Gemüsegarten

Robuste Tomatensorten: 30 resistente Tomaten

Robuste Tomatensorten

Tomaten im Garten zu ziehen, ist nicht schwer, wenn da nicht Tomatenkrankheiten, Regen und Kälte wären. Eine Lösung sind robuste Tomatensorten, die Krankheiten und schlechtem Wetter trotzen.

Resistente Tomaten

Robuste Tomaten anzubauen, hat für den Hobbygärtner den entscheidenden Vorteil, dass sie als ertragssicher gelten. Denn resistente Tomatensorten sind widerstandsfähig gegen typische und häufig auftretende Krankheiten wie zum Beispiel

  • Fusarium-Welke,
  • Verticillium-Welke,
  • Tomatenmosaikvirus,
  • Samtfleckenkrankheit oder
  • Braun- und Krautfäule.
Tomatenkrankheiten - Tomatenmosaikvirus (links) und Braunfäule (rechts)
Das Tomatenmosaikvirus (links) und die Braunfäule (rechts) gehören zu den gefürchtetsten Krankheiten an Tomatenpflanzen.

Da sich robuste Tomatensorten in Form, Farbe und Größe stark unterscheiden, sollten Sie bei der Auswahl bereits an den Verzehr denken. Kleine Tomaten wie Cherry- oder Cocktailtomaten laden zum Naschen ein, während etwas größere Exemplare für einen Tomatensalat ideal sind. Fleischtomaten zeichnen sich durch ihre Größe aus und können pro Stück mehrere Hundert Gramm wiegen.

Neben diesen rein äußerlichen Merkmalen sollten Sie bei der Sortenwahl auch bedenken, dass resistente Tomaten in der Regel Stabtomaten sind und Wuchshöhen zwischen 150 und 300 Zentimeter erreichen können. Dies ist insofern von Bedeutung, da viele robuste Tomatensorten zwar widerstandsfähig gegen Krankheiten sind, aber trotzdem vor Regen geschützt werden sollten.

Tipp: Fleischtomaten sollten Sie immer stützen, damit die Pflanzen die schweren Früchte leichter tragen können.

Robuste Tomatensorten

Nachfolgend finden Sie eine Übersicht mit 30 resistenten Tomatensorten. Der Tabelle können Sie dabei Infos über Größe, Farbe, Wuchshöhe und Resistenzen der entsprechenden Sorten entnehmen.

Verschiedene Tomatensorten
Resistente Tomaten gibt es in den unterschiedlichsten Größe, Farben und Formen.

Von A bis D

Sorte (Art)GewichtFarbeWuchshöheResistenzen
Aranca F1 (Cocktailtomate)35 bis 40 Gramm (g)mattes Rotbis 200 Zentimeter (cm)Fusarium
Samtflecken
Tomatenmosaikvirus
Bellandine F1 (Salat-/Grilltomate)200 bis 230 grot150 bis 200 cmNematoden
Fusarium- und Verticillium-Welke
Blütenendfäule (wenig empfindlich)
Bocati F1 (Salattomate)100 bis 150 gintensiv rotbis 200 cmFusarium- und Verticillium-Welke
Samtflecken
Tomaten-Mehltau
Tomatenmosaikvirus
Buffalosun F1 (Fleischtomate)500 bis 1.600 ggelb/rötlich geflammt100 bis 160 cmgegen viele Tomatenkrankheiten, z.B. Braun- und Krautfäule
Charmant F1 (Cherrytomate)15 bis 20 grot150 bis 180 cmsehr widerstandsfähig
gut resistent gegen Kraut- und Braunfäule
Cherrola F1 (Cherrytomate)10 bis 20 g rot150 bis 200 cmwiderstandsfähig gegen Tomatenkrankheiten, Nässe, Regen und Kälte
De Berao (Stabtomate)50 bis 70 ggelb, dunkelrot oder schwarz200 bis 400 cmäußerst witterungsbeständig
Deko F1 (Fleischtomate)bis 300 grot-orange150 bis 180 cmhochresistent gegen verschiedene Tomatenkrankheiten, z.B. Fusarium-Welke oder Tomatenmosaikvirus
Delicacy F1 (Cherrytomate)20 g glänzend rot300 bis 400 cmFusarium-Welkt
Samtflecken
Stemphylium-Blattflecken
Tomatenmosaikvirus
Diplom F1 (Stabtomate)80 bis 120 gleuchtend rotbis 200 cmSamtflecken
Tomatenmosaikvirus

Hinweis: Eine hundertprozentige Resistenz ist leider so gut wie nie gegeben. Lassen Sie Ihren Tomatenpflanzen, unabhängig von der Sorten, immer auch die optimale Pflege zukommen.

