Kräutergarten

Schnittlauch im Topf aussäen: wann und wie?


Schnittlauch im Topf aussäen

Frischer Schnittlauch darf auch im Winter nicht fehlen. Wer das frische Grün im Zimmer kultivieren möchte, muss früh damit starten, da es bis zur Ernte eine Saison dauert. So gelingt die Aussaat von Schnittlauch im Topf.

Standort

Die Schnittlauchpflanzen im Topf benötigen ebenfalls einen hellen Standort, jedoch keine direkte Sonne. Ideal ist ein Platz an einem Fenster, das nach Osten oder Westen ausgerichtet ist. Grundsätzlich wäre auch ein südseitiger Standort möglich, in diesem Fall sollte die Pflanzen jedoch etwas geschützt oder vom Fenster weggestellt werden.

Substrat

Schnittlauch im Topf

Schnittlauchpflanzen mögen nährstoffreiche Böden und darauf sollten Sie bei der Auswahl vom Substrat achten. Geeignete Substrate sind beispielsweise Kompost- oder Gemüseerde. Zudem benötigt der Schnittlauch einen konstant feuchten Boden, was besonders schwer bei der Topfkultur ist.

Um das Risiko der Austrocknung zu minimieren, mischen Sie dem Substrat etwas Blähton bei. Das Tongranulat hat die Fähigkeit Wasser zu speichern und gibt es nach und nach wieder an die Umgebung ab, wenn die Erde anfängt, trocken zu werden.

Tipp: Der Schnittlauch mag es im Topf zwar feucht, jedoch bringt auch ihn Staunässe zum Absterben. Befüllen Sie den Topfboden mit einer Schicht Blähton, der auch als Drainage fungieren kann.

Samenauswahl

Bei der Auswahl von einem Saatgut achten Sie darauf, dass Sie die Samen sofort in die Erde geben können. Schnittlauch ist ein Kaltkeimer und benötigt einige Zeit kühle Temperaturen, erst dann keimt er. Viele Saatguthersteller unterziehen die Samen einem Stratifizierungsprozess, der die kühlen Wintermonate simuliert. Dadurch keimt der Schnittlauch sofort im Boden, sobald die Temperaturen wieder warm genug sind.

Möchten Sie selbst gesammelte Schnittlauchsamen aussäen, empfiehlt es sich einen Zeitpunkt im Herbst zu wählen und den Topf über den Winter im Freien stehen zu lassen. Die Natur übernimmt dann die Stratifizierung und im darauffolgenden Frühjahr keimen die Samen.

Tipp: Sie können den Topf mit den Samen auch für eine Woche in den Kühlschrank stellen. Durch die tiefen Temperaturen simulieren Sie den Winter und sobald die Samen wieder ins Warme kommen, fangen sie zu keimen an.

Aussaat

Schnittlauchsamen und Schnittlauchhalme

Sie können die Samen theoretisch das ganze Jahr über aussäen. Allerdings dauert es mindestens eine Saison, bis Sie das zarte Grün ernten können. Anderenfalls kann es passieren, dass die zarten Jungpflanzen absterben, wenn sie zu früh abgeschnitten wurden.

Anleitung zur Aussaat

  • Blumentopf zu 2/3 mit Substrat füllen
  • Substrat gut andrücken
  • Samen verteilen
  • Samen mit ca. 1 cm Erden bedecken
  • Substrat gut andrücken, damit es nicht aufgeschwemmt wird
  • Samen angießen

Bis sich die ersten Keimlinge zeigen, vergehen zwischen einer und zwei Wochen. In dieser Zeit sollte die Temperatur zwischen 10 und 20°C betragen. In den ersten Monaten werden die zarten Pflänzchen nicht stark zulegen und es bleibt bei einem Halm pro angehender Zwiebel. Erst wenn sich eine schöne Zwiebel entwickelt hat, wachsen weitere Halme daraus.

