Gartenteich

Chlorgehalt ist extrem hoch: was tun? | Ist’s gefährlich?


Chlorgehalt zu hoch - Füße baumeln im Pool

Chlor dient im Pool zur Desinfektion des Wassers und soll gefährliche Bakterien sowie Keime abtöten. Im Prinzip ist der chemische Stoff geruchlos, verändert aber seinen Geruch in Verbindung mit der Substanz Harnstoff. Wenn es im Schwimmbecken stark nach Chlor riecht, verrichten die Chemikalien ihre Arbeit. Der richtige Chlorgehalt ist abhängig von einer ganzen Reihe von individuellen Faktoren, welche unbedingt zu beachten sind. Deshalb kann es speziell bei privat genutzten Pools schnell vorkommen, dass die Dosis zu hoch ist. Ein zu hohes Chlorniveau kann gefährlich für die Gesundheit sein, es lässt sich aber schnell senken. Das können Sie tun, wenn der Chlorgehalt zu hoch ist.

Ursachen

Um Chlor korrekt einzusetzen, sind die Wasserqualität, Anzahl der Schwimmer, Leistungsfähigkeit der Aufbereitungsanlage und die Dauer sowie Stärke der Sonnenstrahlen zu berücksichtigen. Wenn zu viel Chlor im Pool vorhanden ist, sind zuerst die Ursachen dafür zu ergründen. Ansonsten weisen Gegenmaßnahmen nur temporäre Erfolge auf und müssen beständig wiederholt werden. Von Hand durchgeführte Chlorgaben sind anfällig für Fehler und das Chlorniveau deshalb öfter zu überprüfen. Wenn der Chlorgehalt im Pool extrem hoch ist, kann dieser gefährlich für die menschliche Gesundheit sein. Insbesondere kleine Kinder und ältere Menschen reagieren empfindlich auf eine Überdosis der Chemikalie. Als Folge stellen sich gereizte Augen, schuppige Haut, trockene Haare und irritierte Atemwege ein.

  • Teststrifen zur pH-Wert- und Chlorwertbestimmung im PoolÜberdosierung entstehen durch Mess- oder Rechenfehler
  • Mangelhafte Funktion der automatischen Dosieranlagen
  • Fehler in der Mess- oder Regeltechnik
  • Falscher pH-Wert im Poolwasser
  • Chlor zeigt als Folge unzureichende Wirksamkeit auf
  • Empfohlener Richtwert in Deutschland liegt bei 0,3 bis 0,6 mg/l
  • Bei starker Nutzung höheren Wert ansetzen
  • Soll-Wert regelmäßig messen und direkt danach korrigieren
  • Erneuten Anstieg des Chlorgehalts unbedingt vermeiden

Chlorgehalt senken

Um den Chlorgehalt im Pool nachhaltig und wirksam zu senken, stehen diverse Möglichkeiten zur Auswahl. Dabei spielt die Höhe der Überdosierung eine entscheidende Rolle. Je geringer diese ausfällt, desto einfacher lässt sich der richtungsweisende Wert einstellen. Als erste Gegenmaßnahme ist zu verhindern, dass Chlor weiterhin in das Poolwasser gelangt, um den Gehalt nicht zusätzlich zu erhöhen. Bei einer von Hand durchgeführten Chlorierung ist ganz einfach die Zugabe von weiteren Chlorpräparaten zu unterlassen. Wenn technische Lösungen dafür zuständig sind, gestaltet sich die Sache etwas komplexer, da verschiedene Systeme zum Einsatz kommen. Generell lässt sich festhalten, dass sich ein Korrigieren des Chlorgehalts einfacher gestaltet, als ein völliger Neubeginn der Chlorgaben.

