen, ob dieser Regenschauer die Pflanzen wirklich bis zu den Wurzeln durchfeuchtet hat, andernfalls muss eben auch auf einer feuchten Erdoberfläche zusätzlich bewässert werden.

Gießen Sie - vor allem bei Hitze - am besten früh morgens, dann verdunstet am wenigsten Wasser in der Luft, an sehr heißen Tagen abends noch einmal (nach Sonnenuntergang ein bis zwei Stunden warten, sonst verdunstet viel Gießwasser vom noch gut erwärmten Boden aus in die Luft).

Von Drainageschicht im Pflanzgefäß und Staunässe-Abneigung des Männertreus wurde gerade gesprochen, in diesem Zusammenhang ist auch darauf zu achten, dass abgelaufenes Wasser nicht im Untersetzer stehen bleibt.

Düngen

Männertreu - Lobelie 'Laura'Weil Männertreu viele Blüten entwickeln soll, braucht er auch Düngergaben, die ihm genau das ermöglichen, über die gesamte Saison in regelmäßigen Abständen je nach Düngerkonzentration. Blühende Pflanzen brauchen ein ausgeglichenes Nährstoffverhältnis von Stickstoff, Phosphor und Kalium oder ein wenig mehr Phosphor, alles zwischen NPK 5-7-7 und NPK 8-8-8 (NPK 7-8-6, 6-8-7) können Sie verwenden.

Die organische und langsam wirkende Variante ist Hornmehl oder abgelagerter Kuhmist (als Blühdünger ev. auch ein wenig Schweinemist mit viel Phosphat, aber dann sollten Sie irgendwann einmal den Phosphatgehalt ihrer Erde überprüfen, meist sind unsere Gartenerden gut phosphathaltig).

Für Kästen/Kübel das alles nur zusammen mit unter das Substrat gemischter Komposterde, weil hier wenige Bodenorganismen viel verarbeiten müssen, die Umsetzung von rein organischem Material als Nahrung würde zu lange dauern.

{infobox type=check|content=Landbewohner können sich Kuhmist vom Bauern mit dem Dungstreuer anliefern lassen, der wird dann beim Abladen gleich zerkleinert und lässt sich so gut verteilen. Städter ohne Zugriff auf Stallmist können getrocknete Rinderdung-Pellets einsetzen, die allerdings erheblich teurer sind.}

Schneiden

Männertreu muss nicht unbedingt beschnitten werden, wenn Sie allerdings die erste Blüte nach dem Verwelken (etwa Ende Juli) wegschneiden, wird der Männertreu neue Triebe entwickeln, und Sie können die Blüte bis in den Herbst hinein verlängern.

Überwintern

Wie gesagt, Männertreu mag es warm und mag überhaupt keine kühlen Temperaturen, beim ersten Forst stirbt er sofort ab. Da Lobelia erinus bei uns meist einjährig kultiviert wird, stellt sich die Frage nach der Überwinterung meist ohnehin nicht. Es ist zwar richtig, dass auch Lobelia erinus eigentlich eine mehrjährige Staude ist, und es soll durchaus Männertreu geben, die das auch noch wissen und nach einer Überwinterung im Kalthaus im nächsten Frühjahr wieder austreiben, aber eigentlich lohnt sich der Aufwand nicht, weil der Männertreu so leicht aus Samen gezogen werden kann. Wenn Sie es mit einem Kübel versuchen möchten: Im Herbst abschneiden, über den Winter frostfrei kühl stellen, im Frühjahr rausstellen und abwarten.

Anders ist es mit den mehrjährigen Stauden-Lobelien, von denen einige Hybridzuchten existieren, die bei uns (mäßig) winterhart sind. In Weinbaugebieten können diese Stauden-Lobelien mit gutem Winterschutz durchaus im Garten überwintert werden. Wenn diese mehrjährigen Lobelien in große Kübel gepflanzt wurden, müssen diese Kübel aber frostfrei im Haus überwintert werden, bei Temperaturen zwischen 5 bis 10 Grad. Sie werden dann in regelmäßigen Abständen und wenig gegossen und nicht gedüngt.

Vermehren

Männertreu - Lobelie 'Laura deep blue'Die im Handel vertriebenen einjährig kultivierten Männertreu sind gewöhnlich sterile Hybriden, und selbst die Naturformen sind ist selbststeril, Sie müssten deshalb eine Bestäubung sicherstellen, da ist Samen kaufen wirklich einfacher, deren Anzucht wurde bereits beschrieben.

Arten und Sorten

Die bekannteste Lobelie, unser Männertreu, wird als einjährige Sommerblume in mehreren Sorten gezüchtet:
  • Compacta, wie der Name schon sagt kompakt und niedrig, in den Sorten "Cambridge Blue" (saphirblau), "Kaiser Wilhelm" (königsblau), "Kristallpalast" (tiefblau), "Schwabenmädchen" (sattblau mit weißem Auge), "Schneeball" (strahlend weiß)
  • Pendula wächst hängend, als "Pendula Saphir" in Weiß, Rosa, Rot, Hellblau und Tiefblau.
Insgesamt gibt es jedoch um 365 Arten von Lobelien, und von denen werden einige als Zierpflanzen kultiviert. Unter diesen Arten gibt es für neugierige Gärtner neben einigen Lobelien für "Spezialeinsätze" (Wasser-Lobelien) vor allem die Stauden-Lobelien zu entdecken, die aus verschiedenen Arten und in vielen Sorten (Lobelia cardinalis, L. sessilifolia, L. siphilitica, L. splendens und vor allem den Hybride L. x gerardii und L. x speciosa) gezüchtet werden.

Häufige Fragen

Meine Männertreu sind nun schon zum zweiten Mal oben verblüht und zugleich unten braun geworden. Das sieht nicht schön aus, wie kann ich das ändern?
Zuerst ist an Beschneiden nach der Blüte zu denken, dann legt sich die Lobelie gewöhnlich noch einmal ins Zeug. Dann könnte es Überdüngung sein, die zu Verbrennungen führt, und wenn die Blätter fleckig sind, könnten auch Pilze oder Bakterien im Spiel sein (obwohl Männertreu eigentlich selten von Krankheiten/Schädlingen befallen wird). Auch hier hilft wieder schneiden, wegschneiden der betroffenen Pflanzenteile.

Männertreu soll ökologisch besonders wertvoll sein?
Ja, bei Standort im Garten beweist sich Männertreu als Bienenweide, die natürlich nicht nur Bienen, sondern auch Schmetterlinge, Hummeln und viele andere Insekten mit ihrem Nektar ernährt.

Männertreu soll giftig sein?
Oh ja, zwar nicht für Insekten, aber für uns schon, sie enthalten verschiedene Alkaloide, vor allem das dem Nikotin ähnliche Lobelin. Kinder und Haustiere sollten deshalb nicht unbeobachtet mit Lobelien allein gelassen werden.