Ziergarten

Clematis-Arten von A-Z | 19 bunte Sorten für Kübel


Clematis-Sorten im Kübel

Dank einer Clematis erstrahlt so manche Fassade in bunten Farben. Die rankende Pflanze kommt in unzähligen Sorten vor, sodass garantiert jeder seine Lieblingsfarbe findet. Doch nicht nur bezüglich der Erscheinung der Blüte erweist sich das Gewächs als facettenreich. Manche Clematis-Arten eignen sich sogar für die Haltung im Kübel. Darum können sich auch Pflanzenliebhaber, denen lediglich ein Balkon zur Verfügung steht über an der Blume erfreuen. Die schönsten Clematis-Arten hält dieser Ratgeber bereit.

Clematis-Arten von A-R

Clematis ‘Early Sensation’

  • Blütenfarbe: weiß
  • Blütezeit: Februar bis März
  • Standort: sonnig bis halbschattig
  • Boden: sandig, humos
  • Wuchshöhe: bis zu 3 m
  • Winterhärte: empfindlich

Der botanische Name der Clematis ‘Early Sensation’ kommt nicht von ungefähr. Sie gehört zu den früh blühenden Sorten unter den Clematis-Arten. Bis es im Garten richtig bunt wird, muss sich der Gärtner allerdings noch gedulden. Denn ‘Early Sensation’ bringt weiße Blüten hervor. Bedeckt zu dieser Jahreszeit noch eine ebenfalls weiße Schneedecke den Garten, muss er das empfindliche Gewächs vor der Kälte schützen. Am besten gelingt dies im Wintergarten. Dennoch hebt sich die Pflanze farblich vom Schnee ab, denn diese Sorte ist eine der wenigen Clematis-Arten, die ein durchgehend grünes Laub tragen. Für den Kübel ist ‘Early Sensation’ bestens geeignet.

Hinweis: Um das Verkahlen zu vermeiden, ist ein kräftiger Rückschnitt im Herbst erforderlich.

Clematis ‘Jackmanii’

  • Clematis JackmaniiBlütenfarbe: violett
  • Blütezeit: Juni bis August
  • Standort: sonnig bis halbschattig
  • Boden: sandig, humos
  • Wuchshöhe: 2,5 bis 3,5 m
  • Winterhärte: gut

Diese Clematis-Art gehört zu den beliebtesten Sorten ihrer Gattung. Auffallend sind die dunklen Blüten, die aus vier Blättern bestehen. Jackmanii verlangt nach einem kräftigen Rückschnitt im Frühling und fühlt sich in der Nähe von Rosen ausgesprochen wohl.

Clematis ‘Josephine’ TM Evijohill (N)

  • Clematis evijohill 'Josephine'Blütenfarbe: rosa-weiß
  • Blütezeit: Mai bis Juni und August bis September
  • Standort: sonnig bis halbschattig
  • Boden: sandig, humos
  • Wuchshöhe: bis zu 2,5 m
  • Winterhärte: gut

Die Blüten dieser Sorte sind ein wahrer Hingucker und erscheinen sogar zweimal im Jahr. Damit auch die Nachblüte bunte Augenblicke schenkt, empfiehlt es sich, die verwelkten Pflanzenteile nach der ersten Blüte abzutrennen.

Clematis ‘Madame le Coultre’

  • Blütenfarbe: weiß
  • Blütezeit: Juni und August bis September
  • Standort: sonnig bis halbschattig
  • Boden: sandig, humos
  • Wuchshöhe: 2,5 bis 3 m
  • Winterhärte: gut

Diese Sorte blüht gleich zweimal im Jahr in reinem Weiß. Die zart gelben Staubgefäße harmonieren wunderbar zu der unschuldigen Blüte. Für ein gesundes Wachstum ist ein Rückschnitt im Frühjahr empfehlenswert.

