Schaumblüte, Tiarella cordifolia - Standort und Pflege-Tipps

SchaumblüteDie mehrjährige, ausdauernde Herzblättrige Schaumblüte (botanisch: Tiarella cordifolia ) aus der Familie der Steinbrechgewächse (botanisch: Saxifragaceae) bildet hübsche, traubenförmige Blüten aus, deren reines Weiß ins Blassrosa übergeht. Das gesamte Jahr über trägt sie von dunkelroten Blattadern durchzogene leuchtend grüne Blätter, die sich im Herbst rötlich-braun bis bronze-rot färben. Damit ist die Tiarella cordifolia nach ihrer Blütezeit eine sehr dekorative Blattschmuckstaude zwischen Gehölzen und an Gehölzrändern, wo sie sich im Schatten bis Halbschatten am wohlsten fühlt. Als Überdauerungsorgan bildet sie Rhizome aus, die im Winter im Boden verbleiben.

Kurzer Steckbrief
  • Synonym: Tiarella wherryi Lakela
  • stammt ursprünglich aus östlichen Bergwäldern Nordamerikas
  • mehrjährige, unverholzte Bodendeckerstaude
  • winterhart bis zu einer Temperatur von -15 °C
  • Wuchshöhe mit Blütenstängeln 30 cm
  • dichter Blattteppich in einer Höhe von 10 cm
  • gelappte, leicht herzförmige ca. 10 cm lange Blätter
  • Blätter leuchtend grün mit roten Blattadern
  • Blätter färben sich im Herbst rotbraun bis bronze-rot
  • behält im Winter ihre Blätter
  • breitet sich stark aus bei hohem Platzangebot
  • winzige Blüten in lockeren Trauben an aufrechten Stängeln
  • Blütenfarbe: strahlendes Weiß bis Blassrosa
  • Blütezeit je nach Klima April bis August
  • Ausbildung von Kapselfrüchten mit schwarzen Samenkörnern
  • bildet als Überdauerungsorgan Rhizome aus

Standort und Boden

Die Tiarella cordifolia mag einen vollschattigen bis halbschattigen Standort. Der Boden sollte gut wasserdurchlässig, mäßig feucht, kalkarm, humos und nährstoffreich sein. Ein sandig-lehmiger Boden mit einem pH-Wert knapp unter 7 wird von der Tiarella cordifolia ebenso gern angenommen. {infobox type=check|content=Pralle Sonne verträgt die Herzblatt-Schaumblüte überhaupt nicht. Geben Sie ihr deshalb ein schönes Plätzchen am Gehölzrand, unter Laubbäumen oder zwischen Gehölzen.}

Gießen und Düngen

  • regelmäßig gießen
  • mäßig gießen
  • erst gießen, wenn die obere Erdschicht abgetrocknet ist
  • keine Staunässe erzeugen
  • volle Trockenheit wird nur sehr kurz toleriert
{infobox type=check|content=Vermeiden Sie eine anhaltende Trockenperiode, damit die Schaumblüte nicht vertrocknet. Gießen Sie deshalb in den Sommermonaten täglich, am besten in den Morgen- und Abendstunden. Doch nicht zu viel. Staunässe ist ebenso schädlich!} Für die Herzblättrige Schaumblüte empfiehlt es sich, im Frühling reifen Kompost und Lauberde in den Boden einzuarbeiten. Im Herbst wird diese Prozedur noch einmal wiederholt. {infobox type=check|content=Lassen Sie am besten im Herbst das von den Bäumen fallende Laub liegen. Damit ersparen Sie sich weitere Düngergaben auf lange Sicht.} Schneiden
  • nach der Blüte verwelkte Blütenstängel abschneiden
  • nur bis zu den Blättern schneiden
  • im Herbst die farbigen Blätter stehen lassen
Überwintern
  • Tiarella cordifolia ist bis - 15 °C winterhart
  • Rhizome können im Boden verbleiben
  • in sehr frostigen Gegenden ist ein Winterschutz ratsam
  • als Winterschutz ist eine dicke Laubschicht oder Nadelreisig geeignet

Vermehren

Die herzblättrige Schaumblüte kann durch Ausläufer, Teilung sowie Aussaat vermehrt werden.

