Pflanzenlexikon

Die schönsten Aloe Vera Arten und Unterarten


Aloe Vera Arten

Während die Echte Aloe (Aloe vera) nicht nur Hobbygärtnern ein Begriff ist, sind ihre Schwestern weitaus weniger bekannt. Dabei gibt es eine Vielzahl von Aloe-Arten, die wahre Schmuckstücke sind.

Pflanzengattung Aloe

Die Pflanzengattung Aloen (Aloe) gehört zur Familie der Grasbaumgewächse und umfasst, je nach Systematik 300 bis über 600 Arten. Dazu kommen bei manchen Arten noch diverse Unterarten. Die bekannteste Art der Gattung ist die Aloe Vera, die auch unter der Bezeichnung “Aloe barbadensis” im Handel zu finden ist. Allen Aloe Vera Arten gemeinsam ist, dass sie blattsukkulente Pflanzen sind. Ihr Wuchs ist stammlos, strauchig oder baumförmig. Die Blätter haben in der Regel eine dreieckige, lanzettliche Form oder die einer Sichel. Die Blüten sitzen auf einem mehr oder weniger aufrechten Blütenstand und haben, bis auf wenige Ausnahmen, die Farben Gelb, Orange oder Rot.

Baumförmig wachsende Aloe

Aloe africana

Aloe africana

Quelle: Stan Shebs, Aloe africana 1, Bearbeitet von Gartenlexikon.de (MKr), CC BY-SA 3.0

  • Trivialname: Afrikanische Aloe
  • Wuchshöhe: bis zwei Meter
  • Blüte: kräftig orange, röhrenförmig, sechs Zentimeter lang, gebogen
  • Blütezeit: März bis April
  • Blätter: grau-grün

Aloe dichotoma

  • Trivialname: Köcherbaum, Drachenbaum-Aloe
  • Wuchshöhe: bis zu neun Meter (in der freien Natur)
  • Blüte: kanariengelb bis grüngelb, leuchtend, Trauben bis zu 15 Zentimeter lang
  • Blütezeit: November bis Dezember
  • Blätter: blaugrün mit äußerst schmalen bräunlich gelben Blatträndern

Aloe ferox

  • Aloe feroxTrivialname: Kap-Aloe, Bitteraloe
  • Wuchshöhe: bis zu drei Meter
  • Blüte: scharlachrot, selten orange; rispenförmig, mit bis zu 80 Zentimeter langen Teilblütenständen
  • Blütezeit: Juni bis August
  • Blätter: mattgrün, bis zu einem Meter lang, lanzettlich, geschweift, rötlich braune Zähne an den Rändern

Aloe ferox white

  • Trivialname: Weiße Kap-Aloe
  • Wuchshöhe: bis zu drei Meter
  • Blüte: weiß
  • Blütezeit: November bis Dezember
  • Blätter: stumpfes Grün, manchmal leicht bläulich oder mit rotem Schimmer

Aloe microstigma

  • Wuchshöhe: bis 90 Zentimeter
  • Blüte: orange später grünlich gelb, Knospen rot
  • Blütezeit: Februar
  • Blätter: blaugrün mit auffälligen weißen Flecken (“Stigma”)

Aloe vogtsii

  • Trivialname: Soutpansberg-Aloe
  • Wuchshöhe: bis 50 Zentimeter
  • Blüte: leuchtend rot-orange, oft mit weißen oder gelben Spitzen, auffällige rispenförmige Blütenstände, zweifarbige Knospen
  • Blätter: feine weiße Streifen oder H-förmige Flecken, trübgrüne Blattunterseite mit wenigen hellbraunen Stacheln

Hinweis: Aloe vogtsii ist nach ihrem Entdecker, dem Südafrikaner Louis R. Vogts, benannt.

Strauchförmig wachsende Aloe

Aloe arborescens

  • Baum-Aloe - Aloe arborescensTrivialname: Tintenfisch-Aloe, Baum-Aloe
  • Unterarten: Aloe arborescens subsp. mzimnytati (kleinerer Habitus, orange Blüten)
  • Wuchshöhe: bis zu drei Meter
  • Blüte: scharlachrot
  • Blütezeit: März bis Mai
  • Blätter: fest, mittelgrün

Hinweis: Den Stamm entwickelt diese Aloe erst im Alter.

Aloe barberae

  • Wuchshöhe: bis 18 Meter
  • Blüte: rosa, mit bis zu 60 Zentimeter langem Blütenstand
  • Blütezeit: November
  • Blätter: trübgrüne, zurückgezogene Blätter

Hinweis: Die botanische Bezeichnung geht auf die englische Schriftstellerin, Malerin und Naturforscherin Mary Elizabeth Barber zurück.

