Ziergarten

Balkon: 14 blühende Blumen für Herbst und Winter


Balkonblumen für Herbst und Winter

Im Sommer leuchten die Blumenkästen in den buntesten Farben und im Winter herrscht triste Einöde? Das muss nicht sein. Dieser Ratgeber stellt 14 blühende Balkonblumen vor, die auch im Herbst und Winter den Balkon verschönern.

Balkonblumen für Herbst und Winter von B bis G

Bergenie ‚Herbstblüte‘

Bergenie 'Herbstblüte'
  • wiss. Name: Bergenia cordifolia ‚Herbstblüte‘
  • Blütenfarbe: dunkelrosa
  • Blütezeit: Spätsommer bis November
  • Lebensdauer: mehrjährig

Diese winterharte, pflegeleichte Staude fühlt sich an einem sonnigen oder halbschattigen Ort wohl. Besonders ansehnlich ist ihr dunkelgrünes Laub, dass die purpurfarbenen Blüten zusätzlich betont. Die Bergenie wird bis zu 30 cm hoch.

Besenheide/Heidekraut

Balkonblumen für Herbst und Winter - Heidekraut
  • wiss. Name: Calluna vulgaris
  • Blütenfarbe: divers (rot, rosa, weiß, mehrfarbig, manchmal künstlich gefärbt)
  • Blütezeit: frühe Sorten ab September, späte Sorten ab Oktober
  • Lebensdauer: mehrjährig

Heidegewächse sind die Winterblumen schlechthin. Sie gelten als sehr robust, besitzen jedoch einen hohen Wasserbedarf. Auf dem Balkon fühlen sie sich in sonniger bis halbschattiger Lage am wohlsten. Vorgezogene Pflanzen sollte der Gärtner vor dem Einsetzen in den Blumenkasten kurz in Wasser tauchen. Nach der Blüte empfiehlt es sich, die Besenheide zurückzuschneiden, da sie sonst eine Wuchshöhe von 1m erreichen kann.

Tipp: In einer breiten Pflanzschale kann sich das Heidekraut noch besser entfalten als in einem beengten Balkonkasten. Bei regelmäßigem Rückschnitt wächst es mit ausreichend Platz teppichbildend.

Chinesischer Bleiwurz

Balkonblumen für Herbst und Winter - Chinesischer Bleiwurz
  • wiss. Name: Ceratostigma plumbaginoides
  • Blütenfarbe: enzianblau
  • Blütezeit: August bis Oktober
  • Lebensdauer:  mehrjährig

Was ist wohl schöner am Bleiwurz? Die Staude ist enzianblau blühend und trägt im Herbst Laub mit wunderschöner Rotfärbung. Mehrere Exemplare in einem Balkonkasten ergeben einen teppichartigen Wuchs. Dazu sollte der Standort auf dem Balkon möglichst warm und sonnig sein.

Christrose/Schneerose/Nieswurz

Christrose 'Vavavoom Pink'
  • wiss. Name: Helleborus niger
  • Blütenfarbe: leuchtend weiß
  • Blütezeit: vorgetrieben ab November, normal von Januar bis Februar
  • Lebensdauer: mehrjährig

Diese winterharten, immergrünen Blumen besitzen eine mäßigen Wasserbedarf und wachsen am besten im Halbschatten. Blühend locken sie viele Bienen und Hummeln auf den Balkon.

Hinweis: Die Christrose gilt als besonders winterhart und kann das ganze Jahr über auf dem Balkon verbringen. Bei einer Lagerung in kühlen Räumen ist sie jedoch noch länger blühend.

