Feldsalatsorten: 25 altbewährte und neue Sorten im Überblick

Feldsalat - Valerianella Locusta Salat gehört zu den Grundlagen einer ausgewogenen Ernährung und gerade Feldsalat hat sich als eine der beliebtesten Arten etabliert. Grund dafür sind das nussige Aroma und die Anspruchslosigkeit des Baldriangewächses. Auf der Suche nach einer geeigneten Sorte ist es wichtig zu wissen, welche Voraussetzungen diese erfüllen sollten.

Wenn Sie zum Beispiel nach einer winterharten Sorte suchen, finden sie solche ebenso wie einige, die resistent gegen eine Vielzahl von Krankheiten sind. Das macht sie besonders wertvoll im Garten, da sie problemlos im eigenen Garten angebaut werden können.

Unterschiede zwischen Feldsalatsorten

Wenn Sie sich für den Anbau von Valerianella locusta interessieren, müssen Sie auf jeden über verschiedene Unterschiede Bescheid wissen. Diese entscheiden, ob eine Sorte für Sie attraktiv ist oder ob Sie auf eine Alternative mit besseren Eigenschaften umsteigen sollten.

Da wären etwa die krankheitsresistenten Salatsorten, die nicht von den verschiedenen Mehltauarten befallen werden. Mehltau ist ein großes Problem beim Feldsalat und aus diesem Grund gibt es spezielle Züchtungen, die besonders gegen diese Pilze resistent sind. Ebenso gibt es Feldsalate, die besonders frostfest sind und somit ohne Probleme durch den Winter kommen. Diese bieten sich gut für kühle Regionen an.
{infobox type=check|content=Tipp: Je nachdem, wann Sie Feldsalat ernten wollen, sollten Sie bei der Sortenauswahl darauf achten, ob diese für den Anbau im Herbst oder Frühjahr geeignet sind. Das wirkt sich deutlich auf die Verfügbarkeit des Blattsalates aus und wann Sie diesen verwenden können.}

25 Feldsalatsorten im Überblick

feldsalat valerianella locusta Auf der Suche nach einer geeigneten Feldsalatsorte kann der Überblick manchmal etwas verloren gehen. Der Grund: Es gibt einfach zu viele Sorten, von denen einige nicht einmal für den Anbau in Deutschland geeignet sind. Dennoch gibt es viele alte und bewährte Feldsalatsorten, die sich zusammen mit neuen Züchtungen ideal für die Verwendung im eigenen Garten nutzen lassen.

Folgend finden Sie eine Auflistung von 25 Rapunzel-Salatsorten, die Sie problemlos verwenden können:
  1. Dunkelgrüner Vollherziger: Mit dieser Sorte setzen Sie auf einen klassischen Feldsalat, der zu den altbewährten Sorten gehört. Zwar ist dieser etwas langsamer in Bezug auf das Wachstum, dafür sehr robust.

  2. Holländischer Breitblättriger: Ebenfalls eine altbewährte Sorte, die noch heute sehr begehrt ist. Der Grund dafür ist die Anspruchslosigkeit, welches den Salat ideal für den Freilandanbau macht, obwohl er nicht frosthart ist.

  3. Verte de Cambrai: Bei den altbewährten Feldsalatsorten darf natürlich nicht Verte de Cambrai vergessen werden. Der kompakt wachsende Salat ist winterhart, schnellwachsend und verfügt über ein intensives Aroma.

  4. Vollhart 3: Bekannt ist diese neuere Sorte durch ihre malerischen Rosetten, die sie zu einem Blickfang im eigenen Gemüsebeet macht. Sie wächst ausgesprochen schnell und liefert gute Erträge.

  5. feldsalat valerianella locusta Vollherziger 2: Ebenfalls eine neue Sorte, die durch ihre robuste Art und die hohen Ernteerträge glänzt. Die Blätter sind vollherzig und enthalten viele Vitamine, was sie zu einer ansprechenden Alternative macht.

  6. Etampes: Etampes ist etwas größer und gehört zu den altbewährten Feldsalaten in einem klassischen Grünton. Langsamer wachsend ist die robuste Sorte frosthart und ideal für den Freilandanbau geeignet.

  7. D'Olanda A Seme Grosso: Eine der traditionsreichsten Sorten aus Italien und mit dicken Blättern versehen, die jedoch eine feine Struktur haben. Die Sorte gehört zu den Gourmet-Varianten der Art.

  8. Cirilla: Bewährte und beliebte Sorte, die resistent gegen die verschiedenen Mehltau-Typen ist. Die Erträge der lieblichen Rosetten sind sehr hoch und begeistern durch ihren Geschmack.

  9. Amely: Diese Sorte sollten Sie wählen, wenn Sie eine schnellwachsende suchen, die dennoch eine reiche Ernte ermöglicht und sich nicht mit dem Aroma zurückhält.

