Kräutergarten

Salbei-Blätter haben weiße Flecken: was tun?


Weiße Flecken an Salbei-Blättern

Zeigen sich auf den Salbei-Blättern weiße Flecken, dann liegt es daran, dass die Pflanze an einer Infektion erkrankt ist, die gar nicht mal so selten im Garten vorkommt. Alles über die Ursachen und die geeigneten Maßnahmen erklärt der Artikel.

Ursachen

Wenn sich auf den Blättern des Salbei weiße Flecken zeigen, dann handelt es sich hierbei um einen Mehltaubefall. Denn gerade zum Sommerbeginn sind die Mehltausporen im Garten unterwegs und befallen viele Pflanzen, nicht nur den Salbei. Hierbei muss zwischen zwei verschiedenen Arten unterschieden werden:

Echter und falscher Mehltau an Gurken
Gurkenblätter mit Echtem (links) und Falschem Mehltau (rechts)
Echter Mehltau (Erysiphaceae)Falscher Mehltau (Peronosporaceae)
– Schlauchpilz
– viele verschiedene Arten
– jede Art befällt nur eine Pflanzensorte
– “Schönwetterpilz”: tritt bei trockenem und warmen Wetter auf
– abwischbarer Belag auf der Blattoberseite
– Scheinpilz
– mit Kiesel- und Braunalgen verwandt
– “Schlechtwetterpilz”: wenn der Sommer sehr verregnet, nass und kalt ist
– befällt Blattunterseite
– Aufhellungen bzw. gelblich-braune Flecken auf Blattoberseite

Mehltau erkennen

Damit der Mehltau auf den Salbeiblättern gar nicht erst eine Chance bekommt, gibt es diverse Anzeichen diesen zu erkennen. Ein tägliches Untersuchen der Pflanzen im Garten und auf dem Balkon bietet zudem eine gute Chance, die Ernte noch zu retten:

  • Blattunter- und Oberseite überprüfen
  • hier breiten sich weiße Flecken aus
  • mehlig-weiße Patina zu sehen
  • vergilbtes Laub im späteren Verlauf
  • am Ende braune Blätter
  • fallen eingerollt ab

Tipp: Je früher Sie einen Befall von Mehltau erkennen, unerheblich ob es sich hierbei um den echten oder den falschen handelt, desto eher können Sie handeln und eine weitere Verbreitung auch an anderen Pflanzen vermeiden.

Maßnahmen

Hausmittel gegen Mehltau auf Salbei-Blätter - Rainfarn
Bei die Bekämpfung von Mehltau an Salbei-Blättern haben sich mehrere Hausmittel, etwa der hier abgebildete Rainfarn (Tanacetum vulgare), bewährt.

Da es sich bei Salbei um ein Kraut handelt, das noch in der Küche Verwendung finden soll, sollte hier nicht mit chemischen Mitteln gegen den Befall durch die Pilzsporen vorgegangen werden. Denn dieses Mittel würde bei einem späteren Verzehr in den Körper gelangen und hier eventuelle gesundheitliche Schäden auslösen. Besser sind Hausmittel, die in der Küche sowieso eine Verwendung finden. Vorher sind weitere Maßnahmen erforderlich:

  • alle befallenen Zweige entfernen
  • nicht auf den Kompost geben
  • im Restemüll gut verschlossen entsorgen
  • wenig stark befallene Blätter in der Küche verwenden
  • vorher gut säubern
  • mit warmen Wasser abwaschen

Milchwasser

Milchwasser eignet sich gut gegen die Pilzsporen des Mehltaus. Denn in diesem Hausmittel sind viele Mikroorganismen enthalten, die hiergegen vorgehen können. Die enthaltene Milch stärkt zudem die Pflanzen. Weitere Angriffe der Sporen können danach gut abgewehrt werden. Die Herstellung sieht hierbei wie folgt aus:

  • 100 ml frische Vollmilch
  • 900 ml Wasser
  • leicht rühren
  • in Sprühflasche füllen
  • alle zwei bis drei Tage Pflanze einsprühen

Backpulver

Backpulver gegen Mehltau auf Salbei-Blättern

Auch Backpulver ist ein gutes Hausmittel im Einsatz gegen Mehltau. Die Wirkung ist intensiver als das Milchwasser. Bei Backpulver handelt es sich um mit Stärke versetztes Natron. Das angemischte Mittel sollte als erstes an einem einzelnen Zweig, der mit Mehltau infiziert ist, getestet werden. Danach kann der Einsatz alle zwei bis drei Tage erfolgen:

  • ein Esslöffel Backpulver
  • ein Esslöffel Kernseife (flüssig)
  • zwei Liter Wasser
  • in Sprühflasche geben

Hinweis: Wenn Sie im Sommer die Triebe des Salbeis zurückschneiden, dann sollten Sie diese ebenfalls nicht auf dem Kompost sondern gut verschlossen im Restmüll entsorgen. Denn auf dem Kompost könnten sich die daran haftenden Pilzsporen weiter im gesamten Garten verbreiten.

Sud aus Rainfarn

Rainfarn-Pflanzen im Garten können bei einem Mehltau-Befall im Garten gute Dienste leisten. Daher ist es immer sinnvoll, ein oder zwei der Farne in einer Ecke zu kultivieren. Aus den Pflanzenteilen kann ein Sud hergestellt werden:

  • zwei bis drei Pflanzen
  • mit einem Liter kochendem Wasser überbrühen
  • zwei Stunden ziehen lassen
  • danach durch ein Sieb abseihen
  • in Sprühflasche geben
  • betroffenen Salbei täglich einsprühen

Hinweis: Gerade im Handel werden oft auch Früchte oder Gemüse verkauft, die ebenfalls vorher von Mehltau befallen waren. So nehmen Sie wahrscheinlich des Öfteren unbewusst Mehltaurückstände zu sich.

Vorbeugen

Salbei in der Sonne
Salbei liebt die Sonne.

Es gibt verschiedene vorbeugende Maßnahmen, die vor einem Mehltaubefall schützen und weiße Flecken vermeiden können. Wichtig zu wissen hierbei ist, eine gut gestärkte Pflanze wird nicht so leicht von Mehltau befallen wie eine solche, die wenig Pflege bekommen hat. Daher ist die richtige Pflege eine erste vorbeugende Maßnahme. Weiterhin ist das Folgende zu tun:

  • richtige Düngung wichtig
  • Taubildung und Zugluft vermeiden
  • sonnigen Standort wählen
  • Salbei-Pflanzen nicht zu dicht setzen
  • Blätter können so einfacher abtrocknen
  • Lebermoosextrakt aus dem Handel nutzen
  • fünf Milligramm auf einen Liter Wasser
  • Pflanzen alle zwei Wochen besprühen
  • dient der Stärkung und der Vorbeugung

Häufig gestellte Fragen

Kann ich die befallenen Blätter noch ernten?

Mehltau ist ein Pilzbefall, der jedoch nicht giftig ist. Allerdings sollten Sie die befallenen Blätter dennoch nur mit Vorsicht genießen. Wenn Sie diese jedoch vor dem Verzehr oder der weiteren Verwendung in einem Gericht gut mit warmen Wasser abwaschen, dann können Sie den befallenen Salbei auch noch genießen.

Was kann passieren, wenn ich die Blätter mit Mehltau verzehre?

Manche Menschen reagieren allergisch auf Mehltau. In einem solchen Fall, wenn Ihnen dies bereits bekannt ist, sollten Sie auf den Verzehr auch von gut gewaschenen Salbei-Blättern verzichten. Ansonsten können Sie eine allergische Reaktion an Verdauungsbeschwerden und Magenschmerzen, Juckreiz und Hautrötungen sowie eventuellen Atemprobleme erkennen.

Kann Mehltau überwintern?

Sowohl der falsche als auch der echte Mehltau übersteht einen Winter problemlos, wenn ihm hierfür die Gelegenheit gegeben wird. So sind die krautigen Triebspitzen des Salbeis gut geeignet für eine solche Überwinterung. Wenn Sie jedoch im Spätsommer die Triebe um etwa fünf Zentimeter einkürzen, dann hat die Überwinterung keine Chance.

Related posts
GemüsegartenKräutergartenObstgarten

Was kann man im September ernten? Saisonkalender

Im September gibt es im Garten eine Menge zu tun. Gerade im Nutzgarten, in dem Obst und Gemüse…
Read more
Kräutergarten

Oregano-Blätter haben weiße Flecken: was tun?

Wenn im liebevoll angelegten Kräuterbeet am Oregano an den Blättern weiße Flecken auftreten, dann…
Read more
Kräutergarten

Brennnesselsamen sammeln und trocknen | Ernte

Als Dünge- bzw. Pflanzenschutzmittel ist die Brennnessel sicher vielen Hobbygärtnern ein Begriff…
Read more
Kräutergarten

Basilikum-Blätter haben weiße Flecken: was tun?

Wenn Basilikum (Ocimum basilicum) weiße Flecken auf den Blättern zeigt, besteht Handlungsbedarf.
Read more
Kräutergarten

Schnittlauch im Topf aussäen: wann und wie?

Frischer Schnittlauch darf auch im Winter nicht fehlen. Wer das frische Grün im Zimmer kultivieren…
Read more
Newsletter
Gartenkalender per Mail

Erhalten Sie einmal im Monat unseren aktuellen Gartenkalender mit Aussaat- und Pflanzkalender, Pflanzideen und Wissenswertem für Ihren Gartenalltag.

In Kürze verfügbar