Schneiden, Vermehren & Überwintern

Tanne schneiden: so kappen Sie die Spitze | Anleitung


Tanne schneiden - Felsengebirgstanne

Wurde eine Tanne im Garten kultiviert, dann kann diese hier schnell zu groß werden. Ist es dabei sinnvoll, den Baum in der Spitze zu kürzen? Mit dieser Anleitung schneiden Sie die Tanne richtig.

Ästhetik beachten

Korea-Tanne - Abies koreana
Korea-Tanne (Abies koreana)

Wenn bei einer Tanne einfach die Spitze geschnitten wird, da der Baum zu groß geworden ist, ist dies keine gute Entscheidung. Denn im Gegensatz zu Laubbäumen, die sich schnell von einem Schnitte erholen und die Krone wieder rund wird, wird sich keine neue Tannenspitze bilden, die einzeln wieder nach oben wächst. Der Baum bleibt im schlimmsten Fall ohne zurück. Daher sollte hierbei das folgende beachtet werden:

  • Baum bleibt oben “platt”
  • keine Neubildung einer Tannenspitze
  • oberen Äste wachsen alle mit der Zeit nach oben
  • Bildung eines runden Kreises
  • wächst oben nur noch in die Breite

Zur Pyramide schneiden

Nur die Spitze an einem Nadelbaum kappen und dann darauf hoffen, dass diese wieder nachwächst, ist keine gute Idee. Denn das Ergebnis wird sich auch nach mehreren Jahren leider nicht ändern. Daher sollte man den Baum immer nicht nur in der Höhe sondern auch insgesamt kürzen. Hierbei kann nach der folgenden Anleitung vorgegangen werden:

  • im ersten Schritt wie gewünscht kürzen
  • gerade im rechten Winkel zum Hauptast schneiden
  • danach zwei starke waagerechte Äste wählen
  • Leitäste ideal
  • senkrecht nach oben zusammenbinden
  • hieraus soll neue Spitze entstehen
  • etwa zwei Jahre so belassen
  • dann schwächeren Trieb abschneiden
  • starker Trieb wird neue Spitze

Hinweis: Wenn Sie der Tanne keine Hilfe beim Bilden einer neuen Spitze bieten, wird diese dies selbst versuchen. In einem solchen Fall treiben mehrere Äste als Spitzen nach oben, was aufgrund der Optik vermieden werden sollte.

Anleitung für weiteres Vorgehen

Tanne schneiden

Nachdem zwei Leitäste zu neuen Spitzen zusammen gebunden wurden, benötigt der gesamte Baum jedoch einen kleinen Schnitt, damit auch hier wieder die Optik stimmt. Beim Kürzen der einzelnen Triebe sollte dann wie folgt vorgegangen werden:

  • weiter von oben nach unten arbeiten
  • obere Triebe immer kürzer als untere
  • Entstehung neuer Pyramidenform
  • nur neue Triebe kappen
  • alte Triebe treiben nicht mehr
  • hier bleibt nach Schnitt eine Lücke
  • wird auch nach Jahren nicht zuwachsen

Rückschnitt ohne Spitzenkappen

Idealerweise wird vermieden, die Spitzen der Nadelbäume zu kappen oder zu kürzen. Will man die Tanne von Anfang an schmal halten, dann kann hier nach der folgenden Anleitung vorgegangen werden:

  • von oben nach unten arbeiten
  • Tannenspitze stehen lassen
  • äußere Triebe leicht einkürzen
  • gleichmäßig arbeiten
  • von oben nach unten breiter lassen
  • idealerweise nur abgestorbene Trieben rausschneiden
  • erfrorene, tote und kranke Triebe wählen

Tipp: Tannen wachsen in der Regel, wenn sie als kleine Bäume nicht gerade starken Winden ausgesetzt sind, sehr gerade und gleichmäßig. Hier sollten Sie so wenig wie möglich durch einen Schnitt daran ändern. Denn im schlimmsten Fall wird die Optik hierdurch stark beeinträchtigt.

Passender Zeitpunkt

Tanne schneiden - Griechische Tanne
Griechische Tanne (Abies cephalonica)

Wenn der Tannenbaum zu groß geworden ist, dann muss man für das Schneiden den richtigen Zeitpunkt abwarten. Dies hat durchaus auch rechtliche Gründe, denn zwischen dem 01. März und 30. September ist ein größerer Beschnitt von Gehölzen nicht gestattet. So soll die Vogelbrut geschützt werden. Zudem sollte beim Zeitpunkt auf das Folgende geachtet werden:

  • trockenen Tag wählen
  • keine direkte Sonneneinstrahlung auf Schnittstellen
  • nicht bei Frost schneiden
  • immer nach Blüte kürzen
  • Februar ideal

Hinweis: Soll im Sommer geschnitten werden, dann können Sie sich hierzu eine Ausnahmegenehmigung einholen, wenn Sie den Nadelbaum vor dem Schnitt auf eventuelle Vogelnester absuchen. Sind hier keine zu finden, dürfen Sie auch außerhalb der gesetzlichen Zeiten den Schnitt durchführen.