  • Chlorzugaben nachhaltig reduzieren
  • Im Extremfall komplett stoppen
  • Chlordosieranlage oder Chlorzusatzgerät abschalten
  • Chlorpräparat aus dem Geber entfernen
  • Oder Chlortablette aus dem Skimmer nehmen
  • Alternativ Chlorspender aus dem Pool beseitigen
  • Chlorgehalt auf gesundes Niveau einstellen

Hinweis: Das komplette Austauschen des Poolwassers ist arbeits- und kostenaufwändig, deshalb sollte es immer nur als ultimative Methode dienen, wenn keine andere Gegenmaßnahme mehr funktioniert.

Chlor neutralisieren

Wenn das Chlor im Poolwasser nur in einer geringen bis mäßigen Überdosierung vorkommt, ist es normalerweise nicht gefährlich. Deshalb kommt das Einstellen auf den gewünschten Richtwert in der Regel ohne chemische Chlorsenker aus. Wenn das Chlorniveau nach dem Zugeben nur anfänglich zu hoch ist, senkt sich dieser Wert ganz oft nach einer relativ kurzen Wartezeit. Bedingt durch die natürliche Zersetzung des Chlors kommt es zu einer selbstständigen Neutralisierung der Überdosis. Darüber hinaus stehen dem Poolbesitzer noch weitere und unschädliche Möglichkeiten zur Auswahl.

  • Chlorgehalt senken - Familie schwimmt im PoolAbdeckung des Pools entfernen
  • UV-Strahlen fördern Chlorabbau
  • Sonne beschleunigt ebenfalls die Chlorzersetzung
  • Im Becken verstärkt mit mehreren Personen schwimmen
  • Nutzung trägt durch Harnstoffe zum Chlorabbau bei
  • Bei starken Verunreinigungen Poolwasser komplett tauschen
  • Ebenfalls anteiliger Austausch möglich
  • Stark chlorhaltiges Beckenwasser gegen Frischwasser austauschen
  • Anteil des getauschten Wassers abhängig vom Wert der Überdosis
  • Bei intensiver Beanspruchung mehr einsetzen

Extrem hoher Chlorgehalt

Wenn die Überschreitungen beim Chlorniveau extrem hoch sind, dauert eine Neutralisierung mit natürlichen Methoden entweder sehr lange oder ist gar nicht mehr möglich. Außerdem ist bei enorm hohen Werten der Kontakt mit dem stark chlorhaltigen Poolwasser unbedingt zu vermeiden, da dieser gefährlich sein kann. In diesem Fall ist es angebracht, als Gegenmaßnahme chemische Präparate einzusetzen. Damit lässt sich der Chlorgehalt wirkungsvoll und ganz gezielt reduzieren. Im Fachhandel sind neutralisierende Chemikalien zu erhalten, die unter anderem Natriumthiosulfat enthalten. Zur Auswahl stehen unterschiedlichen Kombinationen und Verbindungen, entweder als Pulver oder in Tablettenform. Vor dem Einsatz ist die konkrete Wassermenge zu ermitteln, als Orientierung dient die Berechnung der Breite, Länge und Tiefe des komplett gefüllten Pools.

  • Aktuellen Chlorwert im Pool durch Messung überprüfen
  • Soll-Wert für gewünschten Chlorgehalt bestimmen
  • Nutzungsverhalten und Anzahl der Schwimmer sind Richtwerte
  • Sollte nicht mehr als 1-2 mg/l im Wasser betragen
  • Benötigte Menge an Neutralisator auswählen
  • Unbedingt Herstellerangaben zum Produkt beachten
  • Neutralisator dem Poolwasser zufügen
  • Erzeugten Chlorgehalt per Messung ermitteln
  • Bei Abweichungen nochmals Chlorsenker nachgeben

Tipp: Wer sich bezüglich der Wassermenge und der erforderlichen Menge an Neutralisator nicht sicher ist, der sollte Chlorsenker nach und nach ins Poolwasser geben. So lassen sich unnötig große Zugaben von Chemikalien vermeiden.