Von G bis N

Tomatensorte Gigantomo
Die Früchte der Sorte Gigantomo F1 gelten mit einem Gewicht von bis zu zwei Kilogramm als die größten Tomaten der Welt.
Sorte (Art)GewichtFarbeWuchshöheResistenzen
Gigantomo F1 (Fleischtomate)bis 2.000 Gramm (g)rotbis 200 Zentimeter (cm)Fusarium- und Verticillium-Welke
Golden Currant (Cherrytomate)ca. 6 ggoldgelb100 bis 200 cmhohe Widerstandsfähigkeit (Wildsorte)
unempfindlich gegen Braun- und Krautfäule
Hilmar (Salattomate)50 bis 100 grot100 bis 150 cmnatürliche Resistenz gegen typische Tomatenkrankheiten
Matias F1 (Fleischtomate)250 bis 500 grot150 bis 180 cmäußerst widerstandsfähig gegen verschiedene Tomatenkrankheiten, z.B. Samtflecken
Matina (Salattomate)ca. 100 gleuchtend rot150 bis 200 cmwitterungstolerant
natürliche Resistenz gegen häufige Tomatenkrankheiten
Mountain Magic (Cocktailtomate)50 bis 70 gglänzend rot250 bis 300 cmFusarium- bzw. Verticillium-Welke
Braun- und Krautfäule
Nektar F1 (Cherrytomate)20 bis 40 gdunkelrotbis 300 cmFusarium-Welke
Samtflecken
Tomatenmosaikvirus
Nugget F1 (Cherrytomate)10 bis 20 gorangebis 200 cmFusarium-Fußkrankheit und -Welke
Tomatenmosaikvirus

Von P bis T

Tomatensorte 'Summersun'
Tomatensorte ‘Summersun’
Quelle: Frank C. Müller, Tomatensorte Summersun 04 (fcm), Bearbeitet von Gartenlexikon.de (MKr), CC BY-SA 4.0
Sorte (Art)GewichtFarbeWuchshöheResistenzen
Phantasia F1 (Salattomate)90 bis 100 Gramm (g)rotbis 200 Zentimeter (cm)Braun- und Krautfäule
Philovita (Cherrytomate)30 bis 40 gintensiv rotbis 200 cmBraun- und Krautfäule
Pozzano F1 (Salattomate)100 bis 145 ghellrotbis 200 cmFusarium- und Verticillium-Welke
Tomatenmosaikvirus
Prémio F1 (Salattomate)80 bis 110 grot180 bis 200 cmFusarium- und Verticillium-Welke
Samtflecken
Stemphylium-Blattflecken
Tomatenmosaikvirus
Pyros F1 (Fleischtomate)100 bis 150 grot150 bis 200 cmKraut- und Braunfäule
Rondino F1 (Salattomate)70 bis 90 grotbis 200 cmKraut- und Braunfäule
Rote Murmel (Kirschtomate)bis 5 gleuchtend rot150 bis 200 cmKraut- und Braunfäule
Sacher F1 (Nasch-/Salattomate)50 bis 100 gbraunrot150 bis 180 cmverschiedene Tomatenkrankheiten
San Marzano 2 (Flaschentomate)90 bis 130 gintensiv rot100 bis 200 cmsehr witterungsresistent
Summer Sun F1 (Cherrytomate)10 bis 20 ggelb, leicht grünlich200 bis 250 cmTomatenmosaikvirus
Supersweet 100 F1 (Nasch-/Salattomate)10 bis 20 grot100 bis 300 cmverschiedene Tomatenkrankheiten
Tiger F1 (Cocktailtomate)40 bis 50 grot-grün-gestreift150 bis 200 cmPilz- und Virusinfektionen

Häufig gestellte Fragen

Wann werden resistente Tomaten geerntet?

Robuste Tomatensorten können Sie in der Regel von Juli bis Oktober ernten. In rauen bzw. höheren Lagen wird die Erntezeit witterungsbedingt kürzer ausfallen. Hier empfiehlt es sich zudem, die Tomaten an eine Mauer oder die Hauswand zu pflanzen.

Muss ich robuste Tomatensorten selbst aussäen?

Die Angaben zur Widerstandsfähigkeit beziehen sich auf die Sorte. Da jedoch nicht jede robuste Tomatensorte gegen alle Krankheiten resistent ist, sollten Sie die Pflanzen selbst vorziehen oder in der Gärtnerei Ihres Vertrauens kaufen.

Related posts
GemüsegartenKräutergartenZiergarten

Nordbalkon: 22 Pflanzen für schattige Balkone

Ein schattiger Balkon an der Nordseite des Hauses muss kein trister Balkon ohne Pflanzen bleiben. Es…
Read more
Gemüsegarten

Hochbeet im 2. Jahr bepflanzen: 29 geeignete Pflanzen

Zum Gärtnern auf engstem Raum wird ein Hochbeet immer beliebter. Das Bepflanzen ist recht einfach.
Read more
GemüsegartenPflanzenkrankheitenSchädlinge

Merkwürdige Rhabarber-Blätter: Krankheiten & Schädlinge

Erscheinen Ihnen Ihre Rhabarber-Blätter merkwürdig, kann das verschiedene Ursachen haben. Die…
Read more
Gemüsegarten

Radieschen blühen ohne Knolle: was tun?

Im Sommer stehen Radieschen ganz oben auf dem Speiseplan. Sie wachsen in kürzester Zeit heran und…
Read more
Gemüsegarten

Fenchel bildet keine Knolle: was tun?

Fenchel ist aus der modernen Küche nicht mehr wegzudenken. Immer mehr Hobbygärtner bauen das…
Read more
Newsletter
Gartenkalender per Mail

Erhalten Sie einmal im Monat unseren aktuellen Gartenkalender mit Aussaat- und Pflanzkalender, Pflanzideen und Wissenswertem für Ihren Gartenalltag.

In Kürze verfügbar