Ausläufer

Die Vermehrung durch Ausläufer sollten Sie am besten gleich nach der Blüte vornehmen. Befinden sich schon Absenker mit Wurzeln an den kriechenden Ausläufern, so können Sie diese abschneiden und die kleinen Tochterpflanzen an einen anderen Standort setzen. Falls Sie noch keine bewurzelten Absenker finden, so suchen Sie an den Ausläufern nach regelmäßigen Verdickungen. Aus diesen Knoten sprießen später die Wurzeln, sofern sie lange genug auf dem Boden liegen und Wasser und Nährstoffe erhalten. Schneiden Sie einfach die Ausläufer so in Stücke, sodass sich an jedem Stück eine Verdickung befindet. Die Ausläuferstücke setzen Sie anschließend mit der Verdickung nach unten in frische Erde, entweder gleich in den Garten oder erst in kleine Kisten. Gießen Sie die nächste Zeit regelmäßig. Sobald sich kleine Blättchen zeigen, sind die Pflänzchen bewurzelt und können an die gewünschte Stelle in Ihrem Garten gesetzt werden.

Teilung

SchaumblüteIm Herbst ist die beste Zeit die Rhizome der Herzblatt-Schaumblüte zu teilen. Gehen Sie dabei am besten wie folgt vor:

1. Ausgraben der Pflanzen


Die Rhizome liegen meist nicht so tief im Boden, aber ihre Wurzeln reichen weit ins Erdreich hinein. Setzen Sie deshalb die Grabgabel oder den Spaten nicht zu dicht am Blattwerk und dem Rhizom an. Graben Sie die Erde um das Rhizom großzügig aus und ziehen erst danach das Rhizom mitsamt Wurzeln aus dem Boden. Entfernen Sie die anhaftende Erde sehr gut von den Rhizomen,  sodass Sie sich einen genauen Überblick vom Zustand der einzelnen Rhizome und den Wurzeln verschaffen können.

2. Abschneiden alter Rhizome und Kürzung der Wurzeln


Damit Sie die Tiarella cordifolia vereinzeln können, müssen erst einmal alle alten Rhizome abgeschnitten werden. Kürzen Sie auch die Wurzeln etwas ein, damit sie zum Wachstum angeregt werden. Anschließend teilen Sie jedes Rhizom in zwei oder drei Stücke. An jedem Stück sollten einige Wurzeln vorhanden sein.

3. Kürzen des Blattwerks


Kürzen Sie auch das Blattwerk etwas, da die nun verkürzten Wurzeln die Pflanzen sonst nicht mit Nährstoffen versorgen können. Drei Blattstängel sollten aber mindestens stehen bleiben.

4. Bodenvorbereitung und Einpflanzen der Rhizome


Der Boden sollte locker und nährstoffreich sein und eine gute Drainage besitzen. Arbeiten Sie deshalb etwas groben Sand und Kompost in den Boden ein. Falls Sie Vermehrungskisten verwenden, achten Sie auch hier darauf, dass eine gute Drainage und Nährstoffe vorhanden sind. Pflanzen Sie die Rhizome nicht so tief, eher etwas erhöht. Somit optimieren Sie den Wasserabzug. Jedoch sollten die Rhizome vollständig mit Erde umgeben sein!

5. Angießen der Rhizome


Gießen Sie die kleinen Rhizome gut an und halten sie in den kommenden Wochen leicht feucht, aber nicht zu nass.

Aussaat

  • im Herbst oder Frühjahr möglich
  • im Frühbeetkasten aussäen
  • gut durchlässige Erde oder handelsübliche Gartenerde nutzen
  • Samen leicht mit Erde bedecken
  • Samen leicht andrücken und angießen
  • Frühbeetkasten mit Glas- oder Folienfenster abdecken
  • regelmäßig lüften, damit kein Grauschimmel entsteht
  • sobald kleine Blättchen sprießen Keimlinge pikieren
  • im Herbst ausgesäte Keimlinge vor Frost schützen
  • Nadelreisig oder eine dicke Schicht Laub verwenden
{infobox type=check|content=Falls Sie verschiedene Tiarella cordifolia Sorten vermehren möchten, vergessen Sie nicht die Vermehrungsgefäße mit Namensetiketten zu kennzeichnen.}

Auspflanzen

Die Herzblättrige Schaumblüte wird am besten in kleinen Gruppen von 5 bis 10 Pflanzen in einem Abstand von jeweils 20 bis 25 cm zueinander unter Laubbäumen oder Gehölzgruppen ausgepflanzt.

