Gartengestaltung

Garten anlegenSchöpferisch tätig zu sein, ist der Wunsch vieler Grundstücksbesitzer. Aus Bauland wird in mühevoller Arbeit eine grüne Oase geschaffen, ein Ort zum Ankommen und Verweilen.

Wenn Sie sich entschieden haben, einen Garten anzulegen, sind Sie bei uns richtig. Denn vor der praktischen Gartengestaltung gilt es die Neuanlage richtig zu durchdenken und zu planen.

Im Ziergarten-Magazin finden Sie Anleitungen zur Anlage von Beeten. Hier im Magazin rund um die groben Gartenarbeiten, erhalten Sie Bauanleitungen rund um Themen wie Gartenwege, Mauern, Bachläufe und Hanggestaltung.
Dachterrasse
Eine Dachterrasse lässt sich mit schönen Pflanzen und einer zweckdienlichen Einrichtung zu einer grünen Oase gestalten und bietet einen willkommenen Rückzugsort inmitten des Stadttrubels. Bei den Gestaltungsideen gibt es eine große Vielfalt zur Auswahl, deren Umsetzung vom Platzangebot und dem vorhandenen Budget abhängig ist. Jedoch lässt sich auch auf begrenztem Raum und mit geringen Mitteln ein kleiner urbaner Garten oberhalb der Hausdächer planen und umsetzen.

Arbeit mit Holz
Kompostierbare Abfälle aus Garten und Küche müssen nicht immer in der hauseigenen Biotonne landen. Die stark zersetzen organischen Materialien können nach einigen Monaten vielseitig verwendet werden, verbessern die Bodenbeschaffenheit und dienen Pflanzen als Dünger. Mit Lattenhölzern und ohne größeren Aufwand können Sie selbst einen Kompost aus Holz für Ihren eigenen Garten anfertigen.

Kompost
Die Eigenkompostierung ist für jeden Garten, sei er auch noch so klein, eine sinnvolle Sache. Im Gegensatz zum herkömmlichen Komposthaufen wird im Thermokomposter die wertvolle Komposterde mit deutlich reduziertem Zeitaufwand hergestellt. Es gibt Schnellkomposter aus Maschendraht, Holz, Stein oder auch Kunststoff, je nachdem wie viel handwerkliches Geschick, Kosten und Zeit aufgewendet werden sollen.

Terrassen-Bauplan
Echtes Bangkirai-Holz ist ein Tropenholz, dessen Einsatz bei uns höchst umstritten ist, das aber ohnehin kaum mehr verkauft wird. Im Artikel erfahren Sie, was anstelle des echten Bangkirai-Holzes gehandelt wird und welche Eigenschaften echtes Bangkirai-Holz hat. Außerdem geht es darum, wie Sie Hartholz-Terrassendielen verlegen und pflegen und welche Alternativen es gibt, wenn Sie einen Terrassenbelag mit Holz oder Holzoptik wünschen.

Kaninchengehege
Viele Kaninchen hausen in viel zu kleinen Ställen. Sie haben kein Gehege, wo sie sich ordentlich bewegen und austoben können. Die kleinen Nager sind beliebte Haustiere und leider beschäftigen sich zahlreiche Besitzer nicht mit den Wünschen dieser pelzigen Hoppler. Sie benötigen nämlich ein großes und abwechslungsreich gestaltetes Heim. Wir stellen hier Möglichkeiten des Baus und der Gestaltung von Kaninchengehegen vor. Informieren Sie sich!

kaninchenstall
Kaninchen sind beliebte Haustiere. Um sich Wohlzufühlen, benötigen diese niedlichen Hoppler aber ein entsprechendes Zuhause, egal, ob sie in der Wohnung oder im Garten gehalten werden. Auch ein Freilaufgehege ist für Kaninchen ideal, es sind nämlich durchaus mobile Tiere, voller Tatendrang, die nicht ständig auf engem Raum eingesperrt bleiben sollten. Wie man einen entsprechenden Stall selbst baut, erfahren Sie bei uns.

Entfernen einer Baumwurzel
Der störende oder kranke Baum ist entfernt, doch was geschieht mit dem Wurzelwerk? Nicht immer können Baumwurzeln langsam im Boden verrotten, häufig sind sie ein lästiges Hindernis für das geplante neue Zierbeet. Doch auch wenn Rasen an den alten Standort gepflanzt werden soll, müssen Sie das Erdreich von den Baumwurzeln befreien. Zahlreiche Möglichkeiten stehen Ihnen bei der Entfernung zur Verfügung.

Buchsbäume als Beeteinfasung
Wer seinen Garten abwechslungsreich gestalten möchte, legt meist neben einer ausgedehnten Rasenfläche auch Beete und Ecken mit Gehölzen an. Wenn die Pflanzen größer werden, breiten sie sich aus. Damit lockere Erde bei einem Regenguss nicht weggeschwemmt wird und das Unkraut - oder auch der wuchsfreudige Rasen - sich nicht im ganzen Garten ausbreiten, haben sich Beeteinfassungen bewährt.

Einfahrt mit Pflaster befestigen
Erst wenn Haus und Einfahrt eine harmonische Einheit bilden, ist das Zuhause wirklich komplett. Von herrschaftlich elegant bis romantisch verschlungen erstrecken sich die Gestaltungsvarianten. Mithilfe von Pflaster, Schotter und Asphalt lassen sich viele individuelle Ideen kreativ verwirklichen. Mit ein wenig handwerklichem Geschick kann der Hausherr eine Menge Geld sparen und erhält trotzdem eine Einfahrt, die schon von weitem Gastlichkeit ausstrahlt.

Gabionen-Mauer
Gabionen verleihen modernen Wohnanlagen den letzten Schliff. Die mit Steinen gefüllten Drahtkörbe vervollständigen das stilgerechte Erscheinungsbild in Form von Gabionenwänden als Sicht- und Lärmschutz, als Hochbeete, Säulen, Kräuterspiralen und vieles mehr. Für fertig montierte Elemente muss der Bauherr allerdings recht tief in die Tasche greifen. Preisgünstiger ist es, Gabionen selber zu bauen. Mit der richtigen Anleitung ist es gar nicht schwer.