Clematis montana ‘Grandiflora’

  • Blütenfarbe: weiß
  • Blütezeit: Mai bis Juni
  • Standort: sonnig bis halbschattig
  • Boden: sandig, humos
  • Wuchshöhe: 5 bis 6 m
  • Winterhärte: gut

Diese Clematis-Sorte, auch Anemonenwaldrebe genannt, eignet sich ideal, um Hauswände und hohe Zäune zu beranken. Allerdings stellt sie dafür einige Ansprüche an den Boden. Staunässe verträgt das wuchernde Gewächs überhaupt nicht. Und auch Bodenverdichtungen toleriert es nicht. Eine Drainage aus Kies verschafft Abhilfe.

Clematis ‘Mrs. George Jackman’

  • Clematis 'Mrs George Jackman'Blütenfarbe: weiß
  • Blütezeit: Mai bis Juni und August bis September
  • Standort: halbschattig
  • Boden: sandig, humos
  • Wuchshöhe: 2 bis 2,5 m
  • Winterhärte: gut

‘Mrs. George Jackman’ ist der Beweis, dass Schönheit nicht unbedingt bunte Blüten erfordert. Die in diesem Fall strahlend weißen Blüten fallen schon von Weitem auf, ganz besonders wenn ein dunkler Hintergrund das reine Weiß betont. Dementsprechend verlangt diese Sorte einen eher halbschattigen Standort. Ihre Blüten sind halbgefüllt.

Clematis ‘Piilu’

  • Clematis 'Piilu'Blütenfarbe: rosa, weiß
  • Blütezeit: Juni und August bis September
  • Standort: sonnig bis halbschattig
  • Boden: sandig, humos
  • Wuchshöhe: 1,5 bis 2 m
  • Winterhärte: gut

Mit einer maximalen Wuchshöhe von 2 Metern bleibt die Clematis ‘Piilu’ geringfügig kleiner als die restlichen Sorten. Trotzdem sorgt die Art für bunte Akzente im Garten. Die teilweise gefüllten Blüten erscheinen zweifarbig und öffnen sich sogar ein zweites Mal im Jahr. Dazu empfiehlt es sich, die Pflanze nach der ersten Blüte leicht einzukürzen.

Clematis ‘Rouge Cardinal’

  • Clematis 'Rouge Cardinal'Blütenfarbe: samtrot
  • Blütezeit: Juni bis Juli und August bis September
  • Standort: sonnig bis halbschattig
  • Boden: sandig, humos
  • Wuchshöhe: 2 bis 2,5 m
  • Winterhärte: gut

Mit ihrer samtroten Blüte harmoniert die Clematis ‘Rouge Cardinal’ ideal mit weißblühenden Strauch- oder Kletterrosen. Allerding darf dabei keine Wurzelkonkurrenz eintreten. Im Notfall hilft eine Wurzelsperre.

Clematis ‘Rubromarginata’

  • Blütenfarbe: weiß, rosa
  • Blütezeit: Juli bis September
  • Standort: sonnig bis halbschattig
  • Boden: sandig, humos
  • Wuchshöhe: bis zu 4 m
  • Winterhärte: gut

Was das Firmament nachts bietet, hält die Clematis ‘Rubromarginata’ am Tage bereit. Ihre zarten, kleinen Blüten erscheinen wie Sterne und verströmen noch dazu einen angenehmen Duft. Staunässe verträgt die Pflanze allerdings gar nicht. Vor einer dunklen Efeuhecke setzt der Gärtner dieser Sorte gekonnt in Szene.

Clematis-Sorten von T-Z

Clematis ‘tangutica’

  • Clematis tanguticaBlütenfarbe: gelb
  • Blütezeit: Juni bis September
  • Standort: sonnig
  • Boden: sandig, humos
  • Wuchshöhe: 2 bis 2,5 m
  • Winterhärte: sehr gut

Die Clematis ‘tangutica’ ist eine wahre Besonderheit unter ihre Artgenossen. Nur wenige Sorten besitzen eine gelbe Blüte. In diesem Fall erscheinen die Blüten in watteähnlichen Büscheln. Zudem zeigt sich diese Sorte sehr robust. Ihre Winterhärte ist ausgesprochen gut. Gleichzeitig hat sie gegen einen vollsonnigen Standort nichts einzuwenden.

Hinweis: Obgleich die Clematis ‘tangutica’ sehr anspruchslos erscheint, bedeutet die Kübelhaltung etwas mehr Pflegeaufwand. Im Topf neigt der untere Teil zu verholzen, woraufhin die Pflanze verkahlt. Mit einem Rückschnitt auf etwa 30 bis 40 cm wirkt der Gärtner diesem Prozess entgegen.