Einsatz von Wasserstoffperoxyd

Ein zu hohes Chlorniveau lässt sich auch mit Wasserstoffperoxyd neutralisieren, welches im Vergleich zu Natriumthiosulfat viel leichter erhältlich ist. Im Gegensatz zu fertigen Produkten ist diese Chemikalie preiswerter und wirkt ohne sonstige Binde- und Zusatzstoffe direkt gegen das überschüssige Chlor im Pool ein. Allerdings lässt sich die erforderliche Menge beim Wasserstoffperoxyd nur schwer bestimmen. Deshalb sollten Laien und unerfahrene Poolbesitzer damit besser nicht experimentieren, da dabei schnell gesundheitsgefährliche Fehler unterlaufen können.

  • In Apotheken und Drogerien zu erhalten
  • Es gibt unterschiedliche Konzentrationsstufen
  • Dosierung ist sehr schwer zu ermitteln
  • Einsatz nur für Fachmänner angeraten
  • Wasserstoffperoxyd ist gefährlich für die Gesundheit!
  • Wirkt in hoher Konzentration stark ätzend
  • Kann Augen, Atemwege und Haut dauerhaft schädigen

Häufig gestellte Fragen

Welche Methoden sind zum Neutralisieren von Chlor zu bevorzugen?

Zum Wohle der Gesundheit sind stets natürliche Methoden zum Senken des Chlorgehalts zu bevorzugen. Mit dem Einsatz von chemischen Chlorsenkern erhöht sich erheblich das gesundheitliche Risiko für die Nutzer.

Bis zu welchem Chlorgehalt ist das Schwimmen im Pool noch unbedenklich?

Exakte Grenzwerte für ein ungefährliches Chlorniveau im Pool existieren nicht. Jedoch können sich die Poolbesitzer an den hohen Dosierungen der öffentlichen Bäder orientieren, welche kurzfristig bei starken Verschmutzungen bis zu 10 mg/l an Chlor einsetzen.

Was sind die langfristigen Risiken beim Einsatz von zu viel Chlor im Poolwasser?

Chlor reagiert als Chemikalie mit diversen Bestandteilen des menschlichen Körpers, dazu gehören Haare, Hautschuppen und Urin. Als Folge entstehen bei diesen Prozessen gefährliche Substanzen, welche das Erbmaterial verändern und dadurch im Extremfall Krebs auslösen können.

Wie lassen sich Chlorgaben für die Pooldesinfektion nachhaltig reduzieren?

Um nur wenig Chlor einsetzen zu müssen, ist das Duschen vor dem Schwimmen extrem wichtig. Außerdem sollte der Pool bei Nichtbenutzung immer abgedeckt werden.

Verwandte Themen
Gartenteich

Schwimminsel für Teich bauen | Teichinsel bepflanzen

Eine bepflanzte Schwimminsel unterstützt die Selbstreinigungskraft von Biotopen, Naturpools und…
Weiterlesen
Gartenteich

Kleine rote Würmer im Pool: was jetzt hilft

Ein Pool bietet einen idealen Raum für verschiedene Insekten – vor allem für rote Würmer.
Weiterlesen
Gartenteich

Laichzeit: wann laichen Forellen im Teich?

Forellen benötigen viel Freiheit. Dennoch gibt es Gartenbesitzer, die sich einen Teich mit…
Weiterlesen
Gartenteich

Goldfische sterben plötzlich: häufige Ursachen

Wenn Goldfische plötzlich im Teich oder Aquarium sterben, sind die Ursachen dringend ausfindig zu…
Weiterlesen
Gartenteich

Wann blühen Seerosen? | Blütezeit von 151 Arten

Wann Seerosen blühen ist nicht nur von der Wasserqualität und dem Wetter abhängig, sondern auch…
Weiterlesen
Newsletter
Gartenkalender per Mail

Erhalten Sie einmal im Monat unseren aktuellen Gartenkalender mit Aussaat- und Pflanzkalender, Pflanzideen und Wissenswertem für Ihren Gartenalltag.

In Kürze verfügbar