Ziergarten

Winterharte Rankpflanzen: 22 blühende Arten für Schatten und Sonne

Chinesischer Blauregen - Wisteria sinensis

Blühende Rankpflanzen, die winterhart sind, sind kein Ding der Unmöglichkeit. Denn oft werden die vermeintlich einjährigen Pflanzen schon nach einer Saison entfernt und im nächsten Jahr durch neue ersetzt.

Dies muss nicht so sein, denn es gibt viele blühende Rankpflanzen, die sogar äußerst winterhart sind und den deutschen Winter problemlos überstehen. Auch müssen diese Pflanzen nicht zwangsläufig einen Standort an der Sonne haben, wenngleich das der bevorzugte Standort von Rankpflanzen ist. So finden sich auch Exemplare, die alle Standorte, also von sonnig bis schattig, vertragen.

Winterhärtezonen

Wie winterhart eine Pflanze ist, geben die sog. Winterhärtezonen an. Sie werden mit “Z” oder “WHZ” abgekürzt. Für die hier vorgestellten Pflanzen gelten die Winterhärtezonen:

  • Z7: -17,8 bis -12,3 Grad Celsius
  • Z6: -23,4 bis -17,8 Grad Celsius
  • Z5: -28,8 bis -23,4 Grad Celsius

Für die Sonne

Amerikanische Trompetenblume - Campsis radicans Amerikanische Klettertrompete

  • botanischer Name: Campsis radicans
  • Synonyme: Trompetenblume, Trompetenwinde
  • Sorten: “Stromboli”
  • Rankhilfe: Rankhilfe erforderlich, Haftwurzelkletterer
  • Winterhärte: Z6
  • Wuchshöhe: 600 bis 1200 Zentimeter
  • Wuchsbreite: 300 bis 600 Zentimeter
  • Boden: trocken bis feucht
  • Laub: laubabwerfend
  • Blüte: Juli bis September, je nach Sorte; Blütenfarbe: rot

Blauregen
Chinesischer Blauregen

  • Botanischer Name: Wisteria sinensis
  • Synonyme: Glyzinie, Wisterie
  • Sorten: “Alba”
  • Rankhilfe: Rankhilfe z.T. erforderlich
  • Winterhärte: Z6
  • Wuchshöhe: 300 bis 800 Zentimeter, je nach Sorte
  • Wuchsbreite: 400 bis 1.000 Zentimeter, je nach Sorte
  • Boden: normal, durchlässiger, eher sauer (je nach Sorte)
  • Laub: laubabwerfend
  • Blütezeit: Mai bis Juni
  • Blüte: weiß oder violettblau

Wisteria floribunda

  • Sorten: “Violacea Plena”, “Pink Ice”, Macrobotry”, “Blue Dream”
  • Rankhilfe: Rankhilfe bei vielen Sorten erforderlich
  • Winterhärte: Z6
  • Wuchshöhe: 400 bis 800 Zentimeter, je nach Sorte
  • Wuchsbreite: 400 bis 600 Zentimeter
  • Boden: normal, durchlässiger, eher sauer (je nach Sorte)
  • Laub: laubabwerfend
  • Blütezeit: April bis Ende Juni, je nach Sorte
  • Blüte: gefüllt oder einfach; rosa bis blauviolett

Kletterrosen
Kletterrosen gibt es in verschiedenen Rosengruppen, wie zum Beispiel “Kordes Klettermaxe”, “Duftrosen”, “Nostalgierosen” oder schlicht und einfach “Kletterrosen”. Von der Vielzahl der Arten und Sorten werden hier einige Beispiele genannt:

Kletterrose 'Barock' Kletterrose “Barock”

  • botanischer Name: Rosa “Barock”
  • Rankhilfe: Rankhilfe erforderlich
  • Winterhärte: Z6
  • Wuchshöhe: 200 bis 300 Zentimeter
  • Boden: humos
  • Blüte: gefüllt, gelb bis apricot, ballförmig
  • Blütezeit: Juni bis Oktober, öfter blühend
  • Besonderheiten: große Blüten (> 10 Zentimeter)

