Ziergarten

22 blühende Sträucher für Schatten


Blühende Sträucher sind Blickfang und wertvolles Gestaltungselement in jedem Garten. Es gibt sie in unterschiedlichen Größen und für nahezu jeden Standort. Diese 22 blühenden Sträucher entfalten ihre Strahlkraft auch im Schatten.

Blühende Sträucher für Schatten

Die folgende Auswahl an blühenden Sträuchern empfiehlt sich für Standorte im Halbschatten oder Schatten.

Bodendecker

Immergrünes Johanniskraut (Hypericum calycinum)

Blühende Sträucher für Schatten - Immergrünes Johanniskraut
  • teppichartiger, überhängender bis aufliegender Wuchs
  • Ausbreitung über Ausläufer
  • bis 50 cm hohe Sträucher
  • Blattoberseite tiefgrün, Unterseite bläulich
  • in milden Wintern auch immergrün
  • Blütezeit von Juli bis September
  • gelbe, schalenförmige Blüten

Tipp: Im Frühjahr ist ein Rückschnitt empfehlenswert.

Rote Teppichbeere/Niedere Scheinbeere (Gaultheria procumbens)

Rote Teppichbeere - Gaultheria procumbens
  • teppichbildender Zwergwuchs
  • Wuchshöhen bis 20 cm und bis 40 cm breit
  • Kriechender, dichter Wuchs
  • Wurzeldruck wird nur schlecht vertragen
  • immergrün, dunkelgrün, im Winter rötlich
  • Blütezeit von Juli bis August
  • hellrosa Blüten
  • Fruchtschmuck in Form roter, kugeliger Früchte
  • verströmen aromatischen Duft

Schattengrün/Dickmännchen (Pachysandra terminalis)

Ysander - Dickmännchen
  • immergrüner Bodendecker
  • niedriger, mattenförmiger Wuchs
  • Ausbreitung durch Rhizome, kurze Ausläufer
  • bis 30 cm hoch und breit
  • verträgt Wurzeldruck hoher Bäume
  • Laubfarbe mittelgrün bis dunkelgrün
  • blüht von April bis Mai
  • weiße, ährenförmige Blüten

Teppich-Zwergmispel ‘Radicans’ (Cotoneaster dammeri)

Teppich-Zwermispel - Cotoneaster dammeri 'radicans
  • dichter kompakter teppichbildender Wuchs
  • Triebe flach am Boden liegend
  • wird 10-15 cm hoch und bis 70 cm breit
  • Laub immergrün, glänzend, elliptisch
  • blüht von Mai bis Juni
  • Blüten einfach schalenförmig, weiß bis rötlich
  • reich fruchtend
  • bis 10 mm große hellrote und kugelige Früchte
  • bei Verzehr leicht giftig

Zwerg-Liguster ‘Lodense’ (Ligustrum vulgare)

  • sehr niedriger, dichter Wuchs
  • wächst sehr langsam, hohes Ausschlagvermögen
  • sehr schnittfest und winterhart
  • zwischen 70 und 100 cm hoch und breit
  • Blätter schmal-elliptisch, wintergrün
  • im Winter bronzefarben
  • von Juni bis Juli blühend
  • einfache, weiße, rispenförmige Blüten

Blühende Zwergsträucher

Duftende Fleischbeere (Sarcococca humilis)

  • dicht, buschig, aufrecht, gut verzweigt, ausläuferbildend
  • bis zu 70 cm hoch
  • Laub immergrün, glänzend, eiförmig-elliptisch
  • Blütezeit von Januar bis März
  • weiße, längliche Blütenbüschel, rosafarbene Staubbeutel
  • blühende Sträucher duften angenehm nach Honig, mit Hauch von Vanille

Gewöhnliche Mahonie (Mahonia aquifolium)

Gewöhnliche Mahonie - Mahonia aquifolium
  • typisches immergrünes Schattengewächs
  • wächst aufrecht, buschig und kompakt
  • verträgt Wurzeldruck größerer Bäume
  • Wuchshöhen zwischen 80 und 120 cm
  • dunkelgrünes im Herbst bronze-rote Blätter
  • blüht von April bis Mai
  • einfache, leuchtend goldgelbe, traubenförmige Blüten
  • blaue Beerenfrüchte nach Blüte
  • meisten Pflanzenteile giftig

Hortensie (Hydrangea)

Tellerhortensie - Hydrangea serrulata
Tellerhortensie (Hydrangea serrulata)
  • Klassiker für Standorte im Halbschatten und Schatten
  • unterschiedliche Größen, Blütenfarben und -formen
  • Wuchshöhen bis über 300 cm möglich
  • Rispen-, Bauern-, Teller-, Wald- oder Kletterhortensie
  • weiß- und rotblühende Arten, teilweise auch blaublütige
  • blaublütige benötigen sauren pH-Wert 
  • Rispenhortensie blüht von August bis Oktober
  • Waldhortensie zwischen Juni und September
  • Tellerhortensie von Juli bis Oktober
  • Kletterhortensie von Juni bis Juli
  • Bauernhortensie von Juni/Juli bis September/Oktober

Japanische Blütenskimmie ‘Rubella’ (Skimmia japonica)

Blühende Sträucher für Schatten - Japanische Blütenskimmie 'Rubella'
  • kompakter strauchartiger, rundlicher Wuchs
  • bis 100 cm hoch und 150 cm breit
  • Laub dunkelgrün, glänzend, lorbeerartig, immergrün
  • Blütezeit von April bis Mai
  • kleine, einfache weiße, rispenförmige Blüten
  • winterhart und pflegeleicht
  • liebt eher saure Böden

Lavendelheide (Pieris japonica)

Lavendelheide - Pieris japonica
  • langsame, breit aufrechte, lockere, leicht überhängende Sträucher
  • bis 150 cm hoch und 130 cm breit
  • reagiert empfindlich auf Bodenverdichtung und Bodenbearbeitung
  • Laub dunkelgrün, schmal, glänzend, immergrün
  • blüht von Ende März bis Mai
  • traumhaft schöne cremeweiße Blütenrispen
  • mag keine zu nährstoffreichen Böden

Rostblättrige Alpenrose (Rhododendron ferrugineum)

Rostblättrige Alpenrose - Rhododendron ferrugineum
  • meist breit aufrecht, buschig und langsam wachsende Sträucher
  • Wuchshöhen reichen von 20-200 cm
  • verträgt Schatten gut
  • unterschiedliche Blütenformen und -farben
  • Laub immergrün, glänzend
  • blüht je nach Sorte und Standort von April bis Juni
  • große Blütenbälle in weiß, gelb, rosa, rot, violett oder blau
  • benötigt saure und humose Böden

Traubenheide ‘Scarletta’ (Leucothoe walteri)

  • dichtbuschig, anfangs aufrecht, später überhängend
  • bis 50 cm hoch
  • Blätter lanzettlich, immergrün, glänzend
  • Austrieb rot bis bronzefarben
  • nach und nach grün färbend, im Herbst weinrot
  • im Mai und Juni duftende, weiße, glockenförmige Blüten
  • in Trauben angeordnet
  • gut zur Unterpflanzung geeignet

Tipp: Ein jährlicher Rückschnitt fördert den Wuchs und die Blütenbildung.

Mittelhohe Arten

Kalifornische Heckenkirsche (Lonicera ledebourii)

Kalifornische Heckenkirsche - Lonicera ledebourii
Quelle: Aung, Lonicera ledebourii 1pl, Bearbeitet von Gartenlexikon.de (MKr), CC0 1.0
  • breit aufrechte bis bogig überhängende Sträucher
  • besitzt ein gutes Ausschlagsvermögen
  • zwischen 200 und 300 cm hoch und 200 cm breit
  • Laub derb, oval, runzlig, Laub abwerfend
  • Blütezeit von Juni bis Juli
  • kleine, einfache gelbe, kelchförmige Blüten
  • schwarze Beerenfrüchte nach Blüte

Kirschlorbeer/Lorbeerkirsche (Prunus laurocerasus)

Lorbeerkirsche - Prunus laurocerasus
  • aufrechter Wuchs, bis 300 cm hoch und 200 cm breit
  • beliebte Heckenpflanze
  • besonders winterhart
  • glänzendes immergrünes Laub, kupferfarbener Austrieb
  • im Mai einfache, weiße, rispenförmige Blüten
  • im Herbst Fruchtschmuck in Form blauschwarzer Beeren

Hinweis: Bei der Lorbeerkirsche gelten mit Ausnahme des Fruchtfleisches alle Teile als giftig. Verantwortlich dafür sind die enthaltenen blausäurehaltigen Clycoside.

Kolkwitzie/Perlmuttstrauch (Kolkwitzia amabilis)

Perlmuttstrauch - Kolkwitzia amabilis
  • malerischer, breit aufrechter Wuchs
  • im Alter überhängend und ausladend
  • bis 350 cm hoch und breit
  • Blätter grün, oval, im Herbst bräunlich, Laub abwerfend
  • blüht von Mai bis Juni
  • einfache, doldenförmige, rosafarbene bis rotweiße Blüten
  • zu starke Düngung beeinträchtigt Blütenbildung

Prachtglocke (Enkianthus campanulatus)

Japanische Prachtglocke - Enkianthus campanulatus
  • straff aufrechter Wuchs
  • Wuchshöhen zwischen 200 und 300 cm
  • etagenförmig abstehende, rötliche Seitentriebe
  • mattgrünes Laub mit hübscher Herbstfärbung
  • von Mai bis Juni überreiche Blütenpracht
  • unzählige weiße Glöckchen mit leicht rötlichen Streifen
  • leicht saurer bis saurer Boden, Kalk meidend
  • junge Exemplare vor Frost schützen

Runzelblättriger Schneeball (Viburnum rhytidophyllum)

Blühende Sträucher für Schatten - Runzelblättriger Schneeball
  • schnellwüchsig, locker, straff aufrecht und ausladend
  • bis 400 cm hoch und 350 cm breit
  • robust, schattenverträglich, frosthart
  • Laub immergrün, lang, stark runzlig, Blattunterseiten befilzt
  • blüht von Mai bis Juni
  • große, einfache weiße Schirmrispen
  • im August leuchtend rote bis schwarze Früchte

Schmuckmahonie (Mahonia bealei)

Schmuckmahonie - Mahonia bealei
  • straff aufrechter, wenig verzweigter Wuchs
  • bis zu 200 cm hohe und breite Sträucher
  • blaugrüne, dornig gezähnte Blätter
  • rötliche Herbstfärbung, immergrün
  • kleine, hellgelbe, traubenförmige Blüten
  • von Ende Februar bis Mai
  • dekorative, runde, blau-graue Früchte
  • verströmen angenehmen Duft

Blühende Großsträucher

Gemeine Stechpalme/Waldstechpalme (Ilex aquifolium)

Blühende Sträucher für Schatten - Europäische Stechpalme - Ilex aquifolium
  • ein- oder mehrstämmig, dicht verzweigt, immergrün
  • eiförmige, glänzend dunkelgrüne, bedornte Blätter
  • mit zunehmender Höhe lässt Bedornung nach
  • Blüte von Mai bis Anfang Juni
  • kleine, weiße doldenförmige Blütenstände mit angenehmem Duft
  • im Herbst erbsengroße rote Beeren an weiblichen Pflanzen
  • eignet sich sehr gut für Formschnitte
  • alle Teile der Pflanze schwach giftig

Liguster (Ligustrum vulgare)

Blühende Sträucher für Schatten - Liguster
  • wächst ausladend, aufrecht, ausläuferbildend
  • bis 500 cm hoch und ebenso breit
  • Blätter wintergrün, breit lanzettlich
  • Blütezeit von Juni bis Juli
  • einfache weiße, stark duftende Blütenrispen
  • kleine bläulich-schwarze Früchte nach Blüte
  • schwach giftig

Schwarzer Holunder (Sambucus nigra)

Holunder - Sambucus
  • breit aufrechte Sträucher mit starker Verzweigung
  • sehr anpassungsfähig verträgt Schatten gut
  • bis zu 500 cm hoher Großstrauch oder Baum
  • auffallend schönes, braunrotes, gefiedertes und leicht glänzendes Laub
  • Blüte ab Mai bis in den Juli
  • bis zu 20 cm große cremeweiße Schirmrispen
  • sehr angenehmer, frischer, starker und fruchtig-süßer Duft
  • im Herbst hängende Fruchtstände
  • aus unzähligen, glänzend schwarzen und kugeligen Beeren

Hinweis: Die Beeren sind nicht zum Rohverzehr geeignet und auch im reifen Zustand schwach giftig.  Erst nach dem Erhitzen sind sie genießbar.

Weißdorne (Crataegus)

Blühende Sträucher für Schatten - Weißdorn
  • Großstrauch, Kleinbaum oder Hecke
  • Wuchshöhen zwischen 200 und 500 cm
  • sehr schnitt- und schattenverträglich
  • eirunde, dunkelgrüne Blätter mit gelapptem Rand, Laub abwerfend
  • Blüten von Mai bis Juni
  • klein, weiß, doldenförmig, stak duftend

Häufig gestellte Fragen

Wann spricht man von Schattenpflanzen?

Das ist selbst für Experten nicht immer eindeutig zu beurteilen. In der Regel spricht man von Schattenpflanzen, wenn sie an Standorten mit einer relativen Beleuchtungsstärke von bis zu 20 % wachsen. Das bedeutet, dass diese Standorte etwa zwischen 9 und 15 Uhr beschattet sind. 

Welche Blütenfarben kommen im Schatten am besten zur Geltung?

Besonders an dunklen, lichtarmen Plätzen im Garten ist es wichtig, ein Gefühl von Helligkeit zu erzeugen. Das lässt sich am besten mit weißen Blüten erreichen. Auch Blätter mit weißen Zeichnungen haben einen ähnlichen Effekt.

Wie sieht es bei Pflanzen für den Schatten mit dem Nährstoff- und Wasserhaushalt aus?

Schattenpflanzen sind in der Regel recht durstige Pflanzen. Da Kompost und Mulch Wasser sehr gut speichern können, kann es hilfreich sein, beide in den Boden einzuarbeiten. Unter Gehölzen ist das besonders wichtig. Was die Versorgung mit Nährstoffen angeht, empfiehlt sich sowohl im Spätwinter als auch im Frühsommer eine gezielte Düngung mit organischen Düngern, insbesondere auf mageren Böden.

Related posts
Ziergarten

31 Balkon-Sommerblumen: stehend und hängend

Ein blühender Balkon wirkt einladend und ist ein optischer Augenschmaus. Durch die Kombination von…
Read more
Ziergarten

15 Terrassenpflanzen für volle Sonne

Eine vollsonnige Terrasse mag auf den ersten Blick ein Gewinn sein, ist jedoch nicht einfach zu…
Read more
Ziergarten

18 winterharte Terrassenpflanzen

Winterharte Terrassenpflanzen haben den Vorteil, dass man sie in der kalten Jahreszeit nicht…
Read more
Ziergarten

Sind Sonnenblumen mehrjährig? | Alle Infos & Arten

Sonnenblumen kennt jedes Kind. Wenn die großen Blüten mit der dunkelbraunen Mitte und den gelben…
Read more
Ziergarten

21 Sträucher mit weißen Blüten: Liste von A-Z

Weiß ist ist eine sehr helle, edle und reine Farbe. Weiß blühende Sträucher kommen sehr häufig…
Read more
Newsletter
Gartenkalender per Mail

Erhalten Sie einmal im Monat unseren aktuellen Gartenkalender mit Aussaat- und Pflanzkalender, Pflanzideen und Wissenswertem für Ihren Gartenalltag.

In Kürze verfügbar