Schädlinge

Hilft Kaffeesatz gegen Fliegen in Blumenerde?


Kaffeesatz gegen Fliegen in der Blumenerde

Kommen Ihnen beim Gießen der Zimmerpflanzen unzählige kleine Fliegen entgegen, handelt es sich wahrscheinlich um Trauermücken. Zum Loswerden der Plage werden verschiedene Hausmittel empfohlen. Wie schlägt sich Kaffeesatz beim Kampf gegen Fliegen in der Blumenerde?

Trauermücken

Kaffeesatz gegen Fliegen - Larve der Trauermücke
Larve der Trauermücke

Trauermücken (Sciaridae) sind weltweit verbreitet. In Europa sind bislang mehr als 600 Arten bekannt. Die adulten Tiere leben nur wenige Tage. Ihr einziger Lebenszweck besteht darin, sich fortzupflanzen. Da sie nur Flüssigkeit zu sich nehmen, geht von ihnen keine unmittelbare Gefahr für Ihre Zimmerpflanzen aus. Die eigentlichen Schädlinge sind die Larven, denn diese ernähren sich von den feinen Pflanzenwurzeln. Dies schwächt vor allem junge Zimmerpflanzen. Sie beginnen zu kümmern und können im schlimmsten Fall sogar eingehen.

Wie schnell die Fliegen zur Plage werden, zeigt sich an ihrem Lebenszyklus:

  • pro Weibchen bis zu 200 Eier
  • Larvenschlupf nach sieben bis acht Tagen
  • nach zwei Wochen Verpuppung
  • nach maximal vier Tagen Schlupf der ausgewachsenen Trauermücken mit sofortiger Geschlechtsreife

Hinweis: Trauermücken halten sich auf der Oberfläche der Blumenerde auf. Sie werden oft mit Fruchtfliegen verwechselt. Diese finden sie jedoch in der Nähe von reifem Obst.

Kaffeesatz gegen Trauermücken

Ob der Satz gegen die Fliegen hilft, wird unterschiedlich bewertet. Während die einen von einem wahren Wundermittel sprechen, schreiben die anderen dem Hausmittel nur eine geringe Wirkung gegen die Plage zu. Wie auch immer, ein Versuch lohnt sich, da Kaffeesatz in vielen Haushalten vorhanden ist.

Wie hilft Kaffeesatz?

Kaffeesatz gegen Fliegen

Der Einsatz von Kaffeesatz soll die Fortpflanzung der Fliegen verhindern. Dahinter steht folgende Überlegung: Die Weibchen nutzen die feuchte Erde für die Eiablage. Ist diese mit einer dünnen Schicht Satz bedeckt, können sie die Eier nicht ablegen. Keine Eiablage bedeutet keine Larven, keine Trauermücken und kein Schaden für die Pflanze.

Dieser Kreislauf funktioniert allerdings nur, wenn Sie die Erde aller Zimmerpflanzen mit dem Satz bedecken, denn bei den meisten Arten haben auch die Weibchen Flügel. Wird ihnen also bei einer Pflanze die Möglichkeit zur Fortpflanzung genommen, fliegen sie schnurstracks zur nächsten.

Gegenargumente

Schimmelbildung

Wird Kaffeesatz zum Kampf gegen Fliegen auf die Blumenerde gestreut, kann es zur Bildung von Schimmel kommen, welcher der Pflanze schadet. Um dies zu vermeiden, sollten Sie den Satz, bevor er zum Einsatz kommt, gut abtrocknen lassen. Soll der Satz aus Kaffepads oder -kapseln gewonnen werden, müssen Sie diese ausschneiden und den Kaffeetrester herausholen. Zum Trocknen streuen Sie den Kaffeesatz großzügig in einem großen Gefäß aus, damit die unteren Schichten in der Schale nicht zu schimmeln beginnen.

Tipp: Im getrockneten Zustand können Sie den Kaffeesatz in einem Schraubglas aufbewahren.

Abzugsloch als Eintrittsfalle

Die Wirkung des Kaffeesatzes wird unterbunden, da die Weibchen, wenn ihnen die Oberfläche der Blumenerde versperrt ist, die Eier “von unten” über das Abzugsloch in die feuchte Blumenerde legen. Zugegeben, gegen dieses Verhalten nützt der Kaffee nichts. Dies gilt aber auch für alle anderen Barrieren, wie zum Beispiel Sand.

Häufig gestellte Fragen

Muss ich auf eine bestimmte Kaffeesorte achten?

Nein. Da die Kaffeeschicht lediglich die Eiablage verhindert, können Sie alle Kaffeesorten verwenden. Ob es sich dabei um den Satz von Espresso oder koffeinfreiem Kaffee handelt, spielt keine Rolle.

Wie lange dauert es, bis ich eine Wirkung sehe?

Das hängt davon ab, ob und welchem Stadium die Larven in der Blumenerde sind. Ausgehend vom Lebenszyklus der Fliegen sollten Sie zwei bis vier Wochen abwarten, ob die Plage vorbei ist.

Verwandte Themen
Schädlinge

Wie sieht ein Wespennest aus? I Aufbau und Material

Normalerweise sind Wespen verhältnismäßig harmlos, wenn sie in Ruhe gelassen werden. Bei manchen…
Weiterlesen
Schädlinge

Kleine schwarze Tierchen in Bilderrahmen, Gardine & Co

Sie sitzen in Gardinen oder in Bilderrahmen, manchmal auch im Monitor. Kleine schwarze Tierchen, die…
Weiterlesen
Schädlinge

Zeckeneier erkennen: so sehen sie aus

Um einen starken Zeckenbefall zu verhindern, sind Zeckeneier zu vernichten. Dazu ist es wichtig…
Weiterlesen
Schädlinge

28 heimische Raupenarten: grüne, gelbe und schwarze

Raupen gibt es in Deutschland eine Vielzahl. Sie zu bestimmen ist nicht sehr leicht. Hilfreich…
Weiterlesen
Schädlinge

Nachtfalter bestimmen: 20 Arten mit Bild

Ein Großteil der Schmetterlinge sind Nachtfalter. Weltweit gibt über 100 Schmetterlingsfamilien…
Weiterlesen
Newsletter
Gartenkalender per Mail

Erhalten Sie einmal im Monat unseren aktuellen Gartenkalender mit Aussaat- und Pflanzkalender, Pflanzideen und Wissenswertem für Ihren Gartenalltag.

In Kürze verfügbar