Ziergarten

Bergenia: 20 schöne Bergenien-Sorten


Bergenien-Sorten

Eine sehr frühe Blüte direkt nach dem Winter oder aber eine wunderschöne Herbstfärbung der Blätter, all das haben die verschiedenen Sorten der anmutigen Bergenie, die in den letzten Jahren ein Comeback in den Gärten feiern, zu bieten.

Verschiedene Sorten

Die Bergenie (Bergenia) wurde bis vor kurzem leider noch sehr “stiefmütterlich” in unseren Gärten behandelt. Dabei handelt es sich hierbei um eine wunderschöne Blattschmuckstaude, die zudem auch noch dekorative Blüten ausbildet. So wurden in den letzten Jahren verschiedene Sorten der Bergenie aber wieder populär, denn alle Sorten zeichnen sich wie folgt aus:

  • Bergenie - Bergeniasehr gut winterhart
  • erste Blüte bereits ab Februar
  • manche Sorten später
  • es gibt auch herbstblühende
  • sehr große Blätter
  • immergrün
  • manche Sorten wunderschöne Herbstfärbung
  • kleine Blüten auf langen Rispen
  • beliebte Bodendecker

Tipp: Aufgrund ihres Blattschmuckes und ihrer früh im Jahr entwickelten Blüten, ihrer Winterhärte und ihrer Robustheit wurde die Bergenie sogar zur Staude des Jahres 2017 gewählt und wird seitdem auch in den hiesigen Gärten wieder beliebter.

Blütenfarbe weiß bis rosa

Bei den Bergenien-Sorten in zartem weiß und leichtem rosa gibt es wunderschöne Stauden, die es hier zu nennen gilt. Die Blüte beginnt in warmen Klimazonen bereits im Februar und kann sich bis in den April oder Mai hineinziehen. Die Blätter dieser Bergenien-Sorten behalten das ganze Jahr über ihre satte, grüne Farbe.

Bergenia stracheyi ‘Alba’

Quelle: Sphl, Bergenia stracheyi 3, Bearbeitet von Gartenlexikon.de (MKr), CC BY-SA 3.0

Bergenia stracheyi ‘Alba’

  • reinweiße Blüten

Bergenia ‘Silberlicht’

  • weiße Blüten
  • werden zartrosa, wenn sie langsam verblühen

Bergenia ‘Bressingham White’

  • weiße bis leicht rosascheinende Blüte

Tipp: Die Pflege aller Bergenien ist recht einfach. Sie können sogar eine längere Zeit ohne Wasser auskommen und vertragen Trockenheit besser, als eine lange, nasse Periode. Vertrocknete Blätter werden dann einfach entfernt.

Blütenfarbe überwiegend rosa

Die meisten Sorten, bei denen es sich oftmals auch um Hybriden handelt, die aus den natürlichen Arten mit der Zeit gezüchtet wurden, handelt es sich um Bergenien, die rosa Blüten besitzen. Diese können von zarter Farbe sein, aber auch ein sattes rosa ist hier nicht untypisch.

Bergenia ‘Baby Doll’

Quelle: Agnieszka Kwiecień, Nova, Bergenia ‘Baby Doll’ 2018-04-15 01, Bearbeitet von Gartenlexikon.de (MKr), CC BY-SA 4.0

Bergenia ‘Baby Doll’

  • im Frühstadium rosa Blüten
  • werden mit der Zeit dunkelrosa

Bergenia ‘Biedermeier’

  • Blüten auffällig rosa geadert

Tipp: Als Standort für die den Halbschatten liebenden Bergenien-Sorten eignet sich auch ein lichter Platz unter Bäumen und Sträuchern. Damit sie hier jedoch genügend Nährstoffe erhalten, sollten sie immer ausreichend mit einem Flüssigdünger für blühende Stauden versorgt werden.