Aloe castanea

Aloe castanea

Quelle: Tangopaso, Aloe castanea (Monaco) 2, Bearbeitet von Gartenlexikon.de (MKr), CC0 1.0

  • Trivialname: Katzenschwanz-Aloe
  • Wuchshöhe: bis zu 180 Zentimeter
  • Blüte: dunkelorange-braun, glockenförmig an leicht spitz zulaufenden Trauben (70 bis 100 Zentimeter lang)
  • Blütezeit: Juni bis August
  • Blätter: mit kleinen braunen Zähnen bedeckt

Hinweis: Die Bezeichnung “castanea” weist auf die kastanienbraune Farbe des Nektars hin.

Aloe ramosissima

  • Trivialname: Jungfrauenköcherbaum
  • Wuchshöhe: bis zu drei Metern
  • Blüte: grünlich gelb bis kanariengelb, 12 bis 15 Zentimeter lange Trauben; aus der Blüte herausragende gelbliche bis rötlich orange Staubblätter und Griffel
  • Blätter: grüne, mit einer dünnen, bläulich-grünen Wachsschicht bedeckt

Hinweis: “Ramosissima” kann mit “sehr stark verzweigt” übersetzt werden.

Aloe thraskii

Aloe thraskii

Quelle: Dinkum, Aloe thraskii Montjuic, Bearbeitet von Gartenlexikon.de (MKr), CC0 1.0

  • Trivialname: Palm Aloe
  • Wuchshöhe: bis zu 4 Meter
  • Blüte: gelb bis orange
  • Blütezeit: Januar
  • Blätter: trübgrün bis blau-grau; lang und zurückgezogen

Hinweis: Die Bezeichnung “thraskii” soll auf einen Herrn Thraski zurückgehen.

Stammlose Aloe

Aloe aculeata

A. aculeata

Quelle: © William Crochot / Wikimedia Commons / CC BY-SA 4.0, Aloe aculeata (Ngopanie) – 88, Bearbeitet von Gartenlexikon.de (MKr), CC BY-SA 4.0

  • Wuchshöhe: bis 70 Zentimeter
  • Blüte: zitronengelb, mit bis zu 100 Zentimeter langem Blütenstand
  • Blütezeit: November
  • Blätter: trübgrün, graublau, zum Teil mit leicht rötlicher Spitze, bogig-einwärts gebunden

Hinweis: Mit ihren rötlich braunen Zähnen, die fünf bis sechs Millimeter lang sind, und den Stachelchen auf der Blattober- und -unterseite gehört Aloe aculeata zu den wehrhaftesten Aloe-Arten.

Aloe aristata

  • Trivialname: Bebänderte Aloe
  • Wuchshöhe: bis 12 Zentimeter (ohne Blütenstand)
  • Blüte: orangerot; mit bis zu 50 Zentimeter langem Blütenstand, in Rispen angeordnet
  • Blütezeit: Mai bis Juni
  • Blätter: dunkelgrün mit zerstreuten weißen Flecken; grannenartige Borsten an der Blattspitze

Hinweis: Aloe aristata trägt keine scharfen, sondern weiche, weiße Stachelchen.

Aloe brevifolia

  • Trivialname: Kurzblättrige Aloe
  • Unterarten: Aloe brevifolia var. Depressa (feuerrote Blüte), Aloe brevifolia var. Postgenita
  • Zwergaloe
  • Wuchsbreite: 80 bis 100 Zentimeter
  • Blüte: hell zinnoberrot, mit bis zu 40 Zentimeter langem Blütenstand
  • Blätter: blaugrün, grau, blass, wachsartig

Aloe cryptopoda

  • Wuchsbreite: 80 bis 100 Zentimeter
  • Blüte: orange-scharlachrot, gelblich; Blütenstand (bis zu 175 Zentimeter lang) mit ein bis vier Zweigen, Trauben 20 bis 45 Zentimeter lang
  • Blütezeit: November bis März
  • Blätter: steif aufrecht wachsend, Blattspreite gräulich grün, manchmal auch purpur

Aloe hereroensis

  • Wuchshöhe: bis gut einem Meter
  • Blüte: gelb, orange oder rot, mit bis zu 1000 Zentimeter langem Blütenstand
  • Blütezeit: Januar bis März
  • Blätter: graugrün, lang, schmal

Hinweis: Aloe hereroensis kann im Alter auch einen Stamm von bis zu einem Meter ausbilden.

Aloe lineata

  • Unterarten: Aloe lineata var. muirii (leuchtend gelblich grüne bis orangerote Blätter, deutlichere rote Linie)
  • Wuchshöhe: bis zu zwei Meter
  • Blüte: von hellrosa bis dunkelrot, mit bis 100 Zentimeter langem Blütenstand
  • Blütezeit: Mai
  • Blätter: bläulich grün mit rötlichen Linien; rötlich-braune Zähne am Blattrand

Hinweis: Die Bezeichnung “lineata” weist auf die länglichen Linien der Blätter hin.