Kletterrose “Camelot”

  • Rankhilfe: Rankhilfe erforderlich
  • Winterhärte: Z6
  • Wuchshöhe: 250 bis 350 Zentimeter
  • Boden: tiefgründig, nährstofreich, frisch bis feucht, durchlässig
  • Blüte: gefüllt, rosa, doldenförmig
  • Blütezeit: Juni bis Oktober
  • Besonderheiten: sehr lange Haltbarkeit der Blüten, hitzeverträglich

Kletterrose 'Golden Gate' Kletterrose “Golden Gate”

  • Rankhilfe: Rankhilfe erforderlich
  • Winterhärte: Z6
  • Wuchshöhe: 230 bis 300 Zentimeter
  • Boden: normaler Gartenboden
  • Blüte: halbgefüllt, schalenförmig, goldgelb
  • Blütezeit: Juni bis Oktober, öfter blühend
  • Besonderheiten: ADR-Rose, Zitronenduft, Insektennahrung

Kletterrose “Naheglut”

  • Rankhilfe: Rankhilfe erforderlich
  • Winterhärte: Z6
  • Wuchshöhe: 200 bis 300 Zentimeter
  • Boden: lehmhaltig, humos
  • Blüte: gefüllt, samtig dunkelrot
  • Blütezeit: Juni bis Oktober, öfter blühend
  • Besonderheiten: widerstandsfähig gegen Blattkrankheiten

Kletterrose - Uetersener Klosterrose Kletterrose “Uetersener Klosterrose”

  • Rankhilfe: Rankhilfe erforderlich
  • Winterhärte: Z6
  • Wuchshöhe: 250 bis 350 Zentimeter
  • Boden: tiefgründig
  • Blüte: halbgefüllt, cremefarben
  • Blütezeit: Juni bis Oktober, öfter blühend
  • Besonderheiten: Wildrosenduft, Insektennahrung

Passionsblume “Victoria”

  • botanischer Name: Passiflora “Victoria”
  • Rankhilfe: Rankhilfe erforderlich; dichter, schlingender Wuchs
  • Winterhärte: Z7
  • Wuchshöhe: 200 bis 400 Zentimeter
  • Wuchsbreite: 100 bis 250 Zentimeter
  • Boden: normaler Gartenboden
  • Laub: laubabwerfend
  • Blüte: Mai bis Oktober

Waldreben
Viele Arten der Waldrebe, auch Clematis genannt, lieben die Sonne.

Waldrebe “Forever Friends”

  • botanischer Name: Clematis “Forever Friends”
  • Rankhilfe: Rankhilfe erforderlich
  • Winterhärte: Z5
  • Wuchshöhe: 250 bis 300 Zentimeter
  • Boden: humos, durchlässig
  • Laub: laubabwerfend
  • Blüte: Juni bis September
  • Blüten: weiß mit einem zarten rosa Hauch, rote Staubgefäße, tellerförmig

Waldrebe “Happy Birthday”

  • Rankhilfe: Rankhilfe erforderlich
  • Winterhärte: Z5
  • Wuchshöhe: 200 bis 300 Zentimeter
  • Boden: humos, durchlässig
  • Laub: laubabwerfend
  • Blüte: Juni bis September
  • Blüten: purpurviolett, schalenförmig

Waldrebe “Star River”

  • Rankhilfe: Rankhilfe erforderlich
  • Winterhärte: Z5
  • Wuchshöhe: 200 bis 300 Zentimeter
  • Boden: humos, durchlässig
  • Laub: laubabwerfend
  • Blüte: Juni bis September
  • Blüten: blassviolett mit mittelviolettem Streifen, schalenförmig