Bergenia ‘Blickfang’

  • rosa Blüten
  • besitzen dunkles Auge

Bergenia ‘David’

  • purpur-rosa Blüten

Hinweis: Auch wenn die Bergenien wenig Pflege benötigen, so sollte ihnen dennoch das passende Substrat geboten werden, das nährstoffreich, gut durchlässig und frisch sein sollte. Staunässe oder ein feuchter, dichter Boden werden nicht vertragen.

Bergenia ‘Glockensturm’

  • sattrosa Blüten
Bergenie :’Morgenröte’

Quelle: Agnieszka Kwiecień, Nova, Bergenia ‘Morgenrote’ 2019-04-06 01, Bearbeitet von Gartenlexikon.de (MKr), CC BY-SA 4.0

Bergenie: ‘Morgenröte’

  • blüht in der Regel zweimal
  • einmal im Frühjahr
  • Nachblüte im Herbst
  • rosa Blüten

Tipp: Die Bergenie ‘Morgenröte’ gehört zu den Sorten, die zweimal im Jahr blühen. Das erste Mal direkt nach dem Winter, wenn die ersten Sonnenstrahlen die Luft erwärmen und das zweite Mal im Herbst, wenn es langsam kühler wird. Auch dann zeigen sich die wunderschönen rosa Blüten noch einmal. Wichtig ist jedoch, dass die alten verblühten Stängel aus dem Frühjahr frühzeitig entfernt wurden.

Bergenia stracheyi ‘Belvedere’

  • zartrosa Blüten

Blütenfarbe rot bis violett

Zu den roten bis violetten Blütenfarben gehören alle, die einen echten Farbtupfer ins Beet setzen. Auch bei den Bergenien gibt es durchaus die ein oder andere Sorte, die eine satte, dunkle Blütenfarbe besitzt. Hierbei handelt es sich meist um Hybridenarten, die entsprechend dekorativ gezüchtet wurden.

Bergenie ‘Abendglocken’

  • satte, dunkelrote Blüten

Bergenie ‘Abendglut’

  • leuchtende purpurrote Blüten
Bergenie ‘Ballawley’

Quelle: James Steakley, Bergenia ‘Ballawley’, Bearbeitet von Gartenlexikon.de (MKr), CC BY-SA 3.0

Bergenie ‘Ballawley’

  • karminrote Blüten
  • Besonderheit 50 cm hohe Blütenstängel
  • besonders große Blätter

Tipp: Alle Bergenien-Sorten eignen sich hervorragend auch für die Kultivierung in einem Steingarten, da sie auch gut mit Trockenheit zurechtkommen.

Bergenie ‘Profusion’:

  • Lilarosafarbene Blüten

Bergenie ‘Purpurkönigin’

  • purpurrote Blüten

Bergenie ‘Rote Schwester’

  • rote Blüten

Bergenien-Sorten mit Blatt-Herbstfärbung

Besonders aus dem Beet herausstechend sind natürlich die Bergenien, die neben der wunderschönen, dekorativen Blüte im Frühjahr auch eine optisch sehr ansprechende Färbung der großen Blätter im Herbst bieten. Diese werden dann leuchtend rot oder lila-rot und besitzen zudem noch einen metallischen Glanz. Die Herbstfärbung bleibt meist über den Winter bestehen und bietet einen bunten Hingucker an tristen Wintertagen. Erst im Frühjahr, wenn neue, grüne Blätter austreiben kommt es zum Vertrocknen der bunten Blätter und diese können einfach abgeschnitten werden.