Clematis texensis ‘Buckland Beauty’

  • Clematis texensis 'Buckland Beauty'Blütenfarbe: rosa
  • Blütezeit: Juli bis September
  • Standort: sonnig bis halbschattig
  • Boden: sandig, humos
  • Wuchshöhe: bis zu 3,5 m
  • Winterhärte: gut

‘Buckland Beauty’ weist die typischen Merkmale der Texensis-Sorten auf, die dieser Clematis einen ganz besonderen Charme verleihen. Charakteristisch sind die imposanten Blüten sowie das dunkelgrüne Laub. In diesem Fall hängen die Blüten glockenförmig herab. Ein weißer Rand krönt die zartrosa Farbe.

Clematis ‘Tudor’

  • Blütenfarbe: lila-rot gestreift
  • Blütezeit: Mai bis August
  • Standort: sonnig bis halbschattig
  • Boden: sandig, humos
  • Wuchshöhe: bis zu 1,5 m
  • Winterhärte: gut

Mit einer vergleichsweise kleinen Wuchshöhe eignet sich die Sorte wunderbar für den Balkon oder allgemein wenig Platz. Bunt wird es trotzdem, denn ‘Tudor’ bringt eine eindrucksvolle, zweifarbige Blüte hervor.

Clematis ‘Ville de Lyon’

  • Clematis 'Ville de Lyon'Blütenfarbe: kräftiges rot
  • Blütezeit: Juni bis August
  • Standort: sonnig bis halbschattig
  • Boden: sandig, humos
  • Wuchshöhe: 3 bis 4 m
  • Winterhärte: gut

Wer diese Clematis-Sorte im Frühjahr kürzt, wird im Sommer mit einer leuchtenden, roten Blüte belohnt. Ein besonderes Farbspiel entsteht, wenn die Blütenblätter gegen Ende der Blütezeit Verblassen und sich weiße Kontraste bilden.

Clematis ‘vitalba’

  • Clematis vitalbaBlütenfarbe: weiß
  • Blütezeit: Mai bis Juni
  • Standort: sonnig bis halbschattig
  • Boden: sandig, humos
  • Wuchshöhe: bis zu 10 m
  • Winterhärte: gut

Wer bisher keine Idee für die Verschönerung einer alten Fassade hatte, löst mit der Clematis ‘vitalba’ alle Probleme. Die heimische Sorte ist ein wahrer Riese unter den Clematis-Arten. Allerdings sind die langen Triebe im Kübel nur schwer zu bändigen.

Clematis ‘viticella’

  • Blütenfarbe: violett
  • Blütezeit: Juni bis August
  • Standort: sonnig bis halbschattig
  • Boden: sandig, humos
  • Wuchshöhe: bis zu 3 m
  • Winterhärte: gut

Dank üppiger Blüte verspricht diese Clematis bunte Stunden im Garten. Die leicht nickende Wuchsform und eine lobenswerte Robustheit zeichnen diese Sorte aus.

Clematis viticella ‘Madame Julia Correvon’

  • Clematis viticella 'Madame Julia Correvon'Blütenfarbe: rot
  • Blütezeit: Juni bis August
  • Standort: sonnig bis halbschattig
  • Boden: sandig, humos
  • Wuchshöhe: 2,5 bis 3 m
  • Winterhärte: gut

Die Viticiella-Clematis erblüht zwar erst spät im Jahr, sorgt aber bis in den Herbst hinein für Farbe im Garten. Ihre Blüten erscheinen in einem auffälligen Rot und sind sehr reichhaltig. Die Sorte gilt als sehr robust. Dennoch dürfen sich ihre Wurzeln nicht von der Sonne aufheizen. Zum Wachsen benötigt diese Art ein Rankgitter.