Verwendung

Die Tiarella cordifolia ist ein hübscher und dichter, große Kolonien bildender Bodendecker für die Randbepflanzungen von schattigen Staudenbeeten, für Gräber, Mauern, unter Gehölzen und  für die Gehölzzwischenbepflanzung. Manche Sorten besitzen duftende Blüten und ergeben als Schnittblumen kleine, duftige Blumensträuße, die jedes Wohnzimmer bereichern. Die schöne Herbst- und Winterfärbung sorgt im winterlichen Garten für farbenfrohe Abwechslung.

Beliebte Sorten

Grundlegend werden folgende Varietäten der Tiarella cordifolia unterschieden:
  • Tiarella cordifolia var. austrina Lakela
  • Tiarella cordifolia L. var. Cordifolia
  • Tiarella cordifolia var. collina Wherry
Es gibt dennoch viele gezüchtete Sorten, die sich in der Zeichnung und Form ihrer Blätter sowie der Intensität ihrer Blütenfarbe stark unterscheiden:

Tiarella cordifolia 'Tiger Stripes'

  • Wuchshöhe 20 cm
  • Blütezeit zwischen April und Juni
  • weiße Blüten mit leichtem rosafarbenen Schimmer
  • glänzend grüne Blätter mit bräunlichen Blattadern
  • Laub im Winter leicht rötlich

SchaumblüteTiarella cordifolia 'Brandywine'

  • Kreuzung aus Tiarella 'Oakleaf ' und Tiarella wherryi
  • Wuchshöhe 10 bis 20 cm
  • duftende, weiße Blüten
  • Blütezeit von Anfang April bis Ende Juli
  • glänzende Blätter mit leichter Zeichnung

Tiarella cordifolia 'Moorgrün'

  • sehr alte Sorte
  • robust und etwas niedriger als andere Arten
  • Wuchshöhe 10 bis 15 cm
  • intensiv grünes Laub
  • sehr starkwüchsig
  • Blütezeit von Anfang April bis Ende Mai
  • weiße Blüten mit leicht gelblichem Hauch

Tiarella cordifolia 'Eco Rambling Silhouette'

  • schnellwüchsig
  • sehr robust und anpassungsfähig
  • Wuchshöhe zwischen 10 und 20 cm
  • duftende, weiße Blüten
  • Blütezeit von Anfang April bis Ende Juni
  • dunkelgrüne Blätter
  • besonders schöne Blattzeichnung

Tiarella cordifolia 'Moorblut'

  • kissenförmiger Wuchs
  • mittlere Wuchshöhe 20 cm
  • weiße Blüten
  • Blütezeit April bis Mai
  • glänzende, frischgrüne Blätter mit roten Flecken
  • im Winter rote Blattfärbung

Tiarella cordifolia 'Dark Eyes'

  • Wuchshöhe 15 bis 30 cm
  • Wuchsbreite 30 bis 38 cm
  • Blütenfarbe Pink
  • grünes Laub im Sommer
  • rote Blätter im Winter

Tiarella cordifolia 'Arpeggio'

  • Wuchshöhe 15 bis 30 cm
  • Blütezeit von Mitte April bis Ende Mai
  • Blütenfarbe Rosa bis Zartrosa
  • tief gebuchtete Blätter mit dunkler Mitte

Krankheiten und Schädlinge

Die Tiarella cordifolia wird selten von Krankheiten und Schädlingen heimgesucht. Manchmal, wenn die Schnecken allgemein im Garten überhandnehmen, kosten sie auch von der Schaumblüte. Ebenso kann der Dickmaulrüssler sein Unwesen treiben.