BergenieBergenie ‘Admiral’

  • purpurrosa Blüten
  • Blätter im Herbst rot-braun gefärbt

Bergenie ‘Eroica’

  • violette bis purpurfarbene Blüte
  • rote Herbst- und Winterfärbung

Bergenie ‘Oeschberg’

  • rosa Blüten
  • Herbst- und Winterlaub wird rot bis lila
  • besitzt einen metallischen Glanz

Bergenia purpurascensBergenia purpurascens

  • rote Blüten im Frühjahr
  • leuchtendes rotes Laub im Herbst

Tipp: Die schmuckvollen Blätter in sattem grün oder auch in Herbstfärbung eignen sich wunderbar als Umrandung für schöne Blumensträuße da sie neben der Größe eine Herzform besitzen. Auch viele Floristiker haben dies erkannt und rahmen ihre wunderschön gebundenen Sträuße mit den großen Blättern der Bergenie ein.

Häufig gestellte Fragen

Warum sollten Bergenien nie in der prallen Sonne stehen?

Fast alle Bergenien-Sorten bevorzugen einen halbschattigen Standort, an dem die direkte Sonneneinstrahlung weitgehend vermieden werden sollte. Dies liegt daran, dass die gefärbten Blüten im Sonnenlicht schnell ihre Farbe verlieren und somit verblassen. Einzig die Bergenien mit weißer Blüte können auch einen sonnigen Standort erhalten, da diese ihre Farbe nicht verlieren.

Ist die Bergenie giftig?

Bergenie - BergeniaIm Gegensatz zu vielen anderen immergrünen Pflanzen ist die Bergenie absolut ungiftig. Dies gilt gleichwohl für kleine Kinder, Erwachsene, Nage- und andere Haustiere. So müssen Sie auch bei der Pflege keine Handschuhe tragen, wenn die Bergenie zum Beispiel geschnitten werden soll.

Was ist der Vorteil von Hybriden?

Hybriden werden immer gezüchtet. Es handelt sich hierbei also nicht um die Wildsorten, die sich ihre Eigenschaften mit den Jahrhunderten erworben haben. Daher sind die meisten Hybriden auch sehr robust, winterhart und oftmals auch resistent gegen bekannte Schädlinge und Krankheiten und somit auch sehr pflegeleicht.

Kann ich meine schöne Bergenien-Sorte vermehren?

Wenn Sie sich im Handel für eine Sorte der dekorativen Bergenien entschieden haben, dann können Sie diese ganz einfach durch Teilung im Sommer nach der Blüte vermehren. Denn die Pflanzen bilden Rhizome und wachsen auf diese Weise bereits unterirdisch durch das Beet, wenn sie nicht mit einer Rhizomensperre aufgehalten werden. So können Sie bereits nach wenigen Jahren aus nur ein oder zwei gekauften Pflanzen ein großes Beet mit Bergenien kultivieren, wenn Sie dies wünschen.

Verwandte Themen
Ziergarten

Schilf schneiden: wann und wie? | Schilfgräser

Schilf beziehungsweise Schilfgräser zu schneiden ist nicht schwierig. Für die Maßnahme sollte…
Weiterlesen
Ziergarten

Blumentöpfe richtig entsorgen: Kunststoff, Ton & Co

Blumentöpfe können beschädigt werden oder ihr schönes Aussehen verlieren. Die Restmülltonne ist…
Weiterlesen
Ziergarten

Hortensien Blätter und Blüten sind verbrannt: was tun?

Verbrannte Blätter und Blüten ruinieren das Aussehen der Hortensie. Doch ist womöglich auch die…
Weiterlesen
Ziergarten

Frost bei Geranien: wie viel Grad vertragen sie?

Frost bekommt Geranien bekanntlich nicht gut. Sobald es kühler wird, müssen die Zierpflanzen auf…
Weiterlesen
Ziergarten

Akelei säen: Zeitpunkt & Anleitung der Aussaat

Um das Gartenbeet mit einer Akelei zu bereichern, genügt bisweilen die Fahrt in die nächste…
Weiterlesen
Newsletter
Gartenkalender per Mail

Erhalten Sie einmal im Monat unseren aktuellen Gartenkalender mit Aussaat- und Pflanzkalender, Pflanzideen und Wissenswertem für Ihren Gartenalltag.

In Kürze verfügbar