Aloe humilis

  • A. humilisWuchshöhe: bis 15 Zentimeter
  • Blüte: korallenrot, in Trauben, mit bis zu 35 Zentimeter langem Blütenstand
  • Blütezeit: März bis Juni
  • Blätter: blau-grün, tauartig bereift mit undeutlicher Linie, Blattunterseite mit weichen, unregelmäßigen weißen Stachelchen

Aloe peglerae

  • Wuchshöhe: bis zu 100 Zentimeter
  • Blüte: dunkelrot mit violetten Staubgefäßen
  • Blütezeit: Oktober bis November
  • Blätter: grau-grün, zur Blattspitze hin rötlich werdend und einwärts gebogen

Hinweis: Aloe peglerae ist nach der südafrikanischen Lehrerin und Naturforscherin Alice Marguerite Pegler benannt.

Aloe rauhii

Aloe rauhii

Quelle: Joe Bowman, Aloe rauhii, Bearbeitet von Gartenlexikon.de (MKr), CC0 1.0

  • Hybride: zahlreich, zum Beispiel “Black Dorian”, “Snowflake”
  • Wuchshöhe: bis 15 Zentimeter
  • Blüte: rosa-scharlachrot, bis 30 Zentimeter lange Blütenstände
  • Blütezeit: Juni bis August
  • Blätter: graugrün, manchmal leicht bräunlich; “Snowflake” mit weißen Blättern und grünen, unregelmäßigen Querstreifen

Hinweis: Aloe rauhii ist nach dem deutschen Botaniker Werner Rauh benannt.

Aloe vanbalenii

  • A. vanbalenii

    Quelle: Andrew massyn, Aloe vanbalenii, Bearbeitet von Gartenlexikon.de (MKr), CC0 1.0

    Trivialname: Van Balen Aloe

  • Wuchshöhe: bis 60 Zentimeter
  • Blüte: gelb bis orange-gelb
  • Blätter: gelbgrün mit roten Rändern; lang und verdreht

Hinweis: Die Blätter von Aloe vanbalenii werden rot, wenn sie in voller Sonne wachsen und die Pflanze im Winter trocken gehalten wird. Im Schatten sind die Blätter dann leuchtend grün.

Aloe variegata

  • Trivialname: Tiger-Aloe, Papageien-Aloe
  • Wuchshöhe: bis ca. 30 Zentimeter
  • Blüte: hellrot mit bis zu 30 Zentimeter langen Blütenständen
  • Blüte: im Frühjahr
  • Blätter: dunkelgrün mit weißen, unregelmäßigen Querbändern oder Flecken

Aloe vera (Aloe Vera)

  • Aloe VeraTrivialname: Echte Aloe
  • Wuchshöhe: bis 50 Zentimeter
  • Blüte: gelb, mit bis zu 90 Zentimeter langem Blütenstand
  • Blätter: graugrün, leicht rosafarbene Ränder

Aloe zebrina

  • Trivialname: Zebra-Aloe
  • Wuchshöhe: bis zu 40 Zentimeter (ohne Blütenstände)
  • Blüte: korallenrot oder trübrot, bis zu 130 Zentimeter lange Blütenstände
  • Blütezeit: April bis Mai
  • Blätter: trübgrün mit weißen, unregelmäßigen Querstreifen oder Flecken

Hinweis: Aloe zebrina kann auch einen kurzen Stamm ausbilden.

Häufig gestellte Fragen

Gibt es Aloe auch als Baum?

Ja, neben den strauchförmig wachsenden und stammlosen Pflanzen gibt es verschiedene Arten, die als Baum wachsen, wie zum Beispiel den Köcherbaum (Aloe dichotoma).

Ich habe nicht viel Platz. Welche kleinwüchsige Aloe gibt es?

Zu den kleinwüchsigen Aloe gehört zum Beispiel Aloe humilis. Sie wird nur bis 15 Zentimeter hoch.

Verwandte Themen
Pflanzenlexikon

Japanischer Staudenknöterich, Fallopia japonica - Pflege-Anleitung

Wer sich den Japanischen Staudenknöterich in den Garten holt, muss wissen, dass sich dieser schnell…
Weiterlesen
Pflanzenlexikon

Korallenkaktus: Pflege-ABC von Rhipsalis cassutha

Der Korallenkaktus begeistert mit seinem überhängenden Wuchs, über den sich auch Einsteiger in…
Weiterlesen
Pflanzenlexikon

Schlingknöterich, Fallopia baldschuanica - Pflege-Anleitung

Der Schlingknöterich ist ideal zum Begrünen von Mauern, wobei allerdings einiges zu beachten ist.
Weiterlesen
Pflanzenlexikon

Gemeine und Spätblühende Traubenkirsche - Steckbrief & Pflege

Mit ihrer malerischen Blütenpracht bringt die heimische Gemeine Traubenkirsche im April und Mai…
Weiterlesen
Pflanzenlexikon

Traubenlilie, Liriope muscari - Pflege der Lilientraube

Ihre leuchtenden Blütentrauben lassen uns den Abschiedsschmerz vom Sommer vergessen. Wenn die…
Weiterlesen
Newsletter
Gartenkalender per Mail

Erhalten Sie einmal im Monat unseren aktuellen Gartenkalender mit Aussaat- und Pflanzkalender, Pflanzideen und Wissenswertem für Ihren Gartenalltag.

In Kürze verfügbar