Gartenarbeiten

Kann man Terrassenplatten mit Backpulver reinigen?

Terrassenplatten mit Backpulver reinigen

Wenn der Garten im Sommer perfekt “grünt und blüht”, muss auch die Terrasse im neuen Glanz erstrahlen. Angeblich eignet sich Backpulver hervorragend dazu, Terrassenplatten zu reinigen. Stimmt das?

Backpulver als Reinigungsmittel

Die Reinigungswirkung von Backpulver ist im Haushalt vielfach erprobt. So liegt es nahe, sich seiner Reinigungskraft auch draußen beim Reinigen der Terrassenplatten zu bedienen. Tatsächlich kann das Pulver auch hier für Reinheit sorgen. Doch Vorsicht!

  • Backpulver enthält neben Stärke auch Säure
  • Säure kann die Struktur von Natursteinen schädigen
  • der Farbton kann verändert werden

Auch wenn diese Veränderungen nach der ersten Reinigung möglicherweise noch wenig auffallen, können wiederholte Anwendungen auf Dauer die Natursteine sichtbar schädigen. Übrigens, auch die Struktur von Zement wird durch Säure zerstört.

Tipp: Probieren Sie zunächst an einer kleinen, abseitigen Ecke aus, wie dieses Hausmittel auf ihre Terrassenplatten wirkt. Erst wenn Sie sicher sind, dass die Reinigung keine Nachteile bringt, können Sie die komplette Terrasse damit bearbeiten.

Natron als Alternative

Päckchen Natron auf Tisch

Wenn Sie die ätzende Eigenschaft des säurehaltigen Backpulvers fürchten, dann nutzen Sie nur einen seiner Bestandteile in Reinqualität: Natron. Natron ist gänzlich nebenwirkungsfrei und ebenfalls günstig zu bekommen.

Beste Zeit für die Reinigung

Terrassenplatten werden idealerweise im Frühling bzw. Frühsommer gereinigt. Denn unmittelbar danach beginnt die Hauptnutzung der Fläche. Wählen Sie einen Tag aus, an dem es weder regnet noch allzu sehr die Sonne scheint. Regen kann das Pulver fortspülen, bevor es wirken kann. Sonnenschein lässt die Terrasse schnell trocknen. Diese muss jedoch für die Reinigung feucht sein.

Terrassenplatten mit Backpulver reinigen: Anleitung

Damit die Terrassenplatten sauber werden und dabei unbeschädigt bleiben, haben wir für Sie eine Anleitung für die Reinigung erstellt. Dieser können Sie sowohl bei Verwendung von Backpulver als auch Natron folgen. Die Anleitung in mehrere Detailschritte unterteilt, die jeweils der Reihe nach auszuführen sind.

1. Terrasse freiräumen

Sofern möglich, sollten sich auf der Terrasse werden Möbel noch Pflanztöpfe befinden, damit die Platten gut zugänglich sind. Ist das nicht möglich, rücken Sie bewegliche Teile zusammen, um die Terrasse Stück für Stück ungehindert reinigen zu können.

2. Losen Schmutz entfernen

Fegen Sie Laub, Erde und anderen losen Schmutz mit einem Besen zusammen. Sollte zwischen einzelnen Terrassenplatten Unkraut sprießen, sollten Sie dieses ebenfalls entfernen.

Terrasse mit Besen fegen

3. Grundreinigung durchführen

Bevor Sie zum Backpulver greifen, macht es Sinn, Terrassenplatten zunächst mit Wasser und biologisch abbaubarem Spülmittel zu reinigen. Nach etwa 20 Minuten Einwirkzeit lässt sich leicht zu lösender Schmutz einfach mit einem Schrubber von den Platten ablösen. Dadurch wird später weniger Backpulver bzw. Natron benötigt. Außerdem lässt sich dann besser erkennen, wo genau sich die hartnäckigen Schmutzverhaftungen befinden.

