Kräutergarten

Liebstöckel richtig ernten: 5 wichtige Infos


Liebstöckel ernten

Liebstöckel ist in der Küche vielseitig einsetzbar. Oft werden nur die Blätter geerntet, aber es können auch Wurzeln und Samen zum Würzen verwendet werden. Hier ein paar Infos, wenn Sie Liebstöckel richtig ernten wollen.

Blätter ernten

Liebstöckel - Hand an Blättern

Vom Maggikraut werden v. a. die frischen, jungen Blätter geerntet. Denn sie enthalten das typische Aroma. Alte Blätter können hingegen bitter schmecken und werden zäh.

Zeitpunkt

Der beste Zeitpunkt, um Liebstöckel zu ernten ist von Frühjahr bis Herbst. Die beste Qualität haben jedoch junge, frische Blätter vor der Blüte der Pflanzen. Der Beginn der Ernte ist gekommen, wenn die Pflanzen eine Höhe von zwanzig Zentimetern erreicht haben. Nach dem Kalender erstreckt sich die ideale Erntezeit etwa von April/Mai bis Juni.

Innerhalb dieses Zeitraumes sollten Sie die Blätter

  • nach einigen trockenen Tagen
  • am Vormittag (tautrocken)

 ernten. Um die Erntezeit der Blätter zu verlängern, sollten Sie Knospen frühzeitig abschneiden.

Tipp: Brauchen Sie nur wenige Blätter, sollten Sie diese erst kurz vor der Verwendung ernten.

Anleitung

Zum Abschneiden der Blätter mit Stiel eignet sich eine scharfe Schere oder ein scharfes Messer. Sie können die Blätter bzw. die Blattstiele aber auch mit den Fingern abknipsen.

Tipp: Damit sich stets neue Blätter bilden, sollten Sie das Maggikraut regelmäßig abernten.

Samen ernten

Liebstöckel Blüten

Sollen die Samen geerntet werden, dürfen Knospen und Blüten der Pflanzen nicht abgeschnitten werden.

Zeitpunkt

Die Ernte beginnt, wenn die Samen braun geworden sind. Nach dem Kalender ist dies im Spätsommer. Da die Früchte nur wenige Millimeter groß werden, empfiehlt es sich, die gesamte Dolde zu ernten. Damit die Samen haltbar werden, werden Sie getrocknet.

Triebe ernten

Liebstöckel ernten - Triebe

Bei der Ernte von Trieben werden junge, frische Triebe bis knapp über den Boden zurückgeschnitten.

Zeitpunkt

Zwar hat der nachwuchsfreudige Liebstöckel kein Problem, wenn frischsprießende Triebe regelmäßig geerntet werden, allerdings sollten sie der Pflanze auch etwas Ruhe gönnen, damit sie sich in ihrer natürlichen Form entwickeln kann. Deshalb sollten Sie etwa ab Juli das Schneiden frischer Triebe einstellen. So kann das Maggikraut genügend Nährstoffe für die kalte Jahreszeit einlagern.

Wurzeln ernten

Liebstöckel-Wurzeln

Die Wurzeln, genauer das Rhizom des Liebstöckels, kann in der Küche wie anderes Wurzelgemüse verwendet werden.

Zeitpunkt und Anleitung

Das Rhizom kann ab dem dritten Jahr geerntet werden. Der ideale Zeitpunkt ist im Spätherbst, wenn die Vegetationsperiode der Pflanzen beendet ist, also alle oberirdischen Pflanzenteile eingetrocknet sind. Alternativ können Sie das Rhizom im zeitigen Frühjahr mit einem Spaten ausgraben, wenn der Boden frostfrei ist.

Häufig gestellte Fragen

Wie kann ich die Blüten in der Küche verwenden?

Liebstöckelblüten kommen in der Küche nicht zu Einsatz, da sie sehr bitter sind.

Wie viele Pflanzen soll ich anbauen?

Da Maggikraut sehr wuchsfreudig ist, reicht in der Regel eine Pflanze pro Saison für einen Haushalt.

Kann ich Liebstöckel auch im Topf ziehen?

Ja. In diesem Fall sollten Sie die Ernte junger Pflanzen jedoch auf die Blätter beschränken.

Verwandte Themen
Kräutergarten

Bärlauch erkennen: 10 Unterschiede zum Maiglöckchen

Wenn im Frühjahr würziger Knoblauchduft durch die Wälder zieht, beginnt die Bärlauchzeit. Wer…
Weiterlesen
Kräutergarten

Bärlauch sammeln: was ist erlaubt, was verboten?

Aromatisch und mit dezenter Knoblauchnote ist Bärlauch als erster Frühlingsbote in vielen Küchen…
Weiterlesen
Kräutergarten

Salbei einfrieren: Anleitung zum Haltbarmachen

Salbei (Salvia) besticht durch sein intensiv würziges Aroma. Da die Ernte im Garten auf wenige…
Weiterlesen
Kräutergarten

Thymian Anzucht: säen, gießen und pflegen

Das Gewürz Thymian ist ein unverzichtbarer Bestandteil der mediterranen Küche. Die Gewürz- und…
Weiterlesen
Kräutergarten

20 gute Nachbarn für Basilikum im Kräuterbeet

Basilikum (Ocimum basilicum) ist ein Tausendsassa, nicht nur in der Küche, sondern auch im…
Weiterlesen
Newsletter
Gartenkalender per Mail

Erhalten Sie einmal im Monat unseren aktuellen Gartenkalender mit Aussaat- und Pflanzkalender, Pflanzideen und Wissenswertem für Ihren Gartenalltag.

In Kürze verfügbar