Zimmerpflanzen

Sonnenbrand bei Orchideen: Ideen für Blätter-Sonnenschutz


Orchideen beeindrucken mit ihren exotischen Blüten. Bekommen Sie die richtige Pflege, dann danken Sie dies mit ihrer Blütenpracht. Aber nicht nur die Pflege ist für die optimale Entwicklung der Pflanzen ausschlaggebend, sondern auch die Wahl des richtigen Standortes. Denn Orchideen haben Eines gemeinsam, sie können bei direkter Sonneneinstrahlung einen Sonnenbrand bekommen. Und dieser schadet den Pflanzen, da sich ihre Blätter davon nicht mehr erholen. Daher sollten Sie die Sonne auch im Winter nicht unterschätzen und die Pflanzen vor der Sonne schützen.

Orchidee und Sonneneinstrahlung

Orchideen brauchen einen hellen Standort. Allerdings vertragen die Pflanzen keine direkte, pralle Sonneneinstrahlung. Denn wie wir Menschen reagieren sie auf zu viel Sonne mit einem Sonnenbrand. Diesen erkennen Sie an folgenden Anzeichen:

  • vertrocknete, hellbraune Fläche auf dem Blatt
  • manchmal von einem dunkelbraunen Rand umgeben
  • gelblicher Verlauf zum restlichen Blatt
  • klar abgegrenzte Fläche
  • selten punktuelle Flecken

Haben Sie eine derartige Stelle auf einem Orchideenblatt entdeckt, dann handelt es sich wahrscheinlich um Sonnenbrand. Daher sollten Sie prüfen, ob die Orchidee einer direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt ist. Ist dies der Fall, dann sollten Sie schnell handeln, damit nicht weitere Blätter in der Sonne verbrennen, denn die geschädigten Blätter regenerieren sich nicht mehr. Im schlimmsten Fall leiden auch die Wurzeln der Orchidee unter der starken Hitze. Ist dies der Fall, dann sind sie nicht mehr in Lage, Nährstoffe zu Blättern und Blüten zu transportieren.

Tipp: Sind Sie sich unsicher, ob es sich tatsächlich um einen Sonnenbrand handelt, dann beobachten Sie den hässlichen Fleck ein paar Tage. Wenn er sich nicht weiter ausbreitet, dann liegt mit großer Wahrscheinlichkeit ein Sonnenbrand vor.

Sonnenschutz für Orchideen

Schmetterlingsorchidee am FensterDamit die Blätter die Orchidee erst gar nicht durch die Sonne verbrennen oder zumindest die Gefahr vermindert wird, sollten Sie den richtigen Standort für die Pflanze wählen. Soll die Orchidee auf der Fensterbank stehen, dass sollten Sie Folgendes beachten:

Im Sommer:

  • kein Südfenster wählen
  • frühe Morgen- und späte Abendsonne ist ideal

Im Winter:

  •  kein Südfenster wählen
  •  Morgen- und/oder Abendsonne ist ideal

Tipp: Zwar verträgt eine Orchidee im Winter ein etwas ausgedehnteres Bad in Sonne, aber Sie sollten die Wintersonne nicht unterschätzen.

In keinem Fall dürfen die Blätter der Orchidee die Fensterscheibe berühren, denn diese wird durch die Sonne erhitzt, und diese Wärme ist bereits zu viel für Orchideen. Dies gilt für die Winter- und Sommersonne.

Schattierungshilfen als Sonnenschutz

Sonnenschutz für OrchideenDa bei Orchideen die direkte Sonneneinstrahlung zu hässlichen Flecken auf den Blättern führen kann, sollten Sie bei nicht sonnenarmen Fenstern eine Schattierungshilfe verwenden. Für den Schutz stehen Ihnen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. Hier einige Ideen:

Klebefolien

Klebefolien werden direkt auf die Fensterscheibe geklebt. Ideal sind Klebefolien in Milchglasoptik. Es gibt sie fest haftend oder in ablösbarer Form. Allerdings sind auch letztere nicht dafür geeignet, sie ständig an- und abzubringen. Klebefolien sind also gut für die Orchidee, aber Sie müssen damit rechnen, dass Sie nicht mehr gut aus dem Fenster schauen können.

Tipp: Seidenpapiere und Papierservietten sind eine Alternative zu Klebefolien.