Winter-Jasmin - Jasminum nudiflorum Winterjasmin

  • botanischer Name: Jasminum nudiflorum
  • Rankhilfe: Rankhilfe erforderlich
  • Winterhärte: Z7
  • Wuchshöhe: 250 bis 300 Zentimeter
  • Boden: kalkliebend, schwach sauer bis alkalisch, humosreich
  • Laub: laubabwerfend
  • Blüte: Dezember bis März
  • Blüten: leuchtend gelb

Für Sonne und Schatten

Immergrünes Geißblatt

  • botanischer Name: Lonicera henryi
  • Synonyme: Geißschlinge, Geißblatt
  • Rankhilfe: Rankhilfe erforderlich
  • Winterhärte: Z5
  • Wuchshöhe: 250 bis 400 Zentimeter
  • Boden: kalkreich bis leicht sauer, humos, durchläsig
  • Laub: immergrün
  • Blüte: Juni bis Juli
  • Blüten: gelbrot, einfach, klein

Kletterhortensie - Hydrangea petiolaris Kletterhortensie

  • botanischer Name: Hydrangea petiolaris
  • Rankhilfe: selbst kletternd
  • Winterhärte: Z5
  • Wuchshöhe: 300 bis 600 Zentimeter
  • Boden: normaler Gartenboden, sauer bis neutral
  • Laub: laubabwerfend
  • Blüte: Juni bis Juli
  • Blüten: weiß, rispenförmig; sehr große Blüten

Waldreben
Die Pflanzengattung der Waldreben wird in Untergattungen und Sektionen eingeteilt. Für den Standort “Sonne und Schatten” eignen sich besonders Sorten aus der Untergattung “Clematis alpina” (Alpenwaldrebe).

Clematis alpina - Alpen-Waldrebe 'Blue Princess' Alpenwaldrebe “Blue Princess”

  • botanischer Name: Clematis alpina “Blue Princess”
  • Rankhilfe: Rankhilfe erforderlich
  • Winterhärte: Z5
  • Wuchshöhe: 220 bis 320 Zentimeter
  • Boden: humos, durchlässig
  • Laub: laubabwerfend
  • Blüte: April bis Mai
  • Blüten: hellblau mit weißer Mitte, gefüllt, schalenförmig; Nachblüte im August

Alpenwaldrebe “Frankie”

  • Rankhilfe: Rankhilfe erforderlich
  • Winterhärte: Z5
  • Wuchshöhe: 250 bis 400 Zentimeter
  • Boden: kalkreich bis leicht sauer, humos, durchlässig
  • Laub: laubabwerfend
  • Blüte: April bis Mai
  • Blüten: mittelblau, schalenförmig; Nachblüte im Spätsommer/Herbst

Clematis 'Pamela Jackman' Alpenwaldrebe “Pamela Jackman”

  • Rankhilfe: Rankhilfe erforderlich
  • Winterhärte: Z5
  • Wuchshöhe: 180 bis 300 Zentimeter
  • Boden: kalkreich bis leicht sauer, humos, durchlässig
  • Laub: laubabwerfend
  • Blüte: April bis Mai
  • Blüten: blauviolett, glöckenförmig; Nachblüte im August/September

Alpenwaldrebe “Pink Flamingo”

  • Rankhilfe: Rankhilfe erforderlich
  • Winterhärte: Z5
  • Wuchshöhe: 200 bis 400 Zentimeter
  • Boden: kalkreich bis leicht sauer, humos, durchlässig
  • Laub: laubabwerfend
  • Blüte: April bis Mai
  • Blüten: helles Pink, schalenförmig; Nachblüte im August

Alpenwaldrebe “Ruby”

  • Rankhilfe: Rankhilfe erforderlich
  • Winterhärte: Z5
  • Wuchshöhe: 150 bis 300 Zentimeter
  • Boden: kalkreich bis leicht sauer, humos, durchlässig
  • Laub: laubabwerfend
  • Blüte: Anfang April bis Ende August
  • Blüten: burgunderrot, glockenförmig

Alpenwaldrebe “Willy”

  • Rankhilfe: Rankhilfe erforderlich
  • Winterhärte: Z5
  • Wuchshöhe: 240 bis 320 Zentimeter
  • Boden: kalkreich bis leicht sauer, humos, durchlässig
  • Laub: laubabwerfend
  • Blüte: April bis Mai
  • Blüten: rosarot-pink, glockenförmig; Nachblüte im August

Für Schatten

Geißschlinge “Goldflame”

  • botanischer Name: Lonicera heckrottii “Goldflame”
  • Synonyme: Geißblatt “Goldflame”
  • Rankhilfe: Schlingstrauch, Rankhilfe erforderlich
  • Winterhärte: Z6
  • Wuchshöhe: 300 bis 600 Zentimeter
  • Boden: neutral bis alkalisch, humos, durchlässig, sandig-lehmig
  • Laub: laubabwerfend
  • Blütezeit: Juni bis September
  • Blüten: außen blau- bis purpurrot, innen hellgelb bis weiß

Hinweis: Zu den typischen Rankpflanzen für einen schattigen Standort gehört natürlich der Efeu. Allerdings blüht er erst nach dem 10. Lebensjahr und auch dann fallen seine Blüten äußerst bescheiden aus. Spezielle Arten für schattige Standorte sind etwa der Buntlaubige Kaukasische Efeu (Hedera colchia “Dentata Variegata”: Winterhärte Z7) oder der Efeu “Woerner” (Hedera helix “Woerner”: Winterhärte Z6).

Häufig gestellte Fragen

Ich habe gehört, dass es Rankpflanzen nur für sonnige Standorte gibt. Stimmt das?
Rankpflanzen bevorzugen sonnige Standorte. Es gibt aber auch welche, zum Beispiel aus der Gattung der Clematis, die mit einem schattigen Standort zurechtkommen.

Welche Höhe erreichen blühende Rankpflanzen?
Das hängt von der Pflanze ab. Außerdem hängt die Höhe von der Rankhilfe ab. In der Regel werden sie zwischen drei bis vier Meter hoch.

Woran erkenne ich, ob eine Kletterpflanze winterhart ist?
Sie erkennen dies an der Winterhärtezone, die mit “Z” oder “WHZ” abgekürzt wird.

Related posts
Schneiden, Vermehren & ÜberwinternZiergarten

Pfirsichbaum in Topf und Kübel überwintern

Einen Pfirsich im Kübel zu halten, ist heute kein Problem mehr. Da die Bäumchen empfindlich auf…
Read more
Schneiden, Vermehren & ÜberwinternZiergarten

Hortensien im Topf schneiden: so gelingt es

Hin und wieder müssen Sie auch Hortensien im Topf schneiden. Spätestens wenn sie uns ihre…
Read more
ObstgartenZiergarten

Rosa blühende Bäume im Frühling

Im Frühjahr verzaubert die erwachende Natur mit einem exzellentem Farbspektakel. Blumen, Sträucher…
Read more
ZiergartenZimmerpflanzen

Palme bekommt gelbe Blätter: typische Ursachen

Palmen sind eigentlich robuste Pflanzen, bekommen jedoch schnell gelbe Blätter. Wir verraten Ihnen…
Read more
Schneiden, Vermehren & ÜberwinternZiergarten

20 immergrüne Gräser ohne Rückschnitt

Wintergrüne Gräser sind das ganze Jahr über mit ihren Blattfarben ein Blickfang. Einige sind…
Read more
Newsletter
Gartenkalender per Mail

Erhalten Sie einmal im Monat unseren aktuellen Gartenkalender mit Aussaat- und Pflanzkalender, Pflanzideen und Wissenswertem für Ihren Gartenalltag.

In Kürze verfügbar