Ziergarten

Immergrüne winterharte Kletterpflanzen für Balkone


Efeu - Immergrüne winterharte Kletterpflanzen

Immergrüne winterharte Kletterpflanzen versprechen eine üppige, mehrjährige und dadurch pflegeleichte Balkonbegrünung. In unseren Breiten gibt es jedoch keine unendliche Auswahl an immergrünen Kletterpflanzen – von den einheimischen sind nur wenige immergrün und einige davon nicht gut für Balkone geeignet, weil sie sich an die Hauswand des Vermieters heften, immergrüne Gäste aus fernen Ländern geben sich gerne frostempfindlich. Im nachfolgenden Artikel haben wir einheimische Immergrüne zusammengestellt, die unkritisch auf Balkone gepflanzt werden können, ergänzt durch “fast winterharte” und “fast immergrüne” Kletterer – so bekommen Sie jeden Balkon grün:

Immergrün und winterhart?

SchlingknöterichWarum Kletterpflanzen auf dem Balkon Ihre Vorteile haben, ist klar: Kletterpflanzen sind von ihrer Genetik her nicht dazu angelegt, Wurzeln in gewaltigem Umfang zu entwickeln, sondern machen sich ganz im Gegenteil typischerweise daran, aus wenig Wurzelmasse eine gewaltige oberirdische Pflanzenmasse zu produzieren. Dadurch können Sie das Volumen der für die Balkonbegrünung benötigten Pflanzgefäße auf ein Minimum reduzieren – ziemlich wenig Töpfe bringen gewaltige Mengen an Grün hervor, oft hängen diese Pflanzgefäße auch noch in einiger Höhe, an der Wand oder an der Decke oder am Geländer, der Rest rankt aus Pflanzkästen auf der Brüstung herab, nur wenig (im Extremfall: überhaupt kein Teil) der Balkongrundfläche muss mit großen Pflanzkübeln vollgestellt werden.

Aber winterhart und immergrün? Winterharte Pflanzen sind häufig empfehlenswert, weil es sich um einheimische oder bei uns so gut eingewöhnte Pflanzen handelt, dass sie ohne viel Pflege übers Jahr kommen. Außerdem sind winterharte Pflanzen natürlich mehrjährig, Sie brauchen Ihren Balkon also nicht jedes Jahr neu bestücken. Eine immergrüne Kletterpflanze bringt Ihnen jedoch auf dem Balkon nur dann Vorteile, wenn Sie diesen Balkon auch das ganze Jahr nutzen. Das ist nur bei Balkonen von einer geeigneten Bauart denkbar – auf einem von allen Seiten eingebauten Balkon in Südrichtung z. B. können Sie in der Winterzeit einige Leichtbauteile einbringen, die so viel Schutz vor der Winterkälte bewirken, dass der Balkon zumindest für kleinere entspannende Pausen auch in der kalten Jahreszeit gut genutzt werden kann. Bei einem nach allen Seiten frei dem Wetter ausgesetzten Balkonanbau wird Ihnen das schwerfallen …

Sie können Ihren Balkon durch Hängeampeln “vergrößern”, die am Boden mehr Platz lassen. Wenn Sie die Hänge- und Pflanztöpfe gleichmäßig über den Balkon verteilen und mit möglichst einheitlichem Aussehen wählen, vergrößern Sie Ihren Balkon auch optisch ein gutes Stück.

Klettertyp

Glockenrebe - Cobaea scandensViele Pflanzen haben die Fähigkeit entwickelt, an anderen Pflanzen oder Felsen entlang zu wachsen, und sie haben dabei einige verschiedene Modelle erdacht, wie genau sie sich festklammern. Diese speziellen Wachstumseigenschaften haben einen Einfluss darauf, ob eine Kletterpflanze überhaupt geeignet ist, einen Balkon zu begrünen. Außerdem brauchen verschiedene Klettertypen auch unterschiedliche Rankhilfen, leichtere und stabilere, auf einem Balkon optisch unter Umständen ein großer Unterschied. Sie sollten bei jeder Kletterpflanze deshalb zuerst genau erkunden, welche Rankhilfe sie braucht.

Im Allgemeinen gut für eine Balkonbegrünung geeignet sind folgende Klettertypen:

Blattstielranker

Wie der Name schon sagt, benutzen die Blattstielranker die zarten, aber zähen Stiele ihrer Blätter, um ihre haltgebenden Stützen zu umgarnen. Diese eher zarte Umklammerung hat den Vorteil, dass die Blattstielranker in der Regel keine festen und schweren Gerüste aus verholzten Ästen ausbilden, die die zur Verfügung gestellten Rankhilfen schwer belasten. Dementsprechend leicht und feingliedrig können diese Rankhilfen gestaltet werden, ausreichend können z. B. dünne Rankseile und einfache leichte Seilsysteme sein, die zu einer gitterartigen Kletterhilfe geformt werden. Wenige Blattstielranker brauchen schwerere Seilsysteme oder stabile Gittergefüge aus Latten als Unterstützung.

