Kräutergarten

Der ideale Standort für Zitronenmelisse: 7 Tipps


Standort Zitronenmelisse

Zitronenmelisse ist ein beliebtes Gewürz für die Küche, das zudem sehr pflegeleicht ist und an vielen verschiedenen Standorten kultiviert werden kann. Die mehrjährige Staude ist daher aus vielen Beeten und von Balkonen nicht mehr wegzudenken.

Balkonkasten

Urban Gardening wird immer mehr zum Trend und so erblühen mittlerweile viele Balkone in den Innenstädten. Auch die Zitronenmelisse kann in einem Balkonkasten kultiviert werden, gerne auch mit anderen Kräutern oder Heilpflanzen gemeinsam in einem Kasten. Hierbei sollte jedoch der starke Wuchs der Wurzeln beachtet werden. Ansonsten sollte bei der Balkonkultivierung noch auf das Folgende geachtet werden:

  • im Winter den Kasten von außen schützen
  • Wurzeln könnten sonst erfrieren
  • in eine geschützte Ecke stellen
  • auf ein Holzbrett
  • mit Pflanzenvlies oder Reisigmatten schützen
Zitronenmelisse

Hinweis: Zitronenmelisse sollte vor dem Winter immer ganz zurückgeschnitten werden. So kann sie im Freiland in einem Garten- oder Hochbeet sogar ganz ohne Schutz überwintern. Mit den ersten warmen Temperaturen im Frühling treibt sie dann von ganz allein wieder aus.

Fensterbank

Wer keinen Garten, Balkon oder Terrasse besitzt, muss auf die schmackhafte Melisse jedoch keinesfalls verzichten. Denn diese steht durchaus auch auf der Fensterbank ideal, wenn sie in einem genügend großen Topf kultiviert wird. Hierbei sollte das Folgende beachtet werden:

  • keine Mittagssonne durch die Scheiben
  • Blätter könnten verbrennen
  • sonniger Platz dennoch ideal
  • Standort an Ost- oder Westfenster
  • im Winter in einen unbeheizten Raum
  • auch helles Treppenhaus ist geeignet
  • sollte zur Überwinterung kühler stehen
  • Standortwechsel wird gut vertragen

Gartenbeet

Im Gartenbeet passt die Melisse sehr gut in einen Apotheker- oder Bauerngarten, denn es handelt sich ja sowohl um eine Heil- als auch um eine Kräuterpflanze. Hier kann sie wie folgt kultiviert werden:

Zitronenmelisse, Melissa officinalis
  • in einem reinen Gewürzbeet
  • mit weiteren sonnenliebenden Gewürzen
  • Pfefferminze, Oregano, Basilikum, Rosmarin, Thymian
  • sind gute Pflanznachbarn
  • in einem reinen Heilpflanzenbeet
  • gemeinsam mit Tagetes, Ringelblumen und Kamille

Hinweis: Die Melisse, so auch die Gattung der Zitronenmelisse, kann sich unterirdisch sehr weit ausbreiten. Wenn Sie nicht aufpassen, verteilt sie sich im gesamten Garten. Hinzu kommt, dass sich die Staude auch über die Samen im Garten selbst aussät.

Hochbeet

Im Hochbeet gilt das gleiche wie im Gartenbeet. Auch hier sollte darauf geachtet werden, dass sich die Wurzeln nicht ungehindert ausbreiten können und so andere gemeinsam kultivierte Pflanzen im Wachstum zu behindern. Zudem ist aufgrund des hohen Wuchses der Staude ein Hochbeet auch nur bedingt geeignet. Als Umrandung auf dem Boden auf einer Seite des Hochbeetes kann die Staude jedoch sehr dekorativ wirken.

Melissa officinalis überwintern im Beet

Tipp: Wird die Gewürzpflanze in einem Hochbeet eingesetzt, sollte sie in der Mitte platziert werden, da sie bis zu einem Meter hoch werden kann. Weitere, kleinere Pflanzen sollten Sie dann rundherum anlegen, so überwuchert die Melissenstaude sie nicht.

Kübel auf Terrasse

Wer keinen Garten zur Verfügung hat, kann Melissa officinalis auch in einem Gefäß auf der Terrasse kultivieren. Da die pflegeleichte Staude auch mit einem Standortwechsel, der durchaus auch mehrfach erfolgen darf kein Problem hat, kann man den Kübel hier auch an verschiedenen Plätzen aufstellen. Wichtig ist hierbei jedoch:

  • ideal ist sonnige Ecke
  • Halbschatten wird auch toleriert
  • Melisse Jährlich umtopfen
    • dabei direkt teilen und vermehren
  • benötigt genügend Platz im Topf
    • sonst Kümmerwuchs zu erwarten

Tipp: Auch wenn die Staude winterhart ist, so sollte man die Wurzeln in einem Gefäß im Winter draußen immer schützten, indem der Topf mit Pflanzenvlies oder Reisigmatten ummantelt wird. Denn durch die wenige Erde im Kübel sind die Wurzeln hier um einiges ungeschützter, als in einem Beet im Freiland.

Steingarten

Da die Staude ursprünglich aus dem Mittelmeerraum kommt, kommt sie auch mit kargem Boden gut zurecht. Daher ist auch ein Standort im Freiland in einem Steingarten optimal. Hier kann sich die Melisse auch nicht so ungehindert über ihre Wurzeln unterirdisch ausbreiten. Auch im Winter darf die Pflanze hier draußen ungeschützt verbleiben.

Zitronenmelisse

Wintergarten

Ein unbeheizter Wintergarten ist ebenfalls ideal als Standort für die Zitronenmelisse, wenn es hier im Sommer warm, sonnig und hell ist. Da die Pflanzen in einem Wintergarten zudem meist in Behältnissen oder Kübel kultiviert werden, erübrigt sich hier auch ein ungewollter Wuchs. Der Wintergarten ist vom Frühjahr bis Herbst warm genug für eine reichhaltige Ernte und wenn er nicht beheizt wird auch im Winter für die Überwinterung.

Tipp: Die Pflanze ist für alle Standorte in der Nähe eines Sitzplatzes sehr gut geeignet, da sie einen angenehmen, würzigen Duft nach Zitrone verströmt. Dieser Duft hält auch Mücken und andere lästige Insekten fern.

Häufig gestellte Fragen

Wie lange kann die Zitronenmelisse geerntet werden?

Bei der Pflanze handelt es sich um eine mehrjährige robuste Staude, die immer wieder nachwächst. So können Sie, wenn Sie Blätter benötigen direkt nach dem Austreiben im Frühling bis in den Herbst hinein immer wieder Blätter abschneiden. Auch ein radikales Abernten schadet nicht, die nächsten neuen Blätter werden sofort gebildet.

Kann die Zitronenmelisse an jedem Standort gedeihen?

Auch wenn es sich nicht um den idealen Standort handelt, dieser über längere Zeit im Schatten liegt, nicht genügend Nährstoffe im Boden vorhanden sind oder nicht ausreichend gegossen wird, die Pflanze verzeiht viele Pflegefehler, auch wenn sie an einem nicht so idealen Standort nicht ganz so groß wird, wie bei guter Pflege. Dennoch sollte in einem solchen Fall über einen Standortwechsel nachgedacht werden.

Wie sieht der ideale Standort für die Gewürz- und Heilpflanze aus?

Der ideale Platz für die Zitronenmelisse ist hell bis sonnig, aber auch halbschattige Standorte werden noch gut toleriert. Der Boden sollte gut durchlässig sein, viele Nährstoffe werden von dem Schwachzehrer nicht benötigt. Ebenso kommt die Pflanze mit Trockenheit gut zurecht, die Erde sollte nicht zu nass sein.

Verwandte Themen
Kräutergarten

15 gute Nachbarn für Schnittlauch im Kräuterbeet

Der Schnittlauch gehört in jedes Kräuterbeet. Bei mehrjährigen Kräutern mit seltenem…
Weiterlesen
Kräutergarten

Der ideale Standort von Rosmarin

Rosmarin, der “Tau des Meeres”, verleiht vielen Speisen den richtigen Geschmack. Er…
Weiterlesen
Kräutergarten

13 gute Nachbarn für Petersilie im Kräuterbeet

Petersilie darf in keinem Garten fehlen. Viel zu häufig wird allerdings die Mischkultur bei…
Weiterlesen
Kräutergarten

Liebstöckel richtig ernten: 5 wichtige Infos

Liebstöckel ist in der Küche vielseitig einsetzbar. Oft werden nur die Blätter geerntet, aber es…
Weiterlesen
Kräutergarten

Der ideale Standort von Thymian: 5 Fakten

Thymian ist aromatisch, wuchsfreudig und stellt eines der meistverwendeten Gewürze aus dem eigenen…
Weiterlesen
Newsletter
Gartenkalender per Mail

Erhalten Sie einmal im Monat unseren aktuellen Gartenkalender mit Aussaat- und Pflanzkalender, Pflanzideen und Wissenswertem für Ihren Gartenalltag.

In Kürze verfügbar