  10. Baron: Kann entweder im Gewächshaus gezogen oder direkt ins Freiland gesetzt werden, da es sich um eine robuste Sorte handelt. Die Blätter der Pflanze sind intensiv grün und raschwachsend.

  11. Accent: Das Besonders an dieser Sorte ist ihre aufrechte Wuchsform, die strikt nach oben führt. Schnellwüchsig und bietet gute Ernteerträge, was die neue Varietät schon jetzt interessant macht.

  12. Elan: Mit dieser Feldsalatsorte müssen Sie sich keine Sorgen um eine Infektion durch den Falschen Mehltau machen. Hohe Erträge sind ein weiteres Merkmal, was diese Sorte so beliebt und einfach im Gemüsebeet macht.

  13. Gala: Ebenfalls resistent gegen den Falschen Mehltau und speziell als neue Züchtung auf den Anbau im Freiland und Gewächshaus ausgelegt. Die Blätter sind im Vergleich zu anderen Feldsalatsorten länglich und in einem schönen Farbton gehalten.

  14. Juwallon: Wenn Sie nach einer Sorte für den Herbstanbau suchen, sind Sie mit dieser genau richtig. Die dunkelgrünen Blätter sind oval gefärbt und ermöglichen hohe Erträge auf kleinem Raum.

  15. Polar: Diese Sorte zeichnet eine Resistenz gegen beide Mehltau-Arten aus. Die hohen Erträge der aromatischen Blätter sorgen für das gewisse Etwas auf dem Teller.

  16. Kölner Palmer: Eine ursprüngliche Sorte aus Deutschland, die dem Namen nach aus dem Raum Köln stammt und noch heute aufgrund des guten Geschmacks gerne verwendet wird. Die Ernte ist selbst noch im Frühjahr möglich.

  17. feldsalat valerianella locusta Favor: Favor wird gerne angebaut, wenn neben nützlichen auch noch dekorative Aspekte in den Garten gesetzt werden wollen, da die Blätter sehr hübsch sind. Ein Anbau über das ganze Jahr, hohe Erträge und eine Resistenz vor dem Falschen Mehltau machen diese Sorte zu einer der beliebtesten Züchtungen.

  18. Lisbeths Rapünzelchen: Bei dieser Sorte fällt nicht nur der Name sofort auf. Der Geschmack ist herausragend, was die üppige Ertragsmenge so ideal für den Gourmet-Gärtner macht.

  19. Vit: Robust gegen jede Form von Mehltau und schnellwachsend. Die ovalen Blätter sind in einem malerischen Dunkelgrün gehalten und der Anbau ist im Freiland und Gewächshaus möglich.

  20. Medaillon: Ebenfalls resistent gegen Mehltau und ebenfalls eine beliebte, bewährte Sorte.

  21. Palace: Mit dieser Sorte setzen Sie auf Feldsalat, der sich ideal im Folientunnel oder auch dem Gewächshaus anbauen lässt. Die Erträge sind sehr hoch.

  22. Granon: Schossfeste Sorte, die dichte Rosetten in schönem Grün ausbildet.

  23. Eden: Schnellwüchsige, für den Anbau im Winter geeignete Varietät, die sogar bei Lichtarmut wächst.

  24. Verte à coeur plein 2: Eine gute Sorte, wenn Sie sogenannten "baby leaf"-Feldsalat anbauen wollen. Dank gelbgrüner Rosetten sehr dekorativ.

  25. Duplex: Gut frostbeständig und ein herrliches Aroma.

{infobox type=check|content=Tipp: Bei der als Feldsalat angebotenen Sorte 'Ovired' handelt es sich nicht wirklich um eine rote Rapunzel. Bei dieser Sorte handelt es sich eigentlich um einen Römersalat (bot. Lactuca sativa var. longifolia), der wie andere Feldsalatsorten angebaut wird und aufgrund seiner roten Farbe sehr beliebt ist.}

Häufig gestellte Fragen

Sollten Gärtner Feldsalate blühen lassen?
Feldsalat blphtIm Vergleich zu anderen Sorten Salat handelt es sich bei Valerianella locusta nicht wirklich um einen Gartensalat (bot. Lactuca sativa), sondern um ein blühendes Kraut, das zur Selbsaussaat neigt. Wenn Sie Ihre bevorzugte Sorte Feldsalat gefunden und diese dauerhaft im Garten anbauen wollen, können Sie bei einigen Rapunzel einfach die Blüten an der Pflanze lassen und sich im Folgejahr über neue Exemplare freuen.

Wie wird Feldsalat noch genannt?

Der beliebte Salat wird seit Jahrhunderten vom Menschen angebaut und genutzt, wodurch das Baldriangewächs (bot. Valerianoideae) in jeder Region einen anderen Namen erhielt. Zu den bekanntesten zählen Ackersalat, Nüsschen, Rapunzel oder Nüsslisalat in der Schweiz, was auf das nussige Aroma des Salats hinweist.