Achten Sie bereits bei der Keimung darauf, dass die Samen nicht austrocknen. Um die Verdunstung zu reduzieren, können Sie den Topf in ein Zimmergewächshaus stellen oder mit einer Abdeckung versehen. Die Abdeckung sollte jedoch regelmäßig angehoben werden, denn anderenfalls kann sich darunter Schimmel bilden.

Düngen

Etwa ein Monat nach der Keimung ist der ideale Zeitpunkt für die erste Düngung. Bei der Topfkultur wird in der Regel Flüssigdünger verwendet, da es nicht möglich ist Langzeitdünger, etwa in Form von Granulaten, einzuarbeiten. Auch im Topf benötigt Schnittlauch, im Vergleich zu vielen anderen Kräutern, viele Nährstoffe. Das begünstigt eine gesunde Entwicklung und Sie können vielleicht sogar einige Wochen früher ernten.

Anleitung zum Düngen

  • kalkhaltiges Wasser verwenden
  • Dünger mit Wasser vermischen
  • mehrere Stunden stehen lassen
  • alle 2 Wochen ca. 200 ml abgemischten Flüssigdünger für kleine Töpfe verwenden

Gießen

Glas Wasser zum Gießen

Das Düngen können Sie gut mit dem Gießen verbinden. In der Regel ist es ausreichend, wenn Sie den Schnittlauchpflanzen pro Woche ein Glas Wasser geben. Es ist von Vorteil, wenn Sie kalkhaltiges Wasser zum Gießen verwenden, denn das fördert ein gesundes Wachstum. Sie können zum Angießen bereits beim Aussäen kalkhaltiges Wasser verwenden, da die Schnittlauchpflanzen in jedem Stadium eine Vorliebe für Kalk haben.

Tipp: Achten Sie beim Gießen darauf, dass das Wasser nicht direkt auf die Halme kommt. Ideal ist, wenn Sie das Wasser in den Untersetzer füllen. Um Staunässe zu verhindern, gießen Sie nach mehreren Stunden überschüssiges Wasser wieder ab.

Häufig gestellte Fragen

Kann ich Schnittlauch aus dem Garten in Töpfen überwintern?

Ja, das ist möglich. Die Zwiebeln werden dazu bereits im zeitigen Herbst in Töpfe gepflanzt, und sobald der erste Frost angekündigt ist, ins Zimmer gestellt.

Wie dicht kann ich die Samen aussäen?

Bei der Topfkultur sollten Sie nicht zu dicht säen, da die Jungpflanzen in der Regel nicht mehr vereinzelt werden. Maximal 2 Samen pro Quadratzentimeter sollten Sie ausstreuen.

Related posts
Kräutergarten

Basilikum-Blätter haben weiße Flecken: was tun?

Wenn Basilikum (Ocimum basilicum) weiße Flecken auf den Blättern zeigt, besteht Handlungsbedarf.
Read more
Kräutergarten

Salbei-Blätter haben weiße Flecken: was tun?

Zeigen sich auf den Salbei-Blättern weiße Flecken, dann liegt es daran, dass die Pflanze an einer…
Read more
Kräutergarten

Wann blüht Gewürzlavendel? | Pflege-Tipps

Der Gewürzlavendel, auch Großer oder Speik-Lavendel (Lavandula latifolia) ist in den hiesigen…
Read more
Kräutergarten

Bärlauch erkennen: 10 Unterschiede zum Maiglöckchen

Wenn im Frühjahr würziger Knoblauchduft durch die Wälder zieht, beginnt die Bärlauchzeit. Wer…
Read more
Kräutergarten

Bärlauch sammeln: was ist erlaubt, was verboten?

Aromatisch und mit dezenter Knoblauchnote ist Bärlauch als erster Frühlingsbote in vielen Küchen…
Read more
Newsletter
Gartenkalender per Mail

Erhalten Sie einmal im Monat unseren aktuellen Gartenkalender mit Aussaat- und Pflanzkalender, Pflanzideen und Wissenswertem für Ihren Gartenalltag.

In Kürze verfügbar