4. Platten mit warmem Wasser befeuchten

Befeuchten Sie die grundgereinigte Terrasse mit warmem Wasser. Darin kann sich das Pulver besser und schneller lösen. Wenn die Terrasse sehr groß ist, können Sie erst mit einer Teilfläche beginnen.

5. Backpulver/Natron ausstreuen

Streuen Sie das Pulver auf die Terrassenplatten aus. Für die Verteilung gilt:

  • großzügig
  • gleichmäßig
  • und flächendeckend

6. Pulver mit Bürste einarbeiten

Die meisten Terrassenplatten sind nicht absolut glatt, sondern haben eine leichte Reliefstruktur. Damit das Pulver auch in alle Vertiefungen gelangt, arbeiten Sie es mit einem Schrubber ein. Die leichte Druckwirkung hilft zusätzlich dabei, dass sich Schmutz löst.

Terrasse mit Schwamm reinigen
Um einzelne Terrassenplatten zu reinigen, können Sie auch zu einem Schwamm greifen.

Tipp: Ein Schrubber mit sehr harten Borsten kann manche Terrassenbelege beschädigen. Greifen Sie besser zu weicheren Borsten bzw. tasten Sie sich vorsichtig an den idealen Druck heran.

7. Mit klarem Wasser abspülen

Spülen Sie sofort nach dem Einarbeiten die Reste des Backpulvers und den gelösten Schmutz mit reichlich Wasser ab. Ansonsten kann der Schmutz wieder eintrocknen und sich festsetzen.

8. Restflecken nacharbeiten

Falls nicht alle Schmutzstellen zu 100 % sauber geworden sind, wiederholen Sie punktuell die Prozedur, bis die komplette Terrasse glänzt.

Häufig gestellte Fragen

Wie kann ich vorbeugen, dass meine Terrasse so stark verschmutzt?

Indem Sie beispielsweise die Platten versiegeln. Der Schmutz kann nicht in die Poren eindringen, was die Reinigung erheblich vereinfacht. Allerdings sind mit der Versiegelung Kosten verbunden.

Es sind ein paar Fettflecken übriggeblieben, wie bekomme ich sie weg?

Streuen Sie an einem trockenen Tag Babypulver darauf und lassen sie es 24 Stunden einwirken. Reiben Sie die Stelle dann mit einem feuchten Tuch ab und spülen Sie mit reichlich Wasser nach.

Lässt sich mit Backpulver auch Grünspan von den Platten entfernen?

Ja, auch hier ist das Pulver wirksam. Gegen Grünspan wird es genauso angewendet, wie zuvor in der Anleitung beschrieben.

Related posts
GartenarbeitenRasenpflege

Rasenmäher qualmt: was tun, wenn er raucht?

Wenn der Rasenmäher qualmt, muss es sich bei der Ursache für den Rauch nicht immer um ein großes…
Read more
GartenarbeitenRasenpflege

Rasenmäher läuft unrund: Ursachen & Hilfe

Dass der Rasenmäher, insbesondere Benzinmodelle, unrund läuft, kann immer mal wieder vorkommen. Es…
Read more
Gartenarbeiten

Terrasse überdachen: wann brauche ich eine Genehmigung?

Sie wollen nicht nur bei Sonnenschein auf der Terrasse sitzen? Mit einer Terrassenüberdachung…
Read more
Gartenarbeiten

Winterfestes Gartenhaus zum Wohnen: wichtige Anforderungen

Sie wollen über die kalte Jahreszeit in Ihrem Garten wohnen? Bei diesem Projekt müssen Sie…
Read more
Gartenarbeiten

Terrassenplatten reinigen: 13 wirksame Hausmittel & Geräte

Die Jahreszeiten hinterlassen ihre Spuren auf den Terrassensteinen: Zwischen den Ritzen wachsen…
Read more
Newsletter
Gartenkalender per Mail

Erhalten Sie einmal im Monat unseren aktuellen Gartenkalender mit Aussaat- und Pflanzkalender, Pflanzideen und Wissenswertem für Ihren Gartenalltag.

In Kürze verfügbar