Clematis viticella ‘Polish Spirit’

  • Blütenfarbe: dunkel violett
  • Blütezeit: Juni bis September
  • Standort: sonnig bis halbschattig
  • Boden: sandig, humos
  • Wuchshöhe: bis zu 3 m
  • Winterhärte: gut

Zwar erscheinen die Blüten der Clematis viticella ‘Polish Spirit’ sehr reichhaltig, andererseits droht die Pflanze, schnell zu verkahlen. Um dies zu vermeiden ist ein kräftiger Rückschnitt im Frühjahr erforderlich.

Clematis viticella ‘Viola’

  • Blütenfarbe: violett
  • Blütezeit: Juni bis August
  • Standort: sonnig bis halbschattig
  • Boden: sandig, humos und kühl
  • Wuchshöhe: 2,5 bis 3 m
  • Winterhärte: gut

Diese Clematis Sorte begeistert mit ihrer üppigen, reichhaltigen Blüte. Ihr aufrechter Wuchs verlangt ebenfalls nach einem Rankgitter. Staunässe verträgt die Pflanze nicht. Daher sollte der Boden durchlässig sein.

Clematis ‘Westerplatte’

  • Blütenfarbe: samtig dunkelrot
  • Blütezeit: Juni bis August
  • Standort: sonnig bis halbschattig
  • Boden: sandig humos
  • Wuchshöhe: 1,5 bis 2,5 m
  • Winterhärte: gut

Aufgrund ihres kompakten Wuchses eignet sich die Clematis ganz besonders für die Kübelhaltung. Zudem harmoniert sie wunderbar zu Rosen, die glücklicherweise zur gleichen Zeit ihre Blüten öffnen.

Häufig gestellte Fragen

Eignen sich alle Clematis-Arten für den Kübel?

Clematis texensis - Texas-WaldrebeNicht jede Waldrebe ist für den Kübel geschaffen. Hybride gedeihen hingegen ausgesprochen gut im Topf. Manche von ihnen blühen sogar zweimal im Jahr.

Welche Ansprüche sollte der Kübel erfüllen?

Damit die Clematis-Arten ihren vollen Blütenflor entfalten können, muss der Kübel ein ausreichendes Volumen aufweisen. Gärtner empfehlen ein Fassungsvermögen von 50 Litern. Bei diesem Volumen ist es möglich, gleich drei Pflanzen in einen Topf zu setzen. Damit die bunte Blütenpracht das ganze Jahr über besteht, öffnen sich diese möglichst zu unterschiedlichen Zeiten.

Benötigen Clematis-Arten einen Rückschnitt?

Der Rückschnitt einer Waldrebe sollte an einem frostfreien Tag im Herbst erfolgen. Dabei schneidet der Gärtner die Triebe um die Hälfte zurück. Im Frühjahr entfernt er lediglich die verwelkten Pflanzenteile. Lediglich Clematis-Arten, die zum Verkahlen neigen, verlangen auch im Frühjahr einen Schnitt.

Verwandte Themen
Ziergarten

Koniferenarten: alle 16 Arten in der Übersicht

Bereits vor den Zeiten der Dinosaurier gab es die Art der Koniferen. Während die Dinos dann auf der…
Weiterlesen
Ziergarten

Hopfen-Sorten von A-Z | 16 alte und neue Sorten

Der echte Hopfen trägt die botanische Bezeichnung Humulus lupulus und wird schon seit geraumer Zeit…
Weiterlesen
Ziergarten

Pflanzzeit Stauden | Zeitpunkt für 26 Staudenpflanzen

Mittlerweile werden im Handel das ganze Jahr über die verschiedensten Stauden angeboten. Neben…
Weiterlesen
Ziergarten

Sind Lilien giftig? Gefahren für Katzen, Hunde & Kinder

Lilien beeindrucken vor allem durch ihre schöne Blütenpracht. Die Pflanzenfamilie der Lilien…
Weiterlesen
Ziergarten

Sind Krokusse giftig? Gefahren für Haustiere & Mensch

Sie sind die ersten Vorboten des Frühlings und erfreuen den Gärtner als bunte Farbtupfer auf dem…
Weiterlesen
Newsletter
Gartenkalender per Mail

Erhalten Sie einmal im Monat unseren aktuellen Gartenkalender mit Aussaat- und Pflanzkalender, Pflanzideen und Wissenswertem für Ihren Gartenalltag.

In Kürze verfügbar