Plissees

Plissees sind Schiebevorhänge. Diese können flexibel nach unten oder oben geschoben werden. Sie werden am Fensterrahmen angeschraubt oder angeklebt. Plissees beschatten wie Klebefolien nicht vollständig, verhindern jedoch die direkte Sonnenbestrahlung der Orchidee. Da sie noch Licht durchlassen, ist die Orchidee nicht in ihrem Wachstum gehindert.

Rollläden

RollladenRollläden sorgen in der Regel für eine komplette Beschattung. Ist der Rollladen also nach unten gezogen, steht die Orchidee vollkommen im Dunklen, da kein oder nur sehr wenig Licht durchgelassen wird. Dies ist zwar ein optimaler Sonnenschutz, aber er kann dazu führen, dass die Orchidee insgesamt zu wenig Licht bekommt und in der Folge unter dem Lichtmangel zu leiden beginnt.

Sonnenschutzblenden

Sonnenschutzblenden kennen Sie wahrscheinlich vom Auto. Sie können sie jedoch als Schutz für Ihre Orchidee zweckentfremden. Da sie sehr leicht anzubringen sind und auch schnell wieder abgenommen werden können, sind Sie als Sonnenschutz ideal. Denn Sie können sie je nach Witterung einsetzen.

Gardinen

Eine weitere Möglichkeit, die eine Orchidee vor der Sonne zu schützen, sind Gardinen. Hier eignen sich am besten halbtransparente Stoffe. Denn sie mildern das Sonnenlicht ab, lassen jedoch genügend Licht für das Wachstum durch. Ein Nachteil von Gardinen ist, dass Sie im Vergleich zu den anderen Varianten mehr Platz brauchen. Deshalb sollten Sie prüfen, ob die Tiefe der Fensterbank für Gardinen plus Orchideen ausreicht, wenn die Gardine nicht direkt am Fenster angebracht wird.

Markisen

MarkiseMit einer Markise schützen Sie die Orchidee von außen vor dem Sonnenlicht, denn Sie werden außen an der Hauswand montiert und bei Bedarf ein- bzw. ausgefahren. Daher eignen Sie sich nicht für jedes Fenster.

Ungewöhnliche Ideen

Neben diesen klassischen Möglichkeiten für einen Sonnenschutz gibt es auch ungewöhnliche Alternativen. So kann beispielsweise ein altes T-Shirt zu einem kleinen Vorhang umgenäht werden. Achten Sie dabei darauf, dass der Stoff des T-Shirts lichtdurchlässig. Eine andere Alternative ist ein dekorativer Fächer. Dieser kann mit einer Schiebevorrichtung versehen werden, sodass er in der Höhe verstellbar ist. Auch hier sollten Sie nur einen lichtdurchlässigen Fächer verwenden.

Verwandte Themen
Zimmerpflanzen

Orchideen schimmeln: was tun? | Schimmel an Substrat & Luftwurzeln

Wenn Orchideen schimmeln, besteht dringender Handlungsbedarf. Die natürlichen Abwehrkräfte der…
Weiterlesen
Zimmerpflanzen

Punktblume, Punktblatt, Hypoestes phyllostachya - Pflege

Zu Recht erlebt die Punktblume eine viel beachtete Renaissance als exotische Zimmerpflanze. Die in…
Weiterlesen
Zimmerpflanzen

Gefleckte Efeutute, Scindapsus pictus - Pflege

Die Gefleckte Efeutute gehört zu den tropischen Zimmerpflanzen, die mit dem wenigen Licht in…
Weiterlesen
Zimmerpflanzen

Orchideen Wurzeln und Blätter faulen ab: was tun?

Die Orchidee besticht mit ihrer grazilen Blüte. Doch wenn die Blätter faulen, mindert dies ebenso…
Weiterlesen
Zimmerpflanzen

Weihnachtsstern Blätter rollen sich ein: das hilft

Ende November/Anfang Dezember beginnt der Verkauf von Christsternen, die in der “fünften…
Weiterlesen
Newsletter
Gartenkalender per Mail

Erhalten Sie einmal im Monat unseren aktuellen Gartenkalender mit Aussaat- und Pflanzkalender, Pflanzideen und Wissenswertem für Ihren Gartenalltag.

In Kürze verfügbar