Erden, Substrate und Dünger

Destilliertes Wasser gießen: sinnvoll für Pflanzen?

Destilliertes Wasser zum Gießen

Zimmerpflanzen sind auf eine regelmäßige Nährstoff- und Wasserversorgung angewiesen. So gehören Gießen und Düngen zu den grundlegenden Pflegemaßnahmen. Die Frage ist jedoch, ob destilliertes Wasser sinnvoll ist oder nicht.

Destilliertes Wasser

Destilliertes Wasser (Aqua destillata) bezeichnet in der Wasseranalytik einen Wassertyp, der besonders rein ist. Denn durch das Verfahren der Destillation werden Fremdstoffe wie zum Beispiel

  • Mineralien (in Form von gelösten Mineralsalzen)
  • Mikroorganismen
  • organische Stoffe
  • Kalk

weitgehend entfernt. Chemisch gesehen besteht destilliertes Wasser wie Leitungswasser (Trinkwasser) aus der Verbindung von Wasserstoff (H) und Sauerstoff (O), die in der Formel H2O angegeben wird.

Erika direkt mit Leitungswasser aus Wasserhahn gießen

Hinweis: Leitungswasser im Sinn von Trinkwasser ist hierzulande geruchs-, geschmacks- und farbneutral. In welcher Höhe Fremdstoffe darin vorhanden sein dürfen, ist in der Trinkwasserverordung (TrinkwV) geregelt.

Gießen

Neben Düngen (Nährstoffgabe) gehört die Wasserversorgung insbesondere bei Topfpflanzen zu den wichtigsten Pflegemaßnahmen. Da Leitungswasser in Deutschland meist ziemlich hart (kalkhaltig) ist, scheint es sinnvoll zu sein, Pflanzen mit Aqua destillata zu gießen.

Vorteile

Wer destilliertes Wasser zum Gießen seiner Pflanzen verwendet, macht prinzipiell nichts falsch. Er profitiert sogar von einigen positiven Eigenschaften der Flüssigkeit.

Kalkfreiheit

Destilliertes Wasser hat einen entscheidenden Vorteil gegenüber Leitungswasser: Es ist kalkfrei. Deswegen eignet es sich insbesondere für Pflanzen, die äußerst empfindlich auf Kalk reagieren.

Rosmarin gießen
Kalkliebende Pflanzen wie Rosmarin lieben Leitungswasser als Gießwasser.

Hinweis: Bekommen kalkliebende Pflanzen Gießwasser, das destilliert worden ist, wandelt sich der Vorteil jedoch in einen Nachteil. Deshalb sollten sie diese Topfpflanzen mit Leitungswasser gießen.

Neutrales Wasser

Zimmerpflanzen mit destilliertem Wasser zu gießen, hat keine Nachteile für die Pflanzen. Denn aus Pflanzensicht ist Wasser neutral. Deshalb ist es für die Topfpflanze nicht entscheidend, ob das Gießwasser destilliert ist oder aus der Leitung kommt. Wichtig ist, dass Wasser (H2O) in ausreichender Menge vorhanden ist, damit es bzw. die Pflanze u. a. folgende Funktionen/Bedürfnisse erfüllen kann:

  • Lösen von Mineralsalzen im Boden (Nährstoffaufnahme)
  • Transport der Nährstoffe “nach oben” (Wachstum, Blüten, Samenbildung etc.)
  • Abkühlung (verdunsten)
  • Fotosynthese (Sauer- und Wasserstoff als elementare Stoffe)

Pflegefehler

Dennoch können beim Gießen mit destilliertem Wasser auch Pflegefehler auftreten, die den Pflanzen auf lange Sicht Schaden zufügen. Welche das sind, lesen Sie hier.

Mangelerscheinungen

Obwohl destilliertes Wasser Topfpflanzen nicht schadet, kann es im Extremfall dazu beitragen, die Pflanzengesundheit zu gefährden. Voraussetzung dafür ist jedoch das Zusammentreffen folgender Faktoren über längere Zeit hinweg:

  • keine Düngergaben
  • kein Umtopfen/Zugabe von frischem Substrat
  • Wasserversorgung ausschließlich mit Aqua destillata (auch kein Regenwasser)
Blattverfärbung an Rhododendron
Blattverfärbungen weisen häufig auf Nährstoffmängel hin.

Spielen diese Faktoren zusammen, fehlt es er Pflanze an lebenswichtigen Nährsalzen, die sie eigentlich aus dem Substrat zieht, aber zur Not auch im Leitungswasser vorfindet.

Überdüngung

Da Pflanzen ihre Nährstoffe aus dem Boden ziehen, macht es keinen Sinn, destilliertes Wasser bei jedem Gießvorgang mit Flüssigdünger zu vermischen. Denn dabei handelt es sich um zusätzliche Düngergaben, die schnell zu einer Überdüngung führen, welche den Topfpflanzen schadet.

Häufig gestellte Fragen

Wie hoch sind die Kosten für destilliertes Wasser?

Ein Liter Aqua destillata kostet zwischen 30 und 40 Cent. Für einen Liter Leitungswasser sind in Deutschland laut Statistischem Bundesamt durchschnittlich 0,2 Cent zu bezahlen (Stand: 2020). Das teuerste Leitungswasser hat Berlin mit 2,17 Euro für 1.000 Liter. In Niedersachsen ist das kühle Nass mit 1,23 Euro für 1.000 Liter am günstigsten.

Gibt es Unterschiede beim Einnebeln von Pflanzen?

Beim regelmäßigen Einsprühen (Einnebeln) von Zimmerpflanzen ist es sinnvoll, kalkfreies destilliertes Wasser zu verwenden. Denn bei Leitungswasser kann sich Kalk auf den Blättern ablagern. Das sieht nicht nur unschön aus, sondern verstopft auch die winzigen Blattöffnungen, welche die Pflanze beispielsweise für die Fotosynthese oder zum Verdunsten braucht.

Related posts
Erden, Substrate und Dünger

Pinien-Rindenmulch: idealer pH-Wert für diese Pflanzen

Gegenüber herkömmlichem Rindenmulch aus heimischer Kiefer oder Fichte hat mediterrane Pinienrinde…
Read more
Erden, Substrate und DüngerZimmerpflanzen

Pflanzen mit Mineralwasser und Sprudelwasser gießen?

Zimmerpflanzen werden normalerweise mit Leitungswasser gegossen. Wer jedoch häufig Mineralwasser…
Read more
Erden, Substrate und DüngerRasenpflege

Hornmehl oder Hornspäne: womit den Rasen düngen?

Horndünger sind natürliche Stickstoffdünger, die aus den Rinderhörnern bzw. -klauen gewonnen…
Read more
Erden, Substrate und Dünger

How to: Kompost umsetzen in 5 Schritten

Das Umsetzen des Komposts fördert die Verrottung. Mindestens einmal jährlich sollte der…
Read more
Erden, Substrate und Dünger

Rindenmulch anwenden: Vorteile und Nachteile

Die Anwendung von Mulch aus gehäckselter Rinde ist ein Klassiker, um Pflanzen vor Trockenheit zu…
Read more
Newsletter
Gartenkalender per Mail

Erhalten Sie einmal im Monat unseren aktuellen Gartenkalender mit Aussaat- und Pflanzkalender, Pflanzideen und Wissenswertem für Ihren Gartenalltag.

In Kürze verfügbar