Alpen-Waldrebe 'Tage Lundell'Bekannte und beliebte Blattstielranker sind die Clematis (Klematis) oder Waldreben, eine aus etwa 300 Arten bestehende Pflanzengattung. Von denen werden so viele verschiedene als Kletterpflanzen kultiviert und gehandelt, dass sie erst in Gruppen und dann in Arten eingeteilt werden. Der genauen Einordnung einer Clematis müssten Sie jedoch beim Kauf Ihre Aufmerksamkeit schenken, wenn es um eine Clematis für den Balkon geht: Unter den Clematis sind die meisten Arten bei uns völlig winterhart, werfen jedoch im Winter ihr Laub ab. Es gibt immergrüne Clematis, die kommen aber alle aus Australien, China, Neuseeland oder Südeuropa, sie sind deshalb in Deutschland nur im freundlichsten Klima (Weinbauklima) einigermaßen winterhart und brauchen auch dort einen sehr gut geschützten Platz oder einen Winterschutz.

Immergrün und winterhart läuft bei Clematis zwar immer auf einen Kompromiss hinaus, sie haben aber eine Menge zu bieten: Es gibt Sorten, die sehr lange belaubt sind, Sorten mit attraktiven Samenständen, die bis in den Winter an den Pflanzen bleiben, laubabwerfende, aber auch im letzten Kälteloch unproblematisch frostharte Sorten und von Juni bis September durchgehend blühende Sorten … Es lohnt sich also unbedingt, sich näher mit der unglaublichen Vielfalt der Clematis zu beschäftigen, wenn Sie Ihren Balkon mit Kletterpflanzen begrünen möchten.

Schlingpflanzen

Geißblatt mit RankhilfeSchlingpflanzen ranken nicht, sondern schlingen, und zwar die vordersten Enden ihrer Triebe um was auch immer ihnen den nötigen Halt geben soll. Die “Schlinger” brauchen eine Rankhilfe aus Seilen oder Stäben, um die sich der Trieb spiralförmig in die Höhe winden kann, das Material sollte rund sein (bei Vierkantstäben könnten die feinen Triebe ihren Weg um die Ecke verpassen) und möglichst eine raue Oberfläche haben, weil Schlinger keine Haftorgane ausbilden. Mehrjährige Schlingpflanzen bilden in der Regel verholzende Triebe, sie brauchen also je nach Sorte mindestens einigermaßen stabile oder sogar massive Seilsysteme als Unterstützung.

Eine Besonderheit der Schlinger hängt mit dem spiralförmigen Wuchs zusammen: Schlingpflanzen profitieren “vor der ersten Kurve” von menschlicher Unterstützung, sie sollten also am Rankgerüst eingefädelt werden. Dieses Einfädeln muss die Wuchsrichtung beachten, in der die jeweilige Pflanze ihre Spirale wickeln möchte (keinem Schlinger ist die Richtung egal, alle haben entschiedene Vorstellungen, wo es lang gehen soll).

Wenn die Schlinger ihre Richtung gefunden haben und die ersten Drehungen hingelegt haben, sollten Sie einen Teil wieder abwickeln: Die künftigen Haupttriebe werden außen am Rankgerüst befestigt. Wenn Sie das nicht machen, brauchen Sie nämlich ein sehr viel stabileres Rankgerüst mit großen Abständen zur Wand – diese Haupttriebe werden später zu richtig dicken Ästen.

Winterharte immergrüne Schling-Kletterer gibt es mehrere, wenn auch einige von ihnen nur “fast winterhart” und “fast immergrün” sind:

Schokoladenwein - Fingerblättrige Akebie - Akebia quinata1. Unter den Akebien gibt es eine bei uns noch wenig bekannte Art, die sehr gut als Kletterpflanze für Balkone geeignet ist: Die Akebia quinata, Fingerblättrige oder Fünfblättrige Akebie oder Schokoladenwein, die an mittelstabilen Seilsystemen Balkonwände hochklettert oder im Kübel wächst und dann nur eine leichte Rankhilfe braucht. Im Weinbauklima immergrün, in kälterem Klima verliert sie ihre Blätter erst sehr spät im Winter, winterhart ist sie bis fast minus 30 Grad (im Pflanzgefäß mit wenig Erdvolumen empfindlicher).

2. Absolut winterhart und immergrün ist die Immergrüne Geißschlinge “Lonicera henryi”. Das anspruchslose Geißblatt wächst in der Sonne und im Halbschatten, braucht nur eine leichte Kletterhilfe und will höchstens 3,5 Meter in die Höhe klimmen – ideal für Balkone.

3. Ebenfalls durch tiefere Temperaturen nicht zu schocken und auch im Winter grün ist die Kriechende Heckenkirsche “Lonicera japonica repens”. Sie mag sowohl sonnige als auch halbschattige Lagen, hat keine besonderen Bodenansprüche, braucht aber meist im Mai eine Blattlaus-Abwehr-Dusche.