Goldlack

Goldlack 'Bowles Mauve'
Quelle: 阿橋 HQ, 亞麻葉糖芥 Erysimum linifolium Bowles’ Mauve (維也納大學植物園 Vienna University Botanical Garden), Bearbeitet von Gartenlexikon.de (MKr), CC BY-SA 2.0
  • wiss. Name: Erysimum cheiri
  • Blütenfarbe: rot, gold, violett
  • Blütezeit: Januar bis Herbst
  • Lebensdauer: mehrjährig
  • Herbstblühende Sorten: Apricot Twist, Constant Cheer oder Bowles Mauve

Der Goldlack verströmt einen angenehmen Duft auf dem Balkon und liebt sonnige Standorte. Frost verträgt er ohne Probleme. Abgestorbene Pflanzenteile sollte der Gärtner jedoch regelmäßig entfernen. Auch eine fortlaufende Düngergabe sowie ein Rückschnitt in gewissen Abständen sind förderlich für eine ununterbrochene Blüte. Die Wassergabe muss auch in den Wintermonaten aufrechterhalten werden. Im Balkonkasten wächst der Goldlack etwa 30 bis 45 cm hoch. Empfehlenswert ist ein Pflanzabstand von mindestens 15 cm. Besonders gut harmoniert Erysium mit Gräsern.

Balkonblumen für Herbst und Winter von H bis N

Herbstanemone

Herbstanemone 'Honorine Jobert'
  • wiss. Name: Anemone hupehensis var. japonica
  • Blütenfarbe: weiß, pink, rosa, purpurrot
  • Blütezeit: August bis Oktober
  • Lebensdauer: zweijährig

Die Herbstanemone begeistert auf dem Balkon mit ihrem großen Spektrum verschiedener Blütenfarben. Allerdings gelten die weißen Exemplare als empfindlicher gegenüber den dunklen Varianten. Den wichtigsten Teil der Pflege bildet das Gießen. Sowohl Trockenheit als auch Staunässe können die Blumen nicht ausstehen.

Japanische Kamelie

Japanische Kamelie 'Loki Schmidt'
  • wiss. Name: Camellia japonica
  • Blütefarbe: weiß, rosa, rot
  • Blütezeit: November bis März

Camellia japonica ist eine beliebte Kübelpflanze. Im Winter entwickelt sie – je nach Sorte – eine enorme Blütenpracht. Bei aller Freude an ihrer Strahlkraft, sollten Sie den Winterschutz auf keinen Fall vernachlässigen. Bei Temperaturen von 10 bis 15 Grad Celsius schafft es die Kamelie gut durch den Winter. Achten Sie im Winterquartier auf ausreichende Helligkeit und eine hohe Luftfeuchte.

Hinweis: Die kühlen Temperaturen sind es, die die Knospen sich öffnen lassen. Deshalb gilt beim Ausräumen der Kamelie: Stellen Sie sie frühestmöglich wieder ins Freie.

Lenzrose

Balkonblumen für Herbst und Winter - Lenzrose
  • wiss. Name: Helleborus orientalis
  • Blütenfarbe: weiß mit einem grüngelben Hauch, violett, dunkelrot, rosa
  • Blütezeit: Januar bis April
  • Lebensdauer: mehrjährig

An den großen Blüten der Lenzrose, die am richtigen Standort üppig erscheinen, erfreuen sich auch Insekten. Wie aufgepolsterte Rüschen schmücken sie das immergrüne Laub der Blumen. Die zu den Hahnenfußgewächsen zählende Lenzrose, stellt an die Wasserversorgung wenig Ansprüche, benötigt jedoch neutrales bis kalkhaltiges Substrat. Im Balkonkasten ist ein Pflanzabstand von 70 cm empfehlenswert.

Hinweis: Ist die Lenzrose dunkel blühend, weist dieses Merkmal auf gefüllte Blüten hin.

Narzisse/Osterglocken

Balkonblumen für Herbst und Winter - Narzissen
  • wiss. Name: Narzissus pseudonarzissus
  • Blütenfarbe: gelb
  • Blütezeit: Dezember bis Mai
  • Lebensdauer: mehrjährig

Manche Sorten dieses Frühjahrsklassikers zeigen sich auf dem Balkon noch vor dem Frühlingsanfang blühend. Mit einem Pflanzabstand von 15 cm sowie einer regelmäßigen Wassergabe wird sich die Narzisse prächtig entwickeln. Wichtig für eine erneute Blüte ist, dass der Gärtner das Laub nicht zu früh abschneidet, sobald die Blume verwelkt ist. Erst wenn sich die Blätter gelb färben, hat die Knolle alle Nährstoffe in sich zurückgezogen und kann durch einen Rückschnitt keinen Energieverlust mehr erleiden.