Werkzeug

Um die Tanne schneiden zu können, wird vor allem auch das passende Werkzeug benötigt. Damit der Baum keinen Schaden nimmt, sollte man besonders auf die Hygiene achten. Daher sind die folgenden Werkzeuge zu nutzen, die Vorbereitung dieser Schneidemittel ist ebenfalls sehr wichtig:

  • Astsäge
  • Astschere
  • für kleine Triebe normale Gartenschere
  • gründlich reinigen
  • danach desinfizieren
  • hierzu reinen Alkohol aus Apotheke nutzen
  • spezielles Desinfektionsmittel aus Fachhandel
  • mehrmals während Schnitt durchführen

Hinweis: Auch wenn die genutzte Schere oder Säge nach der letzten Nutzung gesäubert und im Schuppen oder Keller sauber verstaut wurde, so können sich hier dennoch wieder neue Bakterien oder Pilze abgesetzt haben. Daher sollten auch diese Werkzeuge direkt vor dem Schnitt des Nadelbaumes nochmals gereinigt und desinfiziert werden.

Gründe zum Nicht-Schneiden

Griechische Tanne - Abies cephalonica
Griechische Tanne (Abies cephalonica)

Es gibt durchaus einige Gründe, eine Tanne nicht zu schneiden und vor allem auch die Spitzen nicht zu kappen. Daher sollte vorher immer genau überlegt werden, ob ein Schnitt wirklich Sinn machen würde. Die folgenden Gründe sollten hiervon abhalten:

  • gekappter Nadelbaum treibt stärker aus
  • besonders im oberen Bereich
  • wird in kurzer Zeit wieder genauso hoch
  • im schlimmsten Fall sogar noch höher
  • mehrere Leitäste wachsen nach oben
  • Gewicht in Spitzen wird sehr groß
  • Folge: Instabilität des Baums
  • könnte teilweise oder ganz abbrechen
  • Rückschnitt kann Tanne schwächen

Hinweis: Oftmals wird empfohlen, einen Rückschnitt durchzuführen und die Tannenspitze zu schneiden, wenn der Baum von Pilzen oder Schädlingen befallen ist, damit er besser gegen die Krankheiten ankämpfen kann, weil er weniger Triebe zu versorgen hat. Durch den starken Neuaustrieb wird hier aber dann das genaue Gegenteil bewirkt.

Häufig gestellte Fragen

Muss eine Tanne regelmäßig geschnitten werden?

In der Regel werden Tannen gar nicht geschnitten. Denn anders als Laubbäume treiben die Nadelbäume nicht mehr und vor allem auch nicht besser wieder aus. Eine Schnittmaßnahme bei Tannen sollte daher immer gut durchdacht und im besten Fall vermieden werden.

Darf ich meinen alten Tannenbaum einfach so beschneiden?

Haben Sie eine sehr alte und hohe Tanne im Garten stehen, dann greift hier in vielen Kommunen und Gemeinden die Baumschutzverordnung auch für ein privates Grundstück. Daher sollten Sie erst einen Antrag an das zuständige Amt stellen, um eine Genehmigung einzuholen, ansonsten könnte es zu einem empfindlichen Bußgeld kommen.

Wenn der Nachbar sich über den Baum beschwert, was soll ich tun?

Hier stellt sich die Frage, wer zuerst da war, der Tannenbaum oder der Nachbar. Ist der Nachbar erst später in das Nebenhaus eingezogen, dann greifen hier wieder die gesetzlichen Vorschriften und der große alte Baum darf nicht so ohne weiteres beschnitten werden. Andersherum sollten Sie beim Pflanzen einer Tanne immer vorher mit dem Nachbarn sprechen und sich einigen.

Reicht es, den Tannenbaum einmal zu kürzen?

Leider nein, wenn Sie sich entschlossen haben, ihre Tanne zurückzuschneiden, da diese zu groß geworden ist, dann bedeutet dies, dass Sie nun jährlich einen Schnitt durchführen müssen, damit die Ästhetik bleibt. Ansonsten treiben mehrere starke Äste aus und stehen in Konkurrenz zueinander. Der Baum verliert dann seine optisch ansprechende Form.

Related posts
Schneiden, Vermehren & Überwintern

Aronia-Strauch schneiden: so bildet er viele Beeren

Bereits von Natur aus wächst ein Aronia-Strauch gut verzweigt und wuchert auch nicht. Dennoch kann…
Read more
Schneiden, Vermehren & Überwintern

Idealer Zeitpunkt: wann schneidet man Buchsbaum?

Buchsbaum, bot. Buxus, wird schon seit Jahrhunderten durch Schneiden in Form gebracht. Ob die…
Read more
Schneiden, Vermehren & Überwintern

Lilien überwintern: Anleitung und Pflege im Winter

Eigentlich gelten die meisten Arten der Lilien als winterhart. Doch gerade in kälteren Klimazonen…
Read more
Schneiden, Vermehren & Überwintern

Canna überwintern: Indisches Blumenrohr im Winter

Das Indische Blumenrohr (Canna indica) ist aufgrund der üppigen Blüten und des exotischen Flairs…
Read more
Schneiden, Vermehren & Überwintern

Sollte man Samenkapseln am Oleander abschneiden?

Wenn der anmutige Oleander verblüht, bilden sich hier lange Samenkapseln, die sogenannten…
Read more
Newsletter
Gartenkalender per Mail

Erhalten Sie einmal im Monat unseren aktuellen Gartenkalender mit Aussaat- und Pflanzkalender, Pflanzideen und Wissenswertem für Ihren Gartenalltag.

In Kürze verfügbar