4. Es gibt noch einige Geißblätter, die gut auf den Balkon gepflanzt werden können, die zwar fast alle sicher winterhart sind, aber nur in mildem Klima immergrün:

  • Jelängerjelieber, Lonicera caprifolium, unser einheimisches “Echtes Geißblatt”
  • Gold-Geißschlinge, Lonicera tellmanniana, gute Kübelpflanze mit Duft und Fruchtschmuck
  • Italienisches Geißblatt, Lonicera x americana, robuste Wild-Hybride aus Lonicera caprifolium und dem Toskanischen Geißblatt “Lonicera etrusca”.
  • Feuer-Geißschlinge, Lonicera heckrottii, schwachwüchsige Rankpflanze bis 3 Meter Höhe, in mildem Klima immergrün, verschiedene Kultivare.

Strahlengriffel - Actinidia kolomikta5. Die Actinidia, die Strahlengriffel, den meisten Menschen besser bekannt als Kiwi, stellen einige Arten, die gut auf dem Balkon angebaut werden können, z. B. Actinidia arguta und Actinidia kolomikta. Sie sind nicht komplett immergrün, werfen aber im Winter erst sehr spät ihr Laub ab.

6. Von der Baumschlinge, Periploca, gibt es zwei Arten, die bei uns auf jeden Fall winterhart und in geschützter Lage auch immergrün sind, die Chinesische Baumschlinge, Periploca sepium und die Orientalische Baumschlinge Periploca graeca.

Fehlt Ihnen in unserer Aufzählung der Efeu, als sicher winterharte und immergrüne Kletterpflanze? Efeu fehlt mit Absicht, er gehört nämlich zur Gruppe der Selbstklimmer, die sich mit pflanzlichen Organen ohne Hilfe die Wände hoch ranken. Sie gehen also an die Oberflächen dieser Wände und sind damit keine Pflanzen für Balkone von Mietwohnungen. Falls Sie Kletterpflanzen für den Balkon an einem Eigenheim suchen, können Sie diese Pflanzen natürlich einsetzen, wie auch die bekannten “echten” Rankpflanzen aus der Gruppe der Weinrebengewächse, für die massive Rankgerüste gebaut werden müssen – mehr zu diesen Kletterpflanzen finden Sie in Artikeln zu Fassadenbegrünung.

Häufig gestellte Fragen

Welche Rankhilfen eignen sich für den Balkon am besten?
Falsche Frage, es geht nicht um den Balkon, sondern um die Pflanze, bei jeder Kletterpflanze muss genau erkundet werden, welche Rankhilfe sie braucht. Nicht nur die Art, die oben für Blattstielranker und Schlinger schon beschrieben wurde, sondern auch der genaue Durchmesser von Stab oder Seil, der optimale Abstand, die Gitterweite und die Befestigung am Pflanztopf. Die Spezialität bei Balkonen besteht vielmehr darin, dass Sie Rankhilfen brauchen, die die Wand nicht berühren – wenn Sie mit Ihrem Vermieter keine komplizierte Vereinbarung schließen möchten, die Ihnen erlaubt, die Wand zu durchbohren, ohne dass Sie demnächst die Fassade renovieren dürfen.

Schwarzäugige Susanne - Thunbergia alataWie kann ich meinen Balkon ganz schnell zuwachsen lassen?
Wenn Sie mutig sind, probieren Sie Schlingknöterich (Polygonum aubertii, heute Fallopia baldschuanica) im Kübel mit einem kräftigen Rankgerüst aus, der “Architektentrost” wächst rasend schnell und ist mehrjährig, er könnte Ihnen jedoch zu schnell wachsen bzw. Sie in Bezug auf den im Frühjahr oder Herbst fälligen Rückschnitt schnell überfordern. Eine andere Möglichkeit sind schnellwachsende, einjährige Kletterpflanzen, z.B.

wobei Sie von den beiden letztgenannten auch noch ernten können.

Verwandte Themen
Ziergarten

Clematis-Arten von A-Z | 19 bunte Sorten für Kübel

Dank einer Clematis erstrahlt so manche Fassade in bunten Farben. Die rankende Pflanze kommt in…
Weiterlesen
Ziergarten

45 Fuchsiensorten von A-Z: Übersicht der Fuchsienarten

Fuchsien begeistern seit vielen Jahren die Hobbygärtner im eigenen Garten aber auch in den Parks…
Weiterlesen
Ziergarten

Die schönsten Hängepflanzen und Ampelpflanzen (Drinnen und Draußen)

Das Angebot an Hängepflanzen, vor allem für draußen ist sehr vielfältig, sodass die Suche nach…
Weiterlesen
Ziergarten

Fichtenarten: 9 Fichten mit Bild bestimmen

Manch einer steht im wahrsten Sinne des Wortes im Wald, wenn es um die Unterscheidung von…
Weiterlesen
Ziergarten

Dahliensorten von A-Z: alte Sorten beliebter Dahlien

Seit etwa 200 Jahren gehören die Dahlien zu den beliebtesten Ziergewächsen auch in den hiesigen…
Weiterlesen
Newsletter
Gartenkalender per Mail

Erhalten Sie einmal im Monat unseren aktuellen Gartenkalender mit Aussaat- und Pflanzkalender, Pflanzideen und Wissenswertem für Ihren Gartenalltag.

In Kürze verfügbar