SchaumblüteMaßnahmen gegen Dickmaulrüssler

Dickmaulrüssler sind nachtaktive Käfer. Einen Befall mit diesen Käfern ist deutlich an den buchtenartigen Fraßspuren an den Blättern zu erkennen. Ihre Larven leben im Boden und fressen dort an den Wurzeln. Das schadet den Pflanzen natürlich sehr, da ihre Nährstoffaufnahme behindert wird. Verwelkte, braune Blätter sind die Folge. Gegen die Larven lassen sich Nematoden (Fadenwürmer) der Art Steinernema und Heterorhabditis einsetzen. Für Haustiere und Menschen sind diese Kleinstlebewesen völlig ungefährlich. Die Nematoden befallen die Larven der Dickmaulrüssler und setzen in ihnen ein Bakterium frei. An diesem Bakterium sterben die Larven.

Häufig gestellte Fragen

Aktuell nehmen die Schnecken an meinen Schaumblütenpflanzen überhand, die noch nie von Schnecken angeknabbert wurden. Was kann ich dagegen tun?
Manchmal kann es vorkommen, dass Schnecken der Herzblatt-Schaumblüte Schaden zufügen, auch wenn sie sehr robust ist und schnell wieder nachwächst. Am besten lassen Sie die Fressfeinde der Schnecken die Arbeit für Sie tun. Zum Beispiel fressen Amsel, Igel und Salamander Schnecken sehr gern. Es ist aber nicht notwendig, dass Sie große Nacktschnecken zerschneiden. Damit locken Sie nur noch mehr Schnecken an, von denen einige kannibalisch veranlagt sind. Es reicht aus für Igel und Co einen artgerechten Unterschlupf im Garten zu schaffen, wie beispielsweise einen Reisighaufen. Sie können auch eine (Duft-)Barriere mit Pflanzen schaffen, die von Schnecken nicht gemocht werden. Das sind zum Beispiel:
  • Thymian
  • Salbei
  • Kapuzinerkresse
  • Lavendel
  • Kerbel
Pflanzen Sie die Kräuter um die Schaumblütenkolonie und dazwischen. Die Pflanzen halten nicht nur die Schnecken ab, sondern sehen auch noch attraktiv in Verbindung mit Tiarella cordifolia aus.  Wenn alles nicht wirkt, dann hilft nur noch absammeln, am besten am späten Abend, wenn die Schnecken aus Ihrem Versteck kriechen.

Mit welchen Pflanzen kann ich Tiarella cordifolia zusammen auspflanzen und unter welchen Bäumen und Gehölzen wirkt sie am schönsten?
Hübsche Begleitpflanzen für die Tiarella cordifolia sind zum Beispiel:

Waldsteinia ternata (Waldsteinie, Dreiblatt Golderdbeere)

  • Wuchshöhe 10 bis 20 cm
  • Blütenfarbe Gelb
  • Blütezeit von April bis Juni
  • kriechende Ausläufer
  • bildet dichte Teppiche aus
Pagels Kleine Elfenblume (Epimedium colchicum)
  • Wuchshöhe 10 bis 20 cm
  • gelbe Blüten
  • Herbstfärbung des Laubes
  • kissenartiger bis horstiger Wuchs
Großgeflecktes Lungenkraut 'Moonshine' (Pulmonaria saccharata 'Moonshine')
  • maximale Wuchshöhe 40 cm
  • Blütenfarbe Hellrosa
  • Blütezeit von April bis Mai
  • kissenartiger bis horstiger Wuchs
Goldnessel 'Hermanns Pride' (Lamiastrum galeobdolon 'Hermanns Pride')
  • Wuchshöhe 10 bis 15 cm
  • duftende Blätter
  • gute Bienenweide
  • goldgelbe Blüten
  • Blütezeit Anfang Juni bis Ende Juni
  • silbrig-grün panaschiertes Laub
Weitere schöne Begleitpflanzen
  • Schattengräser
  • Anemonen
  • Etagenprimeln
  • Tränendes Herz
  • Günsel
  • Farne
  • Dickmännchen
Im Schatten von Blüh-Sträuchern und Hecken wie beispielsweise :
  • Weigelien
  • Tamarisken
  • Perückensträuchern
  • Forsythie
  • Kornelkirsche
  • Schneeball