Hinweis: Viele Menschen verwenden die Bezeichnungen Narzisse und Osterglocke als Synonym. Narzissen kommen allerdings in vielen unterschiedlichen Sorten vor. Botanisch gesehen trifft dieser Name aber nur auf die gelbblühende Narcissus pseudonarcissus zu.

Balkonblumen für Herbst und Winter von S bis W

Scheinbeere/rote Teppichbeere

Scheinbeere - Gaultheria procumbens
  • wiss. Name: Gaultheria procumbens
  • Blütenfarbe: weiß bis zartrosa
  • Blütezeit: Juni bis August
  • Lebensdauer: mehrjährig

Dank seiner geringen Wuchshöhe von nur 20 cm eignet sich dieser winterharte, immergrüne Zwergstrauch ideal für den Balkonkasten. Zusammen mit Farnen oder der Christrose entsteht nicht nur eine stimmige Optik, die Blumen besitzen auch ähnliche Umweltansprüche, zum Beispiel einen schattigen Platz, einen feuchten Boden, der allerdings nicht zu Staunässe neigen darf. Obwohl die Scheinbeere ihre kleinen, unscheinbaren Blüten im Sommer bildet, ist sie auch im Herbst eine Augenweide. Zu dieser Jahreszeit nehmen die dunkelgrünen Blätter eine intensive Rotfärbung an. Fördern lässt sich die Blüte mit einer zweimaligen Düngergabe im Frühjahr, bei der der Gärtner am besten Rhododendrondünger verwendet. Ab August sollte er keine weiteren Nährstoffe verabreichen.

Tipp: Aus den Blättern der Scheinbeere lassen sich Massageöl und Tee herstellen.

Stiefmütterchen/Hornveilchen

Balkonblumen für Herbst und Winter - Stiefmütterchen
  • wiss. Name: Viola cornuta
  • Blütenfarbe: dunkelblau, orange, gelb, weiß, violett, mehrfarbig mit schwarzem Zentrum
  • Blütezeit: ab Herbst, den ganzen Winter über, im Frühjahr erneute Blüte
  • Lebensdauer: zweijährig

Ob Sonne oder Halbschatten ist dem Stiefmütterchen egal. Hauptsache der Gärtner sorgt dafür, dass das Substrat nie vollständig austrocknet. Unter artgerechten Bedingungen zeigen sich die Blumen mit ihren kleinen Knospen sehr blühfreudig. Für eine abwechslungsreiche Balkongestaltung sorgt eine Blumenampel mit hängend wachsenden Exemplaren.

Südafrikanisches Heidekraut

Südafrikanisches Heidekraut - Erica verticillata
  • wiss. Name: Erica verticillata
  • Blütenfarbe: rosa-pink
  • Blütezeit: September bis November
  • Lebensdauer: mehrjährig

Der immergrüne Zwergstrauch ist mit seiner leuchtend pink-roten Erscheinung sehr exotisch und auffallend blühend. Deshalb macht er auch mit einer geringen Wuchshöhe von nur 30 cm auf sich aufmerksam. Die Blumen erweisen sich als sehr pflegeleicht. Lediglich eine regelmäßige Wassergabe muss gegeben sein, damit das Substrat nicht austrocknet. Bestenfalls mischt der Gärtner etwas Sand unter die Blumenerde. Wählt er dazu noch einen Standort in der Sonne oder im Halbschatten, wird das Heidekraut sich gut entwickeln. Voraussetzung ist dafür von Anfang an eine gute Planung der Kultivierung, denn Erica verticillata verkraftet ein späteres Umpflanzen nur widerwillig. Fallen die Temperaturen im Winter unter -10°C ist ein Winterschutz aus Reisig oder Mulch sowie das Isolieren des Kübels mit Luftpolsterfolie oder Jute erforderlich.

Winterharte Erika

Winterharte Erika - Erica x darleyensis
  • wiss. Name: Erica x darleyensis
  • Blütenfarbe: rosa, rot oder weiß
  • Blütezeit: Oktober bis März
  • Lebensdauer: mehrjährig

Die Winterharte Erika ist am richtigen Standort üppig blühend und pflegeleicht. Mäßige Wassergaben, die das Substrat nicht austrocknen lassen, sind bereits alles, was der Gärtner ihr an Aufmerksamkeit zukommen lassen sollte. Nach Belieben kombiniert er die Blumen mit Heidepflanzen in einem Abstand von 25 cm. Als frühe Bienenweide auf dem Balkon stellt die Winterharte Erika, rot, rosa oder weiß blühend eine wichtige Nahrungsquelle für Insekten dar.

Winter-Jasmin

Winterjasmin - Jasminum nudiflorum
  • wiss. Name: Jasminum nudiflorum
  • Blütenfarbe: leuchtend gelb
  • Blütezeit: Dezember bis März

Jasminum nudiflorum ist ein echter Winterblüher und bringt als viel Farbe in die dunkle Jahreszeit. Aufgrund des stark überhängenden Wuchses sollten Sie ältere Exemplare regelmäßig zurückschneiden. Auch wenn der Winterjasmin zu den wenigen frostresistenten Winterblühern zählt, sollten sie Kübelexemplare mit einem Winterschutz versehen, um ein Durchfrieren des Wurzelballens zu verhindern.

Häufig gestellte Fragen

Sind alle hier aufgeführten Pflanzen komplett winterhart?

Im Herbst oder Winter blühend bedeutet nicht automatisch, dass ein Gewächs die kalte Jahreszeit unbeschadet übersteht. Empfindliche Pflanzen sollte der Gärtner mit einer Mulch- oder Reisigschicht abdecken und den Topf auf Styropor vor Bodenkälte schützen. Zum Teil variiert die Winterhärte auch von Sorte zu Sorte einzelner Arten.

Lohnen sich einjährige Pflanzen, die in der kalten Jahreszeit blühen?

Wer sich wenig Mühe machen möchte, ist mit wiederkehrenden Stauden natürlich besser beraten. Einjährige Pflanzen sind aber durchaus eine gute Wahl, wenn der Balkon nur wenig Platzkapazitäten bietet und sich der Gärtner von Jahr zu Jahr Abwechslung wünscht. Nach der Blüte kann er die Kübel für andere Gewächse nutzen.

Verwandte Themen
Ziergarten

Hässliche Mauer verdecken: 11 Ideen für Pflanzen

Eine neue, ordentlich verputzte Mauer ist schön anzusehen, genauso wie eine gut erhaltene…
Weiterlesen
Ziergarten

Bambusblüte: was tun, wenn der Bambus blüht?

Bambus ist eine beliebte Pflanze in den heimischen Gärten, um einen guten Sichtschutz zu erhalten.
Weiterlesen
Ziergarten

Pfingstrosen: wann ist die perfekte Pflanzzeit?

Pfingstrosen gehören zu den ältesten Kulturpflanzen der Welt und beeindrucken mit großen…
Weiterlesen
Ziergarten

Herbst- und Winterbepflanzung für Blumenkästen

Mit dem Ende des Sommers muss die bunte Pracht in den Blumenkästen kein Ende nehmen. Es gibt…
Weiterlesen
Ziergarten

Schneeball-Standort: im Schatten oder sonniger?

Schneebälle sind pflegeleichte Sträucher, die im Freiland oder im Kübel an vielen Standorten…
Weiterlesen
Newsletter
Gartenkalender per Mail

Erhalten Sie einmal im Monat unseren aktuellen Gartenkalender mit Aussaat- und Pflanzkalender, Pflanzideen und Wissenswertem für Ihren Gartenalltag.

In Kürze verfügbar