Kräutergarten

Thymian ernten: wann und wie?


Thymian ernten

Thymian besticht durch sein kräftiges und würziges Aroma. Frisch geerntet passen die Blätter sehr gut zu Eintöpfen, Fleisch und Kartoffelgerichten. Doch welche Aspekte sind für eine reiche Ernte von Bedeutung? So ernten Sie Thymian richtig.

Wichtiges zum Anbau

Thymian auf kargem Boden

Die Pflanze stammt aus dem Mittelmeerraum. Insofern sind einige Aspekte beim Anbau für eine ertragreiche Ernte von Bedeutung:

  • trockener und sonniger Standort
  • karger Boden
  • lehmigen Boden mit Sand und Steinen mischen
  • Durchlässigkeit sehr wichtig
  • Pflanzabstand: etwa 20 Zentimeter
  • Pflanzzeit: Frühling
  • Boden regelmäßig lockern

Tipp: Der Thymian wehrt ähnlich wie Salbei Kohlweißlingsraupen und Läuse ab. Er eignet sich daher ideal als schützende Randbepflanzung zum Beispiel im Hochbeet.

Erntezeit

Thymian ernten

Ernten Sie die Blätter vor der Blüte, können Sie sich der besonderen Würze sicher sein. Zu dieser Zeit ist die Konzentration an ätherischen Ölen am höchsten. Die Zeiten der Blüte variieren je nach Sorte zwischen Juni und Oktober. Die Erntezeit fällt somit im Kern zwischen Mai und Ende September.

Bereits im Juni blüht der Thymus praecox, auch Frühblühender Thymian genannt. Nahezu alle Sorten vom echten Thymian (Thymus vulgaris) blühen zwischen Juli und Oktober. Die geografische Lage und die Anzahl der Sonnenstunden beeinflussen zudem im Einzelfall die Zeit der Blüte.

In dieser Zeit steckt die Pflanze ihre Energie primär in die Ausbildung des Blütenstands, was zulasten des Aromas und des Gehalts an ätherischen Ölen geht. Sie können die Blätter in dieser Zeit dennoch abernten. Der Geschmack ist zum Zeitpunkt der Blüte aber weniger intensiv.

Nach der ersten Ernte können Sie den ganzen Sommer über nachwachsende Triebspitzen ernten. Auf diese Art bekommt die Pflanze regelmäßig einen formerhaltenden Schnitt.

Ernten Sie im Herbst nur noch die krautigen Spitzen. Knipsen Sie zu tief ab, erhöht sich das Risiko von Frostschäden im nahen Winter.

Tipp: Der Thymus praecox eignet sich auch sehr gut als Dachbegrünung. Er wächst bodennah und bildet einen dichten, blühenden Teppich. Diese Sorte macht auch im Beet als Bodendecker eine gute Figur.

Ernte-Anleitung

Thymian ernten - Thymian schneiden

Um den ganzen Sommer über die frischen Blätter genießen zu können, sind einige Regeln zum Schnitt und zur Pflege zu beachten. Nachfolgend eine kurze Anleitung zum Thymian ernten:

  • Blütenstände regelmäßig beschneiden
  • nicht ins alte Holz schneiden
  • hindert Entwicklung neuer Triebe
  • nur sonnigen Tagen ernten und schneiden
  • Pflanze nach 4 Jahren ersetzen (Inhaltsstoffe nehmen ab)
  • kein Dünger (wenig reifer Kompost ausreichend)
  • am Boden wachsende Sorten gleichmäßig abschneiden

Häufig gestellte Fragen

Wann wird die Pflanze zurückgeschnitten?

Lassen Sie das Kraut den Winter über Grün stehen. Ein leichter Rückschnitt erfolgt im Frühling.

Wie viel wird von der Pflanze bei der Ernte abgenommen?

Als Faustregel gilt hier: maximal zwei Drittel bis knapp an das alte Holz.

Können ganze Zweige geerntet und aufbewahrt werden?

Es lassen sich auch ganze Zweige ernten. Diese werden gebündelt und an einem schattigen, trockenen Ort zum Trocknen aufgehängt.

Verwandte Themen
Kräutergarten

Bärlauch erkennen: 10 Unterschiede zum Maiglöckchen

Wenn im Frühjahr würziger Knoblauchduft durch die Wälder zieht, beginnt die Bärlauchzeit. Wer…
Weiterlesen
Kräutergarten

Bärlauch sammeln: was ist erlaubt, was verboten?

Aromatisch und mit dezenter Knoblauchnote ist Bärlauch als erster Frühlingsbote in vielen Küchen…
Weiterlesen
Kräutergarten

Salbei einfrieren: Anleitung zum Haltbarmachen

Salbei (Salvia) besticht durch sein intensiv würziges Aroma. Da die Ernte im Garten auf wenige…
Weiterlesen
Kräutergarten

Thymian Anzucht: säen, gießen und pflegen

Das Gewürz Thymian ist ein unverzichtbarer Bestandteil der mediterranen Küche. Die Gewürz- und…
Weiterlesen
Kräutergarten

20 gute Nachbarn für Basilikum im Kräuterbeet

Basilikum (Ocimum basilicum) ist ein Tausendsassa, nicht nur in der Küche, sondern auch im…
Weiterlesen
Newsletter
Gartenkalender per Mail

Erhalten Sie einmal im Monat unseren aktuellen Gartenkalender mit Aussaat- und Pflanzkalender, Pflanzideen und Wissenswertem für Ihren Gartenalltag